FAUST – EIN EUROPÄISCHER MYTHOS – Busonis „Italischer“ Faust Gesprächskonzert mit dem Busoni-Experten Laureto Rodoni und M° Igor Cognolato

Igor Cognolato

Ferruccio Busonis „Doktor Faust“ wird als ein Gipfel der Opernmusik des XX. Jahrhunderts angesehen. Den Text in deutscher Sprache zu seiner „Dichtung für Musik“, wie die Oper ursprünglich hieß, schrieb Busoni selbst in wenigen Tagen zwischen dem 24. und 31. Dezember 1914 unter dem erschütternden Eindruck des Ausbruchs vom I. Weltkrieg nieder. In Zürich, wo er während des Konfliktes im Exil lebte, komponierte er von 1916 bis zu seinem Tode 1924 das Werk, das von seinem Schüler Philipp Jarnach vollendet wurde und 1925 an der Semper Oper in Dresden unter der Leitung von Fritz Busch uraufgeführt wurde. In seiner Oper, die nicht auf Goethes Werk zurückgreift, wird Faust von Mephisto nach Italien begleitet, wo er die Herzogin von Parma verführt. Ein Grund, weshalb diese für seine Zeit sehr innovative Oper als „lateinischer Faust“ bezeichnet wurde. Als ausgewiesener Kenner von Busonis Gesamtwerk und seines “Doktor Faust“ in primis führt Laureto Rodoni, Tessiner Literatur- und Musikwissenschaftler sowie Kurator der aufschlussreichen Ferruccio-Busoni-Website* in das Werk des großen italienischen Komponisten ein. Am Flügel M° Igor Cognolato, Absolvent der Musikkonservatoriums Hannover im Fach Klavier unter dem brasilianischen M° Roberto Szidon, seit 2005 Inhaber des Klavier-Lehrstuhls am Konservatorium „Benedetto Marcello“ von Venedig. M° Cognolato zählt zu den bedeutendsten Interpreten des deutschen romantischen Repertoires. Zu verzeichnen hat er eine rege Konzerttätigkeit sowohl als Solist als auch mit namhaften Orchestern in Italien und im Ausland wie u.a. dem NDR-Radio-Philharmonic-Orchestra Hannover oder dem Orchester vom Gran Teatro La Fenice zu Venedig sowie zahlreiche Auftritte auch bei Tv-Sendungen wie RAI- Eurovision und NDR.

*www.rodoni.ch/busoni

www.inx.igorcognolato.com

Veranstalter: Pro Arte e. V. – Italienisches Kulturinstitut München

  1. Mai 2018 – 18.30 Uhr – Eintritt frei

www. proarte-muenchen.biz     www. iicmonaco.esteri.it

Das könnte Sie auch interessieren:

FAUST – EIN EUROPÄISCHER MYTHOS Dokumentation mit Fotoschau „Faust auf Italiens Bühnen“ im Italienischen Kulturinstitut

Faust-Festival München vor dem Start

Faust – Vor dem Start

 

Anna Zanco-Prestel
Über Anna Zanco-Prestel 176 Artikel
Dr. Anna Zanco-Prestel, hat Literaturwissenschaften (Deutsch, Französisch und Italienisch) und Kunstgeschichte in Venedig, Heidelberg und München studiert. Publizistin und Herausgeberin mit Schwerpunkt Exilforschung. U.d. Publikationen: Erika Mann, Briefe und Antworten 1922 – 69 (Ellermann/DTV/Mondadori). Seit 1990 auch als Kulturkoordinatorin tätig und ab 2000 Vorsitzende des von ihr in München gegründeten Kulturvereins Pro Arte e.V.