Auf 2,11 Billionen US-Dollar sind 2021 weltweit die Militärausgaben gestiegen

geld banknoten die euro-banknoten euro währung, Quelle: MabelAmber, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig
Auf 2,11 Billionen US-Dollar (2.110.000.000.000) stiegen laut Forschungsinstitut SIPRI 2021 weltweit die Militärausgaben. Damit investieren die Länder dieser Welt so viel Geld wie noch nie zuvor in Panzer, Raketen, Drohnen und weitere Kriegsgeräte und fast doppelt so viel wie noch vor 25 Jahren, als der Kalte Krieg gerade hinter uns lag.
Ich finde es krank, wie viel Geld für zerstörerische Zwecke ausgeben wird, statt es in die Bekämpfung des Welthungers, die Rettung des Klimas, soziale Gerechtigkeit und den Ausbau unseres Gesundheits- und Bildungswesens zu investieren. Und auch wenn ein Großteil der Rüstungsausgaben auf die USA entfallen – bei der Aufrüstung ist Deutschland ganz vorn dabei: Seit 2014 sind die Militärausgaben hierzulande laut SIPRI um 29 Prozent gestiegen, damit gehören wir im weltweiten Vergleich zu den Spitzenreitern bei der Steigerung der Militärausgaben. Und damit nicht genug: Mit der angekündigten Übererfüllung des NATO-2-Prozent-Ziels und dem geplanten 100 Mrd. Sondervermögen für die Bundeswehr würden wir zur drittgrößten Militärmacht nach den USA und China aufrücken. Dieser wahnwitzige Kurs zeigt, wie sehr Grüne, FDP, SPD und CDU/CSU den Kompass verloren haben. Waffen schaffen keinen Frieden! Das globale Hochrüsten muss beendet werden!

Finanzen

Über Sahra Wagenknecht 109 Artikel
Sahra Wagenknecht, geboren in Jena, ist eine deutsche Volkswirtin, Publizistin und Politikerin (PDS, Die Linke).