CORONA TOTAL

covid-19 geprüft 3g-regel corona covid-test, Quelle: kailandowski, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Deutschland sucht den passenden G-Punkt! Es bieten sich, wie nun sehr deutlich wird, gleich mehrere an. Jeder einzelne zählt! Der Volkskörper gibt´s her. Man hat ihn schon sorgsam an-G-bohrt, G-fügig und empfänglich G-macht: stündlich zittert er vor Erregung. Jetzt kommt alles darauf an, die entsprechenden Varianten optimal umzusetzen, und jede einzelne mag, nur einmal richtig an-G-fasst, schon dafür sorgen, den Gipfel der vierten Welle mit heißer Nadel und viel Reiz-intensivem Abstrich auf einen befriedigenden Normzustand herunter zu brechen. Optimal: wenn´s nur noch unter die Haut G-eht! Andernfalls werden unsere Schleimhäute oral, meist nasal – bis zum Anschlag – an-G-kitzelt. Flächendeckend, von fieberhafter Eile angetrieben, fräst sich das G-lüst ins kollektive Empfinden. So japst und keucht, schwitzt und schüttert dieses Land durch den zweiten Corona-Herbst.

2G, 2Gplus und 3G sind derzeit echte Renner. Wie wäre es mit 3G-Premium für die Piks-süchtige Booster-G-meinde? Ich schlug jüngst 1G vor, könnte mir andererseits aber auch 4G vorstellen, also: noch vor Beginn der fünften, für diesen Winter fest eingeplanten Welle viermal voll durch-G-pimpt – krass ab-G-spritzt. Man erzählte mir jüngst von einem Arzt, der sich den lustvollen Piks alle vier Wochen gönnt. Ein echter G-nussmensch. Dass weder Pikslinge noch Covidioten jemals vollständig G-impft sein werden: eint beide. Alles andere trennt verlässlich, bis hin zum heiß umkämpften Intensivbett. Da scheint irgendetwas ziemlich schief-G-laufen zu sein. Intensivbetten sind, angeblich mangels Personal, im letzten Jahr massiv aussortiert worden. Jetzt fehlen sie also (schon wieder): Betten und Bedienstete. Auf den Stationen herrscht dementsprechend G-schäftiges Treiben. Die doppelt oder dreifach G-Impften versetzt der Anblick um-G-hend in tobsüchtige Erregung. Klar: das ist alles EURE Schuld – Un-G-impft = Unbelehrbar. Nichts dazu G-lernt?

Endlich: 3G am Arbeitsplatz. Das heißt vor allem: die bislang un-G-schützt zum Höhepunkt G-triebenen werden von denen, die ´Safer G´ praktizieren gnadenlos von der G-meinsamen Bettkante G-wuppt. Und: da G-eht noch einiges mehr…

…wozu diese Satire? Was kannmit ihr zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt erreicht werden?

Noch vor einem Jahr schien unvorstellbar, dass dieser Staat einmal mit aller ihm zur Verfügung stehenden GEWALT eine nicht unbeträchtliche Anzahl mündiger BürgerInnen aus dem beruflichen und gesellschaftlichen Leben verbannen wird. Womöglich darf den schon bald auf Grundsicherung herabgesunkenen ´Verweigerern´ die monatliche Caritas nur noch unter der Auflage sofortiger Impfbereitschaft oder täglicher – vom Almosen abgezogener – Dauertestung ausgehändigt werden. Um mich direkt an den geneigten (oder empörten) Leser zu wenden: zählen Sie zu denen, die sich das (noch) immer nicht vorstellen können oder wollen? Oder finden Sie, ungleich wahrscheinlicher, vollkommen in Ordnung, das man den ´Leugnern´ solcherart die Leviten liest?

Ein Blick ins benachbarte Österreich klärt vollends darüber auf, was uns auf kurz oder lang blühen wird. Obschon der österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) schon im Juli letzten Jahres einen umfassenden Lockdown für verfassungswidrig erklärte, wird er jetzt erneut (für ´vorerst´ 20 Tage) verhängt. Der Staat verstößt also gegen die eigene Verfassung, gegen geltendes Recht – wird selbst Straffällig. Wohlgemerkt! Doch damit nicht genug. Ab Februar nächsten Jahres tritt drüben eine allgemeine Impfpflicht in Kraft. Offiziellen Zahlen zufolge sind rund 65 % der Bevölkerung ´vollständig´ geimpft. Was passiert mit denen, die bis zum ´Stichtag´ stur bleiben? Wie wird man sie der dann geltenden Verpflichtung ´zuführen´? Anders gefragt: wer ´holt sie ab´ – was wird man  machen oder tun müssen, um ihrer habhaft werden zu können? Wie bereitet sich der Staat auf diese ´Mission´ vor? Noch etwas schärfer nachgehakt: werden Polizei und Ordnungsamt ohne ´willige´ Helfer aus dem Volke überhaupt zum Erfolg kommen können? Entsprechende ´Listen´ liegen längst vor. Wer wird sie ´abhaken´? Ausgerechnet Österreich. Erinnert: von dort kam dieser komische Vogel mit der feschen Strähne und dem Chaplin-Schnauz, ´heim´ ins Reich – nach Deutschland. Auch der tat alles zum ´Wohle´ seines Volkes: Rassereinheit und Volksgesundheit regelten, in den Nürnberger Gesetzen, den ´Ausgleich zwischen Angehörigen artreinen und artfremden Blutes´.

Haben wir es derzeit also mit den üblichen ´Anfängen´ zu tun, denen so schnell kein Ende mehr bereitet werden wird? Was jetzt bei uns verordnet worden ist und schon zu Beginn nächster Woche rigoros anzuwenden sei, dürfte wohl, trotz absehbarer Schwierigkeiten in der konkreten Umsetzung, Schule machen. Allen bisherigen Pannen und Patzern zum Trotz: geht es an´s Eingemachte, sind die Deutschen gründlich. Sie haben das in der Vergangenheit stets eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Diese Nation ist abgrundtief gespalten. Einander bereits unversöhnlich gegenüber stehende Bevölkerungsgruppen werden in voller Absicht immer weiter gegeneinander aufgehetzt. Hier steht ein Kollektiv Folgsamer gegen die beachtlich gebliebene und verächtlich gemachte Minderheit Unbeugsamer. Die Mitglieder der Volksgemeinschaft gebärden sich den Volksschädlingen gegenüber zunehmend aus einer Macht der Stärke heraus, die den allmächtigen Staat hinter sich weiß. Beide – Volk und Führer – haben das gute Gewissen auf ihrer Seite.

Es reibe sich jeder den letzten Schlaf aus den Augen und frage, ohne falschen Vorbehalt: was passiert hier eigentlich gerade mit uns allen? Tatsächlich zeichnet sich so etwas wie eine NEUE REALITÄT ab. Sie wird zur Normalität. Die immer rücksichtsloser waltende bzw. verfügende Willkürherrschaft dieses Staates – nur zu verräterisch der Fürsorge und dem Schutz des noch nicht vollständig zur Räson gebrachten Volkes verpflichtet – zeitigt einen echten Totalitarismus, den zu vereiteln am Ende niemand mehr bereit gewesen ist. –

21.11.2021, Totensonntag

Über Trdic Shanto 105 Artikel
Studium der Sport-, Sozial-, und Erziehungswissenschaften an derUniversität Bielefeld. Seit 2006 Lehrer an der Gesamtschule Stieghorst,Sekundarstufe 1. Ehemals aktives SPD - Mitglied, nach Austritt keine weiteren Partei, - oder Vereinstätigkeiten.