Der perfekte Ort für einen Zweitwohnsitz: Sonne und Erholung das ganze Jahr über

Bild: Pixabay/juliasorokina

Malaga ist das pulsierende Herz Andalusiens und ein Ferienort, an dem viele Menschen immer wieder zurückkehren. Nicht immer nur um Urlaub zu machen, manchmal auch um direkt einen Zweitwohnsitz zu kaufen und einen Teil des Lebens in Spanien zu genießen. Dank der innereuropäischen Regelungen ist es heute kein Problem mehr, zwischenzeitlich in einem anderen EU-Land zu leben. Es gibt viele gute Gründe, warum Zweitwohnungen in Malaga besonders begehrt sind.

Von Anfang an Komfort genießen – ankommen in Malaga

Der Flug war stressig, doch sobald Sie den ersten Fuß auf den Boden Malagas setzen, fällt die Hektik von Ihnen ab. Wenn Sie mit dem Mietwagen Malaga Flughafen verlassen wissen Sie, dass Sie bald in Ihrem zweiten Zuhause angekommen sind. Durch einen Zweitwohnsitz müssen Sie sich keine Gedanken darum machen, ob ein passendes Hotel oder eine Ferienwohnung frei ist. Sie kommen einfach von Zuhause und fahren nach Hause.

Das eigene Auto mit dem Flugzeug zu transportieren ist natürlich unmöglich. Machen Sie es sich einfach und mieten Sie günstige Mietwagen Malaga ohne Selbstbeteiligung. Vor einem hohen Spritverbrauch müssen Sie sich nicht fürchten. Das Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln ist in Malaga sehr gut ausgebaut. Fahren Sie also bequem von A nach B mit dem Bus und nutzen Sie das Auto nur dann, wenn Sie es wirklich brauchen. BeiCarGest buchen Sie beispielsweise kurz vor der Anreise und dann wieder, wenn es zurück nach Deutschland geht.

Wie auf Zeitreise – warum Malaga das Paradies für Kulturfans ist

So lieb Sie Ihre Heimat Deutschland haben, so stressig kann sie manchmal sein. Bürokratie, kalte und leblose Betonbauten und tristes Wetter im Winter. Wenn Sie in Malaga ankommen, erwartet Sie das glatte Gegenteil. Historische Bauten und Monumente längst vergessener Zeiten sind hier noch am Leben. Genießen Sie den Ausblick von der Gibralfaro-Burg, der Ihnen einen Blick auf die gesamte Stadt schenkt. Entdecken Sie die Altstadt und kehren Sie ein in den schönsten Cafés, die Sie auf spanischem Boden finden können.

Malaga ist die Heimat des berühmten Malers Pablo Picasso und einiges erinnert an ihn. So zum Beispiel das Museum und sein Geburtshaus. Kehren Sie ein, wandeln Sie auf den Pfaden der Kunst und genießen Sie die Vorzüge von Ihrem persönlichen Zweitwohnsitz.

Keine Sorge, Sie landen nicht fernab jeder Zivilisation, sondern an einem Ort wo Moderne und Vergangenheit Hand in Hand gehen. Malaga ist ein hochmodernes Zentrum innerhalb Spaniens und die wohl lebendigste Stadt Andalusiens. Hier finden Sie immer Anschluss an nette Menschen, auch wenn Sie sich eines Tages zum Auswandern entscheiden.

Der Zweitwohnsitz als Altersvorsorge – das lohnt sich wirklich

Neben all den kulturellen Besonderheiten bietet Ihnen Malaga auch noch 16 bezaubernde Strände für die ganze Familie. Hier herrscht im Sommer Hochbetrieb und das zieht natürlich auch Touristen an. Ihnen liegt gar nichts an den Sommermonaten, Sie kommen im Winter nach Malaga? Dann vermieten Sie Ihren Zweitwohnsitz während der Sommerferien und generieren Sie so ein zusätzliches Einkommen.

Mit dem Kauf einer Immobilie in Malaga investieren Sie ins Alter. Sie können sich später, wenn Sie einmal im Rentenalter sind, in Ruhe zurückziehen und den Rest Ihres Lebens im bezaubernden Spanien genießen. Möchten Sie das nicht, vermieten Sie auch später noch oder entscheiden Sie sich für einen Weiterverkauf der Immobilie.

Sie dürfen davon ausgehen, dass die Preise für eine Immobilie an einem der Touristenhotspots Europas in den nächsten Jahren immer weiter steigen werden. Voraussetzung ist natürlich, es handelt sich um eine gepflegte Location. Und dafür können Sie selbst sorgen. Während Ihrer Abwesenheit gibt es sicherlich jemanden, der sich im immer sonnigen Malaga um Ihr Anwesen kümmern möchte.

Das Leben an der Costa del Sol – einzigartig und ein bisschen verrückt

Können Sie sich vorstellen, an einem der schönsten Ferienorte der Welt zu leben? An der Costa del Sol haben Sie die Möglichkeit dazu. Dort herrscht Leben pur, die Menschen sind freundlich, aufgeschlossen und es ist fast immer warm. Im Sommer klettert das Thermometer auf milde 25 bis 30 Grad, im Winter fallen die Temperaturen fast nie unter 15 Grad. Sie müssen bei 300 Sonnentagen fast niemals frieren und das spart erheblich Heizkosten.

Viele Teilzeittouristen reisen zum Herbst hin an und verbringen dann den Winter im Zweitwohnsitz in Malaga. Die gute Stimmung unter der Bevölkerung sorgt dafür, dass hier auch Neulinge schnell heimisch sind. Lernen Sie die Umgebung kennen, finden Sie Freunde und genießen Sie Abende bei Tapas und Wein in einer der zahlreichen Bars.

Die Costa del Sol zeichnet sich durch ihren liebevollen Charme, aber auch den Hang zur Extravaganz aus. Langweilig wird Ihnen hier niemals. Wenn es Sie aus dem tristen und kalten Deutschland in den Süden zieht, ist Malaga im Herzen Andalusiens einer der schönsten Orte, an dem Sie leben können. Wir sind überzeugt davon, dass Sie Ihre Kapitalanlage Zweitwohnsitz sicher nicht wieder verkaufen wollen, denn dazu ist Malaga zu besonders.

Über Autor kein 2233 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.