Die Eiserne Säule von Delhi – ein Vermächtnis des Rama-Imperiums?

2. Juli 2020 Thomas Ritter 0

Metallurgen des Kanpur ITT Instituts entdecken eine Schicht “Misawite” genannten Korrosionsschutzes, einer Mischung aus Eisen, Sauerstoff und Wasserstoff, welche ein Rosten der Säule verhindert. Diese Schicht entstand allmählich in den Jahren nach Errichtung der Säule. Seither wuchs sie beständig, aber äußerst langsam. Nach über 1.600 Jahren ist sie lediglich ein Zwanzigstel Millimeter stark, erklärte Professor R. Balasubramaniam vom of the IIT. Ursache dieser chemischen Reaktion soll der hohe Phosphoranteil des Eisens sein, aus dem die Säule besteht. Er ist höchstwahrscheinlich durch eine besondere Technik während der Herstellung des Eisens verursacht worden. Die Schmiede vermischten offenbar große Mengen Holzkohle mit dem zu schmelzenden Eisenerz. Nach Professor Balasubramaniam ist die Eiserne Säule ein “lebendiges Beispiel für die Kunstfertigkeit der Metallurgen des alten Indien”. […]

DAS BESTE KOMMT NOCH – Le meilleur reste à venir

1. Juli 2020 Constantin Film Presse 0

Das französische Feel-Good-Movie erzählt charmant und mit ganz viel Herz von Liebe, Freundschaft und der Lust am Leben. Erstklassig besetzt mit Fabrice Luchini (DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK) und Patrick Bruel (LE PRÉNOM) inszeniert das französische Autoren- und Regieduo Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière (LE PRÉNOM) einen Film, der uns lehrt, jeden Moment zu genießen – ganz nach dem Motto: Das Beste kommt noch! […]

Die „Pyramide von Gympie“ – Das Atlantis Australiens?

30. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Ägyptische Inschriften hingegen berichten über eine Sonnenfinsternis in Australien im Jahr 232 v. Chr. Diese Inschriften wurden in Irian Jaya, im Nordwesten Neu Guineas entdeckt. Alte ägyptische Legenden behaupten sogar, daß die Kunst des Pyramidenbaues von Lehrmeistern nach Ägypten gebracht wurde, die von einem großen Kontinent im Südosten kamen. Meinten sie damit Australien oder sogar den legendären Inselkontinent Mu, der einst im Pazifik existiert haben soll? Zeichnungen der Aborigines, welche in der Herberton Aboriginal Gallery in North Queensland ausgestellt sind, zeigen möglicherweise eine Darstellung der Nilquellen. […]

Cécile de France in EINE GRÖSSERE WELT

30. Juni 2020 Autor kein 0

Eine größere Welt – das ist es, was Corine entdeckt, als sie in der Mongolei während eines schamanischen Rituals in Trance fällt. Dabei war die Französin nur in die abgelegene Steppenregion gekommen, um im Rahmen ihrer Arbeit ethnographische Tonaufnahmen zu sammeln. Doch die Schamanin Oyun offenbart Corine, dass sie eine seltene Gabe besitzt, die ausgebildet werden sollte. Zurück in Frankreich lassen die Erlebnisse in der Mongolei Corine nicht mehr los. Trotz des Widerstandes ihrer Familie kehrt sie in die Steppe zurück und begibt sich auf alten und vergessenen Wegen auf eine spirituelle Reise. Eine Reise, die ihr Leben und ihre westeuropäische Sichtweise für immer verändern wird. […]

Ramalinga Swami – Der unsterbliche Meister aus dem Süden

28. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Im Alter von fünf Jahren begann auch für Ramalinga der Unterricht. Sabapathy Mudaliar, ein bekannter Gelehrter aus der heiligen Tempelstadt Kanchipuram, sollte ihn ausbilden. Zum Verdruß seiner Familie zeigte sich der Junge gänzlich uninteressiert an den Studien, und verfasste lieber Gedichte, die allerdings schon zu dieser Zeit sehr große Resonanz fanden. Nicht umsonst zählt Sri Ramalinga Swami bis heute zu den bedeutendsten Poeten Südindiens. […]

Provinz-Possen – das verlogene Bild der Coronakrise

28. Juni 2020 Trdic Shanto 0

Angeblich steht aufgrund unsicherer Auslandsbuchungen den Urlaubsorten an Ost- und Nordsee ein gewaltiger Ansturm bevor. Ich kann mir das gut vorstellen. Es muss also auch weiterhin das gewohnte Ambiente sein, wie im letzten, wie in jedem Jahr. Malle zum Vorzugspreis oder Fehmarn mit Aufschlag. Die Leute rennen dort lieber den ganzen Tag bei sengender Hitze mit der verordneten Gesichtsmaske herum, statt in ihrer näheren Umgebung auf den Atemkiller zu verzichten um sich einfach nur zu erholen. Ob wir wirklich, wie so oft beteuert und behauptet worden ist, aus dieser Krise etwas gelernt haben? […]

Geheimnisvolles Bahrain: Das verlorene Paradies der Götter

26. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Wenn Reisende zwischen Asien und Europa heute einen Zwischenstop einlegen, dann erfolgt dieser in der Regel in Dubai oder Abu Dhabi. In früheren Zeiten jedoch machte man in Bahrain eine Pause, denn auf der Route vom Zweistromland in den Indischen Ozean bildete die Insel im Persischen Golf eine Art Warenhaus des Orients. Wie an keinem anderen Ort trafen hier um 2000 v. Chr. Kulturen von den verschiedenen Enden der Welt aufeinander. […]

CORONA Filmbrancheninfos #61

25. Juni 2020 Peter Hartig 0

Hessen sieht sich als Vorreiter für einen nachhaltigen Kinobetrieb. Jedenfalls vergibt das Land einen „Preis Nachhaltiges Kino“, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Die vierte Preisverleihung findet virtuell, aber immerhin in den Kasseler „Bali-Kinos“ statt, die vor zwei Jahren zuletzt ausgezeichnet wurden. Am kommenden Mittwoch, 1. Juli, kann man um 19 Uhr (und den folgenden sieben Tagen) […]

Die Party People der Stuttgarter Krawallnacht

24. Juni 2020 Trdic Shanto 0

All cops are berufsunfähig. Wer hier den boshaften Vergleich mit den USA übersieht gehört in eine Blindenschule. Vielleicht ist es das, was die Propagandisten kultureller Selbstenthauptung auf ihrem Kreuzzug schlussendlich bezwecken: dass wir alle mit Blindheit geschlagen sein werden und nur noch auf das hören, was uns die politisch korrekten ´Herrchen oder Frauchen´ mit dem Rohrstock aus der Multikulti-Kiste einbläuen. Blind vor Wut, blind vor Entsetzen, blind vor Verständnis: So geht Demokratie. […]

Die goldene Tempelbibliothek von Mu

24. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Ich hatte kein Gefühl, wie viel Zeit wirklich vergangen war, seit ich die unterirdische Bibliothek betreten hatte, als mich Pachayappa wieder ans Tageslicht geleitete. Zum Abschied schenkte er mir eine kleine Tafel aus einem gelblich schimmernden Metall. Sie misst 4 cm mal 4 cm im Quadrat. Ich weiß nicht, ob sie aus der Bibliothek oder aus Pachayappas persönlichem Besitz stammt. Doch die auf ihr eingravierten Zeichen sollen den Schlüssel zum Verständnis des Vermächtnisses der Rishis enthalten. Dabei handelt es sich neben einem sechszackigen Stern offenbar um Symbole der alt-tamilischen Schrift, kombiniert mit Berechnungen der vedischen Astrologe. „Komm wieder, wenn Du verstanden hast“, ließ mich Pachayappa wissen. Die Frage nach der Entschlüsselung dieser Schriftzeichen ist einer der Gründe, warum ich den vorliegenden Artikel verfasst habe. […]

Marxisten enthüllen Lenin-Statue in Gelsenkirchen

23. Juni 2020 Nathan Warszawski 0

Es stellt sich die Frage, ob in Deutschland wirklich 52 öffentliche Plätze, mehr als 500 Straßen und sogar mehrere Schulen weiterhin nach Karl Marx benannt werden sollen. In Trier steht sogar ein Riesendenkmal aus Bronze, das kürzlich die Volksrepublik China verschenkt hat. Ist die Kolossal-Statue eines der wirkmächtigsten Antisemiten und Rassisten, gesponsert von der größten Diktatur der Welt, nicht peinlich für eine sich liberal nennende Demokratie, die offiziell jeden Rassismus ablehnt? Bürgerrechtler der ehemaligen DDR verweisen zudem darauf hin, dass Karl Marx obendrein auch ein geistiger Brandstifter für ideologischen Totalitarismus gewesen ist, der zu vielen Millionen Toten als Opfer des Kommunismus geführt hat. […]

CORONA Filmbrancheninfos #60

23. Juni 2020 Peter Hartig 0

Für einen Talk-Moderator ist Markus Lanz ein erschreckend schlechter Zuhörer, findet die „Frankfurter Rundschau“ nicht erst nach seiner jüngsten Gesprächsrunde: „Dass er eine gewisse selektive Taubheit für Widersprüche in ihm angenehmen Positionen hatte, ist ja lange bekannt, aber heute hat dieser blinde Fleck praktisch die ganze Sendung übertüncht.“ […]

Die fliegenden Söhne der Sonne

22. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Michael de Bakey interessierten nicht die „Astronautenlandebahnen“, sondern vielmehr merkwürdige Gruben auf dem Gelände, kreisrunde Löcher, in deren Nähe sich häufig Steine fanden, die offensichtlich über längere Zeit intensiven Feuer ausgesetzt waren. Diese Feuerspuren lassen sich auf verschiedene Weise erklären. Vielleicht waren es Lagerstellen, an denen sich die Schöpfer der Scharrzeichnungen des Nachts wärmten, vielleicht entzündeten sie die Feuer auch zu Ehren ihrer Götter. Doch de Bakey hatte eine andere Erklärung. Nach seiner Meinung machten die Indianer hier über dem Feuer ihre ohnehin dichten Gewebe noch widerstandsfähiger. Diese durch den Rauch noch dichter gewordenen Textilien hätten in der Tat exzellente Ballonhüllen ergeben. In anderen Formationen erblickte de Bakey „Feuertunnel“, die zum Befüllen der Ballons mit heißer Luft dienten. […]

Gunung Kawi – das steinerne Rätsel von Bali

20. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Aber auch Ram verfügte über einen „Wagen der Lüfte“, mit dem er unverzüglich die Verfolgung aufnahm. Ravana wollte Sita nach Sri Lanka bringen, wurde aber von Ram zum Luftkampf gestellt. Entweder war Ram der erfahrenere Pilot oder er verfügte einfach über die bessere Vimana. Es gelang im jedenfalls, Ravanas Flugapparat mit einem „Himmelspfeil“ abzuschießen, der daraufhin „in die Tiefe“ stürzte. Jedoch gelang es Rams Gattin Sita sich zu retten, indem sie aus der abgeschossenen Vimana in das unversehrte Luftfahrzeug ihres Mannes „umstieg“. Eine Rettung per Fallschirm? Darüber schweigen die historischen Quellen. […]

CORONA Filmbrancheninfos #59

20. Juni 2020 Peter Hartig 0

Die BBC hat eine Folge der Comedy-Serie „Fawlty Towers“ aus ihrem Streamingdienst genommen – wegen rassistischer Beleidigungen … das wissen wir natürlich schon. Die „Taz“ aber weiß mehr und klärt auf: Grund war nicht etwa die episodenlange Beleidigung der Deutschen, sondern eine Äußerung über das Cricketteam der Westindischen Inseln. Ex-„Monty-Python“ John Cleese, der die Serie mit seiner damaligen Frau Connie Booth erdacht hat, findet das immer noch falsch: „Wenn man jemandem unsinnige Wörter in den Mund legt, über den man sich lustig machen will, verbreitet man nicht dessen Ansichten, sondern man macht sich über sie lustig. Wenn Leute zu blöd sind, um das zu verstehen, kann man nichts machen.“ Bei der Gelegenheit führt die „Taz“ auch frühere Zensurfälle bei der Serie an: Der WDR etwa hatte die beanstandete Folge „Die Deutschen kommen!“ 1978 einfach ausgelassen. Aber nicht wegen der Sportler aus der Karibik. […]

Wie der europäische Judenhass untermauert wird

19. Juni 2020 Nathan Warszawski 0

Den palästinensischen Leidtragenden wird erklärt, dass erst die Juden aus dem Nahen Osten verschwinden müssen, bevor Palästina entstehen darf. Nur Politiker und Bürger der EU sehnen einen Palästinenserstaat im Nahen Osten herbei: Das hängt mit ihrer unbewältigten Vergangenheit, die sie unfähig macht, zwischen Rassismus und Judenhass zu unterscheiden. […]

GIPSY QUEEN mit Newcomerin Alina Şerban und Tobias Moretti

19. Juni 2020 Autor kein 0

GIPSY QUEEN ist ein kraftvolles Drama und erzählt die Geschichte einer verstoßenen, heimatlosen Mutter am Rande der Gesellschaft, die mit kämpferischen Willen ein besseres Leben für ihre Kinder sprichwörtlich durchboxt. Die Titelheldin wird von der Newcomerin Alina Şerban verkörpert, die für ihre darstellerische Leistung in GIPSY QUEEN bereits mit einer Nominierung für den Deutschen Filmpreis geehrt wurde. Weitere Hauptrollen haben Tobias Moretti (EIN VERBORGENES LEBEN, DEUTSCHSTUNDE) und Irina Kurbanova übernommen. […]

Gegen den Besuch einer Spielhalle sprechen fünf Gründe

18. Juni 2020 Autor kein 0

Natürlich, es gibt solche und solche Spielhallen. Die schmuddelige an der dunklen Straßenecke oder die etwas schickere am Kudamm. Aber in der Regel ist der Komfort beim Spielen eingeschränkt. Alkohol ist schon einmal verboten, zu Essen gibt es auch nichts und wenn man Pech hat, muss man lange auf seinen Lieblings Automaten warten, da dieser gerade besetzt ist. Und die Handynutzung ist zudem auch eingeschränkt bzw. ganz verboten. Wer schon einmal in einer „echten“ Spielbank war, wird wissen, was mit Komfort gemeint ist. […]

Die Himmelfahrt der Meeresgöttin

18. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Ein solcher Bericht ist auch aus dem alten China überliefert. In Südchina, im Gebiet des heutigen Hong Kong und Macau, entstand in Zeit zwischen 900 und 1000 n. Chr. die Sage von Tin Hau, der Göttin des Meeres. Heute gehört Tin Hau zu den beliebtesten und am meisten verehrten Göttinnen in Hong Kong. und Macau. Dort ist sie auch als A-Ma bekannt, und so verdankt die Stadt letztlich ihren Namen der Göttin. „A-Ma-Gao“ hieß der Ort früher, was soviel wie „Platz der Göttin A-Ma“ bedeutet. Die portugiesischen Eroberer verballhornten den chinesischen Namen zu „Macau“. […]

CORONA Brancheninfos #58

18. Juni 2020 Peter Hartig 0

Eine Milliarde Euro sollen den „Neustart Kultur“ anschieben. Das Paket und die ersten Reaktionen hatten wir vor zwei Wochen vorgestellt. Heute wurden „Eckpunkte für ein Programm zur Milderung der Auswirkungen der Corona-Pandemie im Kulturbereich“ vom Bundeskabinett beschlossen. Das Programm von Kulturstaatsministerin (BKM) Monika Grütters bestehe „im Wesentlichen aus fünf Teilen“, so die Mitteilung ihres Ministeriums: […]

Interview mit dem ARD-Vorsitzenden Tom Buhrow

18. Juni 2020 Sven Lilienström 0

die 1950 gegründete „Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“ – kurz ARD – besteht aus neun selbstständigen, staatsunabhängigen Landesrundfunkanstalten sowie der Auslandsrundfunkanstalt Deutsche Welle. Seit Januar 2020 führt der Journalist und amtierende WDR-Intendant Tom […]

Freiheit, die ich nicht meine

17. Juni 2020 Nathan Warszawski 0

Die Ideen und Vorstellungen der Kirche klingen gut, sie sind jedoch gewöhnlich bösartig: s. Kindererziehung, die in Kinderschändung mündet. Im Gegensatz zum Kapitalismus hat die Kirche keine Probleme gelöst. sondern nur erzeugt. Der Kapitalismus hingegen erzeugt zwar ebenfalls Probleme, löst zuweilen auch solche. Nicht nur katholische Laien, sondern auch katholische Priester verlassen aus diesem Grund ihre Kirchen in der 3. Welt, um in der 1. Welt ihr Glück – auch kirchenlos – zu suchen. Die Kirche ist nur im Kapitalismus erfolgreich, s. ihre Geld- und Güteranhäufung in Deutschland. In der nicht-kapitalistischen 3. Welt ist die Kirche arm. Die VR China ist ein Paradebeispiel für die (freiwillige) Unterwerfung der katholischen Kirche unter dem politischen System. […]

City-Ingenieure entwickeln Diabetes-Sensor

17. Juni 2020 Autor kein 0

Nachfolgend finden Sie die Kurzdarstellung einer laufenden Studie derCity, University of London. DR. SUMSUN NAHER UND PROFESSOR AZIZ RAHMAN, CITY UNIVERSITY OF LONDON, HABEN EIN MARIE-CURIE-STIPENDIUM ERHALTEN, UM EIN HYBRIDSENSOR ZUR ERKENNUNG VON DIABETES ANHAND […]

Only Black Lives Matter!

17. Juni 2020 Nathan Warszawski 0

Seit dem verhängnisvollen Tod von George Floyd stehen wichtige und unwichtige Bürger der USA Kopf. Nicht nur in den USA, sondern auch weltweit und in Deutschland. Beispiel: Artikel 3-3 des Grundgesetzes lautet: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden … […]

CORONA Brancheninfos #57

16. Juni 2020 Peter Hartig 0

Weiter will die Welt in Richtung normal. Nicht nur viele Grenzen in Europa sind wieder offen, sondern sogar die Kinos in Bayern. Doch die Probleme der Kulturbranche sind noch längst nicht gelöst – und da geht es nicht nur um das Corona-Virus. […]

Judas Ischariot und der Mythos vom jüdischen Übel

16. Juni 2020 Peter Gorenflos 0

Man möchte ergänzend zu Maccoby sagen, dass es auch langsam an der Zeit ist, das Neutralitätsgebot im Grundgesetz in gesellschaftliche Realität umzusetzen und Staat und Kirche vollständig zu trennen. Eine der wichtigsten, uneingelösten Forderungen der Aufklärung ist die Privatisierung der Religion. Man könnte sich dabei Frankreich zum Vorbild nehmen, das in Folge der Dreyfus-Affäre den Laizismus im ersten Artikel seiner Verfassung verankert hat. Den staatlichen Religionsunterricht könnte man durch eine vergleichende Religionskunde ablösen, mit der heilsamen Folge, dass den religiösen Dogmen und Mythen, die sich im Laufe der Jahrhunderte in unseren Köpfen verfestigt haben, die Grundlage entzogen würde. […]

Die Stadt der Schlangengötter

16. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Die geheimnisvoll spirituelle Atmosphäre von Nong Khai hat auch moderne Künstler inspiriert. Sala Kaew Ku ist ein riesiger Park, der mehr als 200 gewaltige Plastiken und Standbilder beherbergt, die durch hinduistische, buddhistische und andere Glaubensvorstellungen inspiriert wurden. Luang Pu Bunleua Sulitat ist ihr Schöpfer. Er hat sich seine Kenntnisse als Steinmetz autodidaktisch angeeignet und lebt heute als Mönch. Den Park nennt er einen Ausdruck seines Wunsches nach einer Welt, in der alle Glaubensbekenntnisse gleichberechtigt miteinander existieren können. Manches an Luang Pu Bunleua Sulitas Werk erinnert auch an die Inszenierungen eines Dali, Blanco oder einer Nikki de Saint Phalle. […]

Nancy Pelosi unterstützt Vandalismus und Statuenschändung in den USA: Zeitgeist-Diktate, Zwang zur Konformität und reine Zensur

15. Juni 2020 Trdic Shanto 0

Die Aushegung eines im ganzen großartigen, im einzelnen gewiss zwiespältigen Streifens, „Vom Winde verweht“, der vollkommen zu Recht ein Meisterwerk genannt wird und als Klassiker der Filmgeschichte nahezu glanzvoll die Jahrzehnte überstrahlte, bedeutet im Ergebnis: die Entmündigung des Konsumenten. Der revanchiert sich bereits: In den Amazon-Verkaufscharts ist das Südstaaten Epos soeben – also: schon wieder! – zum Bestseller avanciert. Ob die alle Rassisten sind? Dank digitaler Rundumversiegelung dürften ihre Identitäten längst ermittelt worden sein. […]

Gesandte aus der Zukunft – Indizien für erfolgreiche Zeitreisen

14. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Doch möglicherweise sind die Amerikaner nicht die einzigen, denen es gelungen ist, einen Weg durch die Zeit zu finden. Zumindest behaupten Angehörige des „Volkes von Damanhur“ ebenfalls Zeitreisen durchzuführen. Damanhur liegt im italienischen Valchiusella etwa 40 Kilometer nördlich von Turin. Es ist eine der größten spirituellen Gemeinschaften in Europa, die bereits im Jahr 1975 von Oberto Airaudi gegründet wurde. Die Bewohner Damanhurs erbauten eine „Stadt im Stein“, eine unterirdische Anlage von der Groesse eines elfstöckigen Gebäudes, die als „Tempel des Menschen“ bezeichnet wird, und das Herzstück Damanhurs darstellt. Die Gemeinschaft von Damanhur und ihr charismatischer Führer Oberto Airaudi üben eine starke Anziehungskraft auf spirituelle Sucher in ganz Europa aus. […]

Menschen, die auf Bildschirme starren – Amerika und das Nichts

13. Juni 2020 Rüdiger Suchsland 0

Und so schwer es zu glauben ist: Auch „Vom Winde verweht“ war seinerzeit ein liberaler Film. Schon ein Film für die große Masse, aber einer, der vom Krieg erzählte, indem er Leiden schilderte;
indem er nicht siegreiche männliche Kämpfer als Helden propagierte, sondern von einer Niederlage erzählte, in der nicht nur eine Sklavenhaltergesellschaft, sondern auch eine Welt von Gestern voller Geborgenheit unterging.
Und aus den Flammen des spektakulären Brands von Atlanta stiegen junge Frauen hervor: Selbstbewusst, unverheiratet, nicht mehr ihren Eltern und der Tradition gehorchend. Scarlett O’Hara war eine frühe Heldin des Feminismus. […]

Ulrich Pagel: Der Einzige und die deutsche Ideologie.

12. Juni 2020 Michael Lausberg 0

Die Arbeit zeichnet sich detaillierte Betrachtung der Kritik an Stirner und die damit verbundene Entwicklung des eigenen Ansatzes unter Heranziehung der zeitgenössischen Quellen aus. Nun muss „Die deutsche Ideologie“ und ihr Entstehungshintergrund anders bewertet werden. Ulrich Pagel: Der Einzige und die deutsche Ideologie. Transformationen des aufklärerischen Diskurses im Vormärz, De Gruyter, Berlin/Boston 2020. […]

Der Mythos von Agartha

12. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Doch das Gold der Tschuden wurde angeblich nie gefunden. In manchen Legenden wird behauptet, daß ein Teil des Goldes in unterirdische Höhlensysteme gebracht wurde, in denen sich auch tschudische Stämme verborgen hielten. Es existieren auch andere Aussagen, denen zufolge das Gold zu einem Idol umgeschmolzen wurde, welches im Volk als die „Goldene Baba“ bekannt ist. Alles Streben der Tschuden scheint auf die Erhaltung dieses mythischen Heiligtums gerichtet gewesen zu sein. Gerüchten zufolge soll eine in Birkenrinde gravierte Karte das Geheimnis des Versteckes dieses Idols bewahren. Doch bestätigen einige Fakten die Existenz des tschudischen Volkes und auch seiner Reichtümer. In der sogenannten „Laurentius-Chronik“, welche von einem alten, stark zerlesenen Manuskript abgeschrieben wurde, gibt es die Erzählung des Nowgoroder Gjurat Rogowitsch, der seinen Sohn im Jahr 1096 nach Jugra entsandte. […]

Die neue Industrie

11. Juni 2020 Autor kein 0

Die Deutsche Industrie steht vor den größten Umbrüchen aller Zeiten. Und das gleich aus mehreren Gründen. Auf Grund des Handelskrieges mit China werden sich wohl einige Produktionsstandorte wieder verschieben. Und immer strengere Umweltauflagen sorgen dann […]

CORONA Filmbrancheninfos #56

11. Juni 2020 Peter Hartig 0

Corona als Brennglas: Oliver Zenglein ist einer der beiden Geschäftsführer von Crew United – und Gast in der neuen Folge von „Close-up“, dem Podcast der Deutschen Filmakademie. Im Gespräch mit Christian Schwochow macht er sich Gedanken, ob die Krise nur deutlich zeigt, „wie extrem die Probleme schon vorher waren“, und wo es überall drängt. Sie sprechen über Themen wie Fairness, Finanzierung, Fachkräftemangel, Nachwuchs und Green Shooting. […]

KALKUTTA LIEGT AM GANGES, UND KAIRO LIEGT AM NIL …

10. Juni 2020 Rüdiger Suchsland 0

In der Stadt Oran wütet die Pest. Das Fieber greift um sich. Menschen sterben. Ein Entkommen gibt es nicht, denn die Stadt wird hermetisch abgeriegelt. „Es hat auf der Welt genauso viele Pestepidemien gegeben wie Kriege. Und doch treffen Pest und Krieg die Menschen immer unvorbereitet.“ So heißt es in dem Roman „Die Pest“ von Albert Camus. Auf literarische Weise zeichnet der Autor hier den Prototyp der Epidemie – Szenen der Katastrophe, und wie der Mensch ihr begegnet. Der Regisseur und Dramaturg Dirk Diekmann hat eine Hörspielfassung dieser dramatischen Geschichte erstellt. Diese hat der Schauspieler Stefan Hunstein für die „vhs.daheim“ eingelesen. Damit entführt er das Publikum in eine Welt, die gerade gleichermaßen fremd wie vertraut erscheint. […]

Das rätselhafte Verschwinden des U Kreuzers Surcouf

10. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Doch diese Version hinterläßt mehr Fragezeichen als Antworten. So hat der Autor und investigative Journalist James Rusbridger – ein ehemaliger Mitarbeiter des MI 6 – der im Jahr 1994 unter mehr als mysteriösen Umständen in Bodmin Moor zu Tode kam, in seinem Buch „Who sank Surcouf?“ überzeugend dargelegt, daß der französische U Kreuzer aufgrund seiner eingeschränkten Manövrierbarkeit keinesfalls zu der Zeit an dem Ort sein konnte, an dem sich die Thompson Lykes befand. Auch bei günstigsten Umständen und ohne weitere technische Probleme hätte sich die Surcouf allein schon aufgrund ihrer begrenzten Marschgeschwindigkeit niemals in dem Meeresbereich aufhalten können, den die Thompson Lykes befuhr. […]

CORONA Filmbrancheninfos #55

9. Juni 2020 Peter Hartig 0

Die USA sind in Aufruhr. Schon wieder wurde ein schwarzer Bürger Opfer eines tödlichen Polizeieinsatzes. Um von solchen Taten zu erfahren, ist auch die Pressefreiheit wichtig. Doch wie die Medien aktuell berichten, sorgt auch für Kritik, berichtet der Deutschlandfunk.
US-Verbände melden gezielte Angriffe der Polizei gegen Journalisten während der Proteste nach dem Tod von George Floyd, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“.
Auch drei TV-Journalisten aus der Schweiz sind nach eigenen Angaben bei einer Demo in Minneapolis von der Polizei attackiert worden.
Netzpolitik zählt 250 dokumentierte Übergriffe der Polizei auf die Presse.
Die Proteste in den USA und Corona in Frankreich waren gestern Themen im „BR5-Medienmagazin“. […]

Der Heilige Stein des Wawel

8. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Erinnern wir uns im Zusammenhang mit der für den Fürsten Kasimir ausgesprochenen Prophezeiung außerdem daran, dass auf Anweisung der hinduistischen Gottheiten tatsächlich präzise Zukunftsvorhersagen aufgezeichnet worden sind. Diese Voraussagen sind in den indischen Palmblattbibliotheken niedergelegt, deren Existenz und präzise Prognosen inzwischen auch im Westen bekannt wurden. Demnach könnte der Tschakram des Wawel auch eine technische Hinterlassenschaft dieser präantiken Hochkultur sein, möglicherweise eine Art „Zeitkapsel“ die unschätzbare Informationen über die Herkunft der Menschheit und ihre immer noch weitgehend im Dunkel liegende Frühzeit enthält. Die weitere Suche nach dem von Fürst Kasimir einst aufgefundenen Zugang zu dem Gewölbe, in dem sich der Tschakram des Wawel befindet, lohnt also trotz aller zu erwartenden Hindernisse. […]

Vom Zuckerfest zum Massentest

7. Juni 2020 Trdic Shanto 0

Gern wird das deviante Verhalten solcher Menschen entweder aus den eigenen Bezügen herausgelöst und entlang ähnlicher Vorfälle verallgemeinert (um so den kulturellen Rigorismus klein zu reden) oder zum Einzelfall erklärt; und immer sind es die gesellschaftlichen Schieflagen, behauptete oder beteuerte Benachteiligungen, denen der Schlamassel folgt. Der dieser Tage viel zitierte Alltagsrassismus hält für alles her, was schief geht. Andererseits müsse man die Riten und Gebräuche derer, die so strikt an ihnen festhalten, im Zusammenleben täglich neu aushandeln, wie eine namhafte Politikerin allen Ernstes einmal anmahnte. Hier geraten in Wahrheit Praktiken und Lebensweisen nicht einzig mit der nationalen Rechtsprechung in Widerstreit; sie verstoßen in Göttingen auch gegen Regeln, die derzeit weltweit, über alle innerstaatlichen Vereinbarungen und Verordnungen hinweg gelten. Was soll hier also ausgehandelt werden? […]

Mobilfunkgeneration 5G in Europa: Das Strahlen-Kartell

6. Juni 2020 Franz Adlkofer 0

Der internationalen Mobilfunkindustrie ist im Verlauf von Jahrzehnten gelungen, wovon andere Industrien nur träumen können. Sie hat erreicht, dass die nationalen und internationalen Beratungs- und Entscheidungsgremien der Politik von Männern und Frauen mit der richtigen, das heißt der von ihr vertretenen und damit vorgegeben Meinung dominiert werden. Unbeeindruckt vom tatsächlichen Stand der Forschung beharren sie darauf, dass bei Einhaltung der Grenzwerte die Bevölkerung vor der Mobilfunkstrahlung zuverlässig geschützt ist. Dass ein Großteil der neueren wissenschaftlichen Forschung dieser Vorstellung entschieden widerspricht, wird von ihnen — wie es aussieht — einfach ignoriert. Lobbyismus dieser Art, der bereits den Tatbestand der institutionellen Korruption erfüllt, ist dann nicht weit entfernt von kriminellen Praktiken. […]

CORONA Brancheninfos #54

6. Juni 2020 Peter Hartig 0

Mit dem Corona-Konjunkturpaket werden 130 Milliarden Euro in die Hand genommen. Eine Menge Geld. Aber eine Entlastungszahlung für die Einkommensausfälle der Solo-Selbständigen und kurzfristig Beschäftigten ist im Corona-Konjunkturpaket nicht berücksichtigt, meint Pro Quote Film: „Grundsicherung ist keine Alternative, deshalb muss das Zuschussprogramm des Bundes dringend für Solo-Selbständige und kurzfristig Beschäftigte geöffnet werden, damit sie daraus auch ihre Lebenshaltungskosten bestreiten können.“ Zukunftsgerichtet handeln heiße aber auch „gleichstellungspolitische Ziele drängender den je umzusetzen“. Dazu weist Pro Quote Film auf ihre Petition hin: „Wenn die Filmbranche wieder anläuft, dann mit Quote!“ […]

Mehr als alles. Geschichten, Gedichte und Bilder für kluge Kinder und ihre Eltern

6. Juni 2020 Michael Lausberg 0

Der 1932 geborene Hubertus Halbfas war von 1967 bis 1987 Professor für Katholische Theologie und Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Reutlingen. In diesem Buch hat er eine bebilderte Sammlung verschiedener Geschichten, Märchen, Legenden, Balladen, Gedichte, Fabeln, Bibeltexte, Indianer-Weisheiten und Philosophien zusammengestellt. Sie reiht sich in eine Literatur ein, in „der die Frage nach Glauben oder Nicht-Glauben keine Rolle spielt, die aber die Frage des Menschen nach sich selbst stellt.“ (S. 13) In insgesamt 16 Kapiteln werden anhand von unterschiedlichen Zugängen menschliche Erkenntnis über existenzialistische und transzendentale Fragestellungen vorgestellt. Diese Sammlung von Texten ist zum Selber- und Vorlesen für kluge Kinder und ihre Eltern laut Untertitel konzipiert. […]

Der Fluch des Orakels von Delphi

6. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Die Druiden erkannten, dass ihr Volk nur Heilung finden könne, wenn alle geraubten schätze in einem heiligen See versenkt würden. Das keltische Nationalheiligtum befand sich bis zur Christanisierung im beginnenden Mittelalter tatsächlich im Massiv des Pic de Saint Barthelemy befand. Die tektosagischen Volken waren auch für ihre Angewohnheit bekannt, alles Gold, das sie aus den Bergwerken gewannen, ihrem obersten Gott Abellio zu verehren. […]

RESISTANCE FIGHTERS – Die globale Antibiotika-Krise

5. Juni 2020 Autor kein 0

Wie konnte es so weit kommen, und was können wir tun? RESISTANCE FIGHTERS begibt sich weltweit auf Spurensuche nach Gründen und Lösungen für die Krise und belegt schonungslos die globalen Zusammenhänge, die zu einer immer rasanteren Ausbreitung von Resistenzen führen. Ausgehend von der UN-Sonderversammlung begleitet Autor Michael Wech über zwei Jahre hinweg ausgewiesene Antibiotika-Experten wie den Ökonomen Jim O’Neill und führt den Zuschauer an Brennpunkte wie Vietnam, Bangladesch, nach Niedersachsen oder Reno, Nevada. Dabei zeigt der Film, wie sehr das Problem seit Langem wider besseres Wissen ignoriert wird. Und er macht deutlich, wie neuartige Resistenzmechanismen entstehen konnten, die bis vor Kurzem kaum denkbar waren. […]

„DIE EXEKUTIVE KANN AUCH SCHIFFBRUCH ERLEIDEN“

5. Juni 2020 Rüdiger Suchsland 0

Heute ist der Corona-Blog mal ein bisschen anders als gewohnt. Denn ausnahmsweise besteht er aus einem Interview, das ich bereits Anfang April mit Herfried Münkler geführt habe – einem der (aus meiner Sicht) interessantesten deutschen Intellektuellen, Wissenschaftler und Beobachter des Zeitgeschehens: […]

CORONA Filmbrancheninfos #53

4. Juni 2020 Peter Hartig 0

In den vergangenen Tagen bestimmte nicht mehr allein das Virus die Nachrichten – alle Aufmerksamkeit gilt den Demonstrationen in den USA, die zeigen, dass auch die alten Probleme noch nicht gelöst sind. Die Nachrichten aus der Filmwelt sind in diesen Tagen spärlich. […]

Das Geheimnis von Glamis Castle

4. Juni 2020 Thomas Ritter 0

In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts versuchten ein paar junge Leute, die auf Glamis zu Gast waren, das verborgene Zimmer aufzuspüren, indem sie aus den Fenstern aller Räume Stücke von weißem Leinen hinaus hängten. Dennoch gab es zum Schluss vier Fenster (nach einer anderen Version der Geschichte sollen es sieben gewesen sein), aus denen kein Tuch hing. Die betreffenden Zimmer konnten trotz aller Anstrengung nicht gefunden werden. Als sie dann versuchten, von außen mittels Leitern zu den Fenstern zu gelangen, wurde es dem 14. Grafen zu bunt. Er ließ die jungen Männer hinauswerfen. Heutige Besucher von Glamis teilen dieses Schicksal, wenn sie so unklug sind, das Gespräch auf die geheime Kammer zu lenken. Dies geschah dem Autor bei der Besichtigung des Schlosses. So bleibt der „Schrecken von Glamis“ auch im 21. Jahrhundert ein Rätsel. […]

GEDANKEN IN DER PANDEMIE: DIE ARBEIT TUN DIE ANDEREN

3. Juni 2020 Rüdiger Suchsland 0

Denn kann es so funktionieren, dass dann keiner mehr den anderen beherrscht? Die Aussicht, dass im Fall eines gerechten Ausgleichs unsere bisherigen Sklaven uns einen Vogel zeigen, sagen „Jetzt sind wir mal dran“, und dann in zwanzig Jahren die Kinder des Freundes die Sklaven eines afrikanischen Häuptlings sind, wäre ja auch keine Lösung. […]

CORONA Filmbrancheninfos #52

3. Juni 2020 Peter Hartig 0

Emsig wird daran gearbeitet, zur Normalität zurückzukehren. Zeitungsberichte und Petitionen erinnern aber auch daran, dass noch einiges nachzuarbeiten ist – besonders bei den Hilfen für Branche und Beschäftigte. […]

Christian Felber: This is not Economy

2. Juni 2020 Michael Lausberg 0

Christian Felber, Initiator der „Gemeinwohl-Ökonomie“ übt in diesem Buch eine fundamentale Kritik an der Disziplin der Wirtschaftswissenschaften und ihren Grundlagen. Dabei stellt er die Profitlogik des Kapitalismus infrage, nämlich dass Unternehmen konkurrieren um den höchsten Finanzgewinn. Dass dies Gesellschaften spaltet, künstliche Unterschiede in Bezug auf Macht, Ansehen, Status und finanzielle Möglichkeiten schafft, ein raffgieriger Geschäftsmann höherwertig angesehen wird als der Bettler an der Straßenecke, sind die Symptome einer kranken Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Dieses egoistische Denken und Handeln ist aber die oberste Norm der neoliberalen Wirtschaftswissenschaften. […]

Das Kristallorakel – Botschaft der Neuen Zeit

2. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Einen dieser Kristallschädel hatte ich selbst hierher gebracht, nach Hause sozusagen. Dies ist der Grund, warum ich nach einem fast zwanzigstündigen Flug, einem halben durchgerüttelten Tag auf der Ladefläche eines klapprigen Pick up und einem schier endlosen Marsch durch den Dschungel nun mit meinem indianischen Begleiter in diesem kleinen Dorf war. […]

GEDANKEN IN DER PANDEMIE: DIE GROSSE TÄUSCHUNG

2. Juni 2020 Rüdiger Suchsland 0

Es klingt wahnsinnig menschlich: „We are one“ – „Wir sind eins“. So wie man sich die Welt eben wünscht, wenn man sie sich malen könnte, und wenn das Eine Einzige Übrigebleibende nicht gerade ein globaler Konzern, ein transnationaler Streamingdienst oder ein weltweites Online-Kaufhaus ist. […]

Proteste in den USA: Aufstand der Gerechten

2. Juni 2020 Trdic Shanto 0

Mag bald das ganze Land in Flammen stehen und dabei verlässlich zu Bruch gehen: Das alles geht, glaubt man den Journalisten, auf ´Proteste´ zurück. Mal sind sie heftig, dann wieder laufen sie aus dem Ruder, sie eskalieren und sie haben ein für alle Mal das gute Gewissen auf ihrer Seite. Es kommt halt darauf an, die begleitenden Ereignisse richtig einzuordnen. Dann dürfen rohe, Menschen gefährdende Rechtsbrüche als legitime Ausdrucksformen echten Widerstandes, als Barrikadenkämpfe der Gedemütigten immerhin ´verstanden´ werden. Erinnern sie sich bitte an ähnliche Vorfälle in den Pariser Vororten; den hauptsächlich von Muslimen bewohnten Banlieues. Die Anlässe oder Auslöser waren auch dort dieselben. […]

Howard Phillips Lovecraft und das geheimnisvolle Necronomicon

31. Mai 2020 Thomas Ritter 0

Als Quelle für Lovecrafts Informationen kommt Lord Dunsany, ein großzügiger Förderer Lovecrafts, in Frage. Der irische Adlige war bekannt für sein außerordentliches Interesse an okkulten Geheimnissen und ein Vertrauter des Dichtes W. B. Yeats. Lord Dunsany verfasste auch selbst zahlreiche phantastische Erzählungen, die eine ganz eigenständige Mythologie zum Inhalt haben. Es steht außer Frage, dass er einen wesentlichen Einfluß auf das literarische Schaffen des jungen Lovecraft ausübte. Dies belegt eindrucksvoll ein im Jahr 1922 von Lovecraft verfasster Aufsatz, in dem er Lord Dunsany als „den vielleicht einzigartigsten, originellsten und phantasievollsten unter den derzeit lebenden Autoren“ bezeichnet. […]

DAS „PRÄVENTIONS-PARADOX“ IST EIN BEHAUPTUNGS-PARADOX!

30. Mai 2020 Rüdiger Suchsland 0

Es könnte also sein, dass Corona wirklich die Stunde Null für Europa wird. Jetzt auf einmal werden die Schulden verbundesstaatlicht, und keiner sagt irgendetwas. Unter den tapferen „sparsamen Vier“, wie sie sich nennen, fängt Schweden auch schon an zu wackeln. Die einzigen, die noch etwas sagen, sind die Holländer und die Österreicher – das alte Habsburgerreich. Aber nicht mehr so stark wie früher. […]

CORONA Filmbrancheninfos #51

30. Mai 2020 Peter Hartig 0

Am Dienstag durften wir es ankündigen: Bayern hat am neuen Hilfsprogramm für freischaffende Künstler*innen nachgebessert. Unterstützung erhält nun auch, wer schon andere Corona-Soforthilfen erhalten hat. Die werden allerdings auf die 3.000 Euro angerechnet, die Bayern für die Künstler*innen vorsieht. Die Hilfe kann nun online beantragt werden, alle Informationen dazu bietet das Kunst- und Kulturministerium. […]

City-Wissenschaftler zum Lufthansa-Rettungspaket

30. Mai 2020 Autor kein 0

Nachfolgend finden Sie einen Kommentar von Linus Bauer [1], Gastdozentan der City, University of London. LUFTHANSA-RETTUNGSPAKET: DIE STAATLICHE UNTERSTÜTZUNG WIRD ALS EINE VON DEN VERNÜNFTIGSTEN OPTIONEN ANGESEHEN Aktuell kann man von einer historischen Krise in […]

„Am Antisemitismus sind größtenteils die Juden schuld“

30. Mai 2020 Nathan Warszawski 0

Sobald der Freiburger Schüler erfährt, dass Marx einer Rabbinerfamilie entstammt und folglich genetisch Jude sein muss, wird der Schüler begreifen, warum der Jude Marx den Kapitalismus abschaffen will: Er hasst die Gojim! Glücklicherweise ist der oben erwähnte krankhafte Judenhasser namens Adolf Hitler erfolgreich darin, diese jüdische Ideologie aufzuhalten, vielleicht sogar zu vernichten. […]

Coso Rock Art – Ancient Aliens in Kalifornien?

29. Mai 2020 Thomas Ritter 0

Die meisten Petroglyphen und Felsbilder erzählen zu allen Zeiten weltweit eine gleiche Geschichte – bereits vor Tausenden Jahre haben Menschen ihre Reise von der Geburt bis zum Tod beschrieben, und ihren Glauben an die Schöpfung bildlich dargestellt. Manchmal können Petroglyphen so relativ leicht eingeordnet werden, wenn mehr über die Religion, die Mythen und Legenden der jeweiligen antiken Zivilisation bekannt ist. […]

CORONA Filmbrancheninfos #50 – Fünfzigste Ausgabe!

29. Mai 2020 Peter Hartig 0

Die Krise wirkt wie ein Brennglas, das die Probleme deutlich zeigt, heißt es oft. Das stimmt zum Teil: Die Branche und ihre Nöte haben in wenigen Wochen mehr Aufmerksamkeit in Fernsehen und Zeitschriften gefunden als in vielen Jahren zuvor. Streamingdienste fahren mit Filmen und Serien Traumgewinne ein, während diejenigen, die das produziert haben, um ihre Existenz bangen. Filmproduzent*innen werden mit dem Risiko und den Kosten des Drehabbruchs allein gelassen. An vielen Beschäftigten in der Branche gehen die Soforthilfen vorbei. All das und mehr weiß nun auch das aufmerksame Publikum und hat es wahrscheinlich auch bald wieder vergessen. […]

Zum Tod von Irm Hermann

28. Mai 2020 Autor kein 0

Wir verneigen uns vor dieser großen Künstlerin, die auf herausragende und bleibende Weise den deutschsprachigen Film, das Theater und unvergessliche Fernsehproduktionen geprägt hat. Sie wird uns durch ihre einzigartige Begabung, ihren unschlagbaren Humor und ihre kreative Eleganz immer in Erinnerung bleiben. Irm Herrmann war modern und klassisch, autonom und eine wahrhaft selbstbestimmte Frau. Chapeau! […]

Hans Gärtners „Maskenball der Tiere“

28. Mai 2020 Nicole Petzi 0

Was machen Zebra und Co. eigentlich in Corona-Zeiten mit ihren Mundmasken? Hans Gärtner lüftet in seinem neusten Kinderbuch dieses Geheimnis! Mit lustigen ABC-Geschichten und neuerdings auch Tierbüchern hat es der pensionierte Uniprofessor, Pädagoge und Autor […]

Besuch in der Palmblattbibliothek von Kuala Lumpur

27. Mai 2020 Thomas Ritter 0

Die Basis einer solchen Palmblattlesung, des „Nadi-Readings“ ist die Lehre vom Shuka-Nadi. Dabei steht „Shuka“ für göttliche Weisheit und „Nadi“ für einen bestimmten Augenblick der Zeit. Diese Lehre beruht auf der Wahrnehmung von Vergangenheit und Zukunft jenseits unseres herkömmlichen Raum-Zeit-Begriffes. Darauf aufbauend, soll das Shuka-Nadi eine lebensberatende Funktion ausfüllen. […]

ROMYS SALON – ab 29. Mai als DVD und digital erhältlich

27. Mai 2020 Autor kein 0

„ROMYS SALON beschreibt die problematische Annäherung eines holländischen Mädchens und ihrer Oma mit völlig unerwarteten Wendungen. Ein charmanter Familienfilm der mit Herzensgüte das Tabuthema der Altersdemenz aufgreift und alle Generationen miteinbezieht. Die Kraft die das Erfüllen von Träumen in jedem Alter hat, ob Kind, Berufstätige oder Seniorin wird klar aber freundlich herausgestellt. Romys Salon ist ein Film mit leisen, doch starken Gefühlen; ein sehenswerter, liebevoller Film mit Herz.“ – Sophie Adell […]

CORONA Filmbrancheninfos #48

27. Mai 2020 Peter Hartig 0

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie gibt es nur ein Thema in den Talkshows. Wenig Vielfalt gibt es auch bei den Gästen. Eine Datenanalyse des „Spiegel“ kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Viele Bevölkerungsgruppen sind unterrepräsentiert – Frauen und junge Eltern, Ostdeutsche, Migranten und Menschen aus den unteren sozialen Schichten fehlen in den Talkshows – und auch in der gesamten Debatte über die Corona-Krise. […]

Wie die Volksrepublik China jegliche Demokratie in Hongkong vernichtet

26. Mai 2020 Nathan Warszawski 0

Es ist nicht zu hoffen, dass die USA, die EU oder gar die NATO sich militärisch in Hongkong einmischen werden. Die verbalen Proteste, insbesondere die der deutschen Grünen, sind bedeutungslos und für den Papierkorb. Kein normaler Mensch, der im demokratischen Kapitalismus lebt, wird für die knapp 8 Millionen Einwohner der Sonderverwaltungszone Hongkong seinen Reichtum und sein Leben für diese Chinesen aufs Spiel setzen. Die Minderheiten der Uiguren und Tibeter in China werden bald schlimmeren Verfolgungen ausgesetzt sein als bisher, ohne dass der freie Westen seine Stimme hebt. Das relativ kleine Taiwan wird bald ebenfalls seine Unabhängigkeit verlieren. Lediglich das kleine und unwichtige Macau hat einige Chancen auf Fortbestehen seiner „Unabhängigkeit“. […]

CORONA Filmbrancheninfos #47

26. Mai 2020 Peter Hartig 0

Wenn die Viren-Krise irgendwann vorüber ist – dann warten die alten Probleme, warnt Filmmakers for Future in einem „Offenen Brief an die Filmschaffenden“ und ruft zum Mitmachen auf: „Die Corona-Krise hat uns gezeigt, wie verwundbar wir alle sind. Zusammenhalten und sich organisieren war noch nie so wichtig wie heute, insbesondere in einer Branche, die wie die unsere von befristeten Arbeitsverträgen und auch von Konkurrenz geprägt ist. Viele Film-Crews lernen gerade, was man alles erreichen kann, wenn man gemeinsam für etwas einsteht.“ Ihre Ziele fasst die Initiative in drei Punkten zusammen:… […]

Peter Horvath/Ronald Gleich/Mischa Seiter: CONTROLLING

26. Mai 2020 Michael Lausberg 0

In Zusammenarbeit mit der obersten Führungsebene führen Controller die Teilziele der Bereiche eines Unternehmens oder Behörden zu einem ganzheitlichen und abgestimmten Zielsystem zusammen. Das Zielsystem bildet den Ausgangspunkt für die eigentliche Budgetierung, in der Maßnahmen und Ressourcen zur Zielerreichung festgelegt werden. Die inhaltliche Planung erfolgt dabei durch die Führungskräfte der Bereiche. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Erstellung der erforderlichen Planungsunterlagen (und die zeitliche Koordination der Planungsschritte in Form eines Planungskalenders, der Bereichen vorgegeben wird. Die durch deren Führungskräfte erstellten Teilpläne werden anschließend durch den Controller auf Zielkonformität überprüft und zu einem abgestimmten Gesamtplan zusammengefasst. Den Abschluss der Planung bildet die Fixierung und Dokumentation der Planwerte in Form von Budgets. […]

Mehr als 75.000 Zuschauerinnen beim DOK.fest München @home

25. Mai 2020 Autor kein 0

Das DOK.fest München hat in diesem Jahr mit der Entscheidung, aufgrund der Corona-Beschränkungen als Online-Festival stattzufinden, einen neuen, herausfordernden Weg beschritten. Der große Zuspruch des Publikums hat die Erwartungen aller Beteiligten bei weitem übertroffen: Mehr als 75.000 gezählte Zuschauerinnen und Zuschauer haben die Filme des DOK.fest München @home und die Veranstaltungen von DOK.forum und DOK.education gesehen. Die Zahl der tatsächlichen Zuschauer.innen der Online-Edition dürfte sogar noch deutlich höher liegen, da sich nicht feststellen lässt, wieviele Personen jeweils vor den Bildschirmen saßen. Damit erreichte die Online-Edition deutlich mehr Zuschauer.innen, als das reguläre Festival jemals hatte. […]

Martin Hinzmann/Joachim Scholtyseck: Überlegen führen.

25. Mai 2020 Michael Lausberg 0

Die hier herausgearbeitete Gegenwartsdiagnose hinterlässt keinen guten Eindruck: Obwohl sich der BBUG vorsichtig neueren Entwicklungen angepasst hat, ist das Format sicher unzeitgemäß. Ein nationaler elitärer Zirkel mit sehr geringem Frauenanteil und mit wertkonservativer Grundhaltung wird nicht den Erfordernissen der Globalisierung, der Gleichberechtigung und des digitalen Zeitalters gerecht. Die Bildung von Netzwerken sieht auch heute anders als noch vor ein paar Jahrzehnten, die Internationalisierung von wirtschaftlichen Begegnungen ist schon jetzt Realität und wird weiter zunehmen. Eine Hinwendung zu ökologischer Verantwortung ist auch nicht zu erkennen. […]

Die Rätsel des alten Jordanien

25. Mai 2020 Thomas Ritter 0

Warum die Dörfler Ba’ja vor etwa 8.500 Jahren aufgaben, ist unklar. Der Berliner Wissenschaftler vermutet den Grund in der ersten von Menschen gemachten Ökokatastrophe. Die Äcker seien durch Monokulturen ausgelaugt und die Wälder zur Herstellung von Holzkohle und durch Überweidung zerstört worden. […]

Atommüll statt Windräder – bevorzugt in Grenzgebieten

24. Mai 2020 Nathan Warszawski 0

Atommüll-Endlager sind statistisch sicherer als Windräder. Solange riesige Windräder die Landschaft verschandeln, den Strompreise in ungeahnten Höhen treiben und massenweise schutzlose naturgeschützte Vögel schreddern, besteht keine moralische Notwendigkeit, Atommüll-Endlager an der deutschen Grenze zu bekämpfen. […]

THE EUPHORIA OF BEING gewinnt den kinokino Publikumspreis

23. Mai 2020 Autor kein 0

Im Zentrum von THE EUPHORIA OF BEING steht die ungarische Holocaust-Überlebende Éva Fahidi. Sie war 18 Jahre alt, als sie gemeinsam mit ihrer Familie nach Auschwitz deportiert wurde. Sie überlebte als Einzige. Bewegt von ihrer Autobiografie „The Soul Of Things“ studierte die ungarische Choreographin und Regisseurin Réka Szabó mit Éva Fahidi und der Tänzerin Emese Cuhorka eine Tanzperformance ein. Szabó inszenierte auch den Film, der die monatelange Probenarbeit bis zur Premiere begleitete. […]

PLÄDOYER FÜR DAS UNGEWISSE – Gedanken in der Pandemie

23. Mai 2020 Rüdiger Suchsland 0

Die Frauen sind die Verlierer der Corona-Krise – darüber sind sich jetzt alle einig. Ist das wirklich so? wäre die erste Frage. Die zweite interessantere, wenn wir es mal als gegeben ansehen, dass die erste mit ja beantwortet werden muss, lautet: warum?
Wo die Frauen wirklich die Verlierer der Corona-Krise sind, ist das so gern gepriesene Home-Office. Wenn die Räume zu eng und die Kinder zu laut sind, wessen Zoom-Konferenz geht dann vor? Wer muss weichen? […]

Der Davidstern wird zum Judenstern

23. Mai 2020 Nathan Warszawski 0

In der Corona-Zeit haben in Deutschland manche Impfgegner den Davidstern für sich entdeckt, den sie trotz (?) Nazivergangenheit „Judenstern“ nennen. Zentral erscheint das Wort „Ungeimpft“ (ich empfehle das Adjektiv klein zu schreiben) mit Lettern, die an Hebräisch erinnern wollen. Daneben gibt es auch Davidsterne mit „Sachse“ und „Diesel-Fahrer“ (ich empfehle „Dieselfahrer“) für patriotische Aktivisten gegen kleines Geld zu erwerben. […]

1 2 3 33