Franz Kafka und Rainer Maria Rilke: Religiös-existentiell versus analytisch absurd

11. Mai 2024 Stefan Groß-Lobkowicz 0

Rainer Maria Rilke und Franz Kafka – fast zeitgleich hatten sie mit ihren Werken die Zeit vermessen. Beide rangen um Weltaneignung; der eine religiös-existentiell, der andere analytisch-absurd. Beide waren Chronisten und Diagnostiker ihrer Epoche. Doch während Rilke Hoffnung jenseits der Resignation keimen sah, eröffnete Kafka die dunklere Welt von Entfremdung, von Nichtigkeit und Ausgestoßensein. Von Stefan Groß-Lobkowicz. […]

Genderdebatte andersherum: Studentinnen sind schon seit 1901 woke!

23. April 2024 Sebastian Sigler 0

Und Ihr dachtet, die Emanzipation der Frau, verbunden mit Gender Mainstreaming, sorgt für die Gleichberechtigung an den Universitäten? Weit gefehlt! Ein Übersichtsband aus dem WJK-Verlag zeigt, daß die Damen zu Kaisers Zeiten viel emanzipierter waren, als es heutige Gender-Vorkämpferinnen wahrhaben wollen. Ausgerechnet in Verbindungen taten sie sich zusammen, und zwar sowohl Schülerinnen wie Studentinnen. Ihr queeren, gegenderten Jüngerinnen der Heiligen Greta – aufgemerkt! […]

Die politische Brisanz von Symbolen

22. April 2024 Karl-Eckhard Hahn 0

Der Streit um Kreuze in Behörden, das Anlegen des Hidschabim Schuldienst, das Verbot von Kennzeichen verfassungswidriger Organisation, die Auseinandersetzungen um Regenbogenfahnen vor Dienstgebäuden, die heftigen Reaktionen, die offen getragene Davidsterne mancherorts auslösen oder Palästinensertücher in anderen Zusammenhängen – das alles sind aktuellere Beispiele für die politische Brisanz von Symbolen. […]

Unstatistik des Monats: Warum mehr potenzielle Organspender nicht zwingend mehr tatsächliche Organspenden bewirken

Vor wenigen Tagen wurde das digitale Organspende-Register eingerichtet. Es soll dazu beitragen, die Zahl der Organtransplantationen zu erhöhen. Die Unstatistik des Monats März ist in diesem Zusammenhang die in der FAZ abgedruckte Aussage des Bundesgesundheitsministers Karl Lauterbach, „dass wir langfristig die Zahl der Organspenden nur erhöhen können, indem wir die Widerspruchslösung einführen“. Denn das Problem lässt sich längst nicht so einfach lösen. […]

Ettersburger Gespräche: Kafka und andere Erschütterungen

7. April 2024 Autor kein 0

»Ich habe kein litterarisches Interesse, sondern bestehe aus Litteratur, ich bin nichts anderes und kann nichts anderes sein«, schrieb Franz Kafka an seine Verlobte Felice Bauer. Das Schreiben war seine Existenz, die ihm mehr bedeutete als ein vollendetes Werk. Rüdiger Safranski beobachtet in seinem neuen Buch (Hanser), das Grundlage des ETTERSBUGFER GESPRÄCHS sein wird, Franz Kafka beim Schreiben, um den Geheimnissen seiner Texte näher zu kommen. In dessen Briefen liest er von den Augenblicken des Glücks, die Kafka am Schreibtisch erlebt, und von Momenten, in denen ihm die Welt vollkommen fremd erscheint. Versteht man Kafkas Bücher als Zeugnisse solcher Grenzerfahrungen, entfalten ihre Geheimnisse eine ganz unmittelbare Kraft. […]

750 Todestag: Thomas von Aquin – Für eine Versöhnung von Wissen und Glauben

6. April 2024 Stefan Groß-Lobkowicz 0

Seit der Gnadenlehre Martin Luthers, der kantischen Aufklärung, die die Religion nur in den Grenzen der Vernunft tolerierte und jede Offenbarung torpedierte und zum Aberglauben erklärte, bis hin zur dialektisch-protestantischen Theologie eines Karl Barth, haben sich Wissen und Glauben immer weiter entfremdet – der Pluralismus der modernen Gesellschaft hat die Gräben noch vertieft. […]

Veranstaltung „Die neue multipolare Weltordnung“ mit Herfried Münkler und dem ehemalige luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn

5. April 2024 Autor kein 0

In der Veranstaltung „Die neue multipolare Weltordnung“ am Mittwoch, 10. April, ab 19 Uhr analysieren der Politikwissenschaftler Herfried Münkler und der ehemalige luxemburgische Außenminister Jean Asselborn, inwieweit mit der multipolaren Weltordnung neue Chancen verbunden sind und welche Risiken sie – nicht nur für die EU – birgt. […]

Die Rosstrappe und der Hexentanzplatz

2. April 2024 Roland Roth 0

Bei Thale befindet sich das Bodetal mit der Rosstrappe und dem Hexentanzplatz. Die Rosstrappe liegt gleich gegenüber vom Harzer Hexentanzplatz, ein markanter Felsvorsprung, der weit in das Bodetal hineinragt. Hier geht es bedeutend ruhiger zu als auf dem lebhaften Hexentanzplatz und man hat eine tolle Aussicht in das Bodetal. […]

Digitaler Zwilling - Mensch über die Lebensphasen . Fachkonferenz 13. März 2024, (C) OMNIS TERRA MEDIA

KI – Künstliche Intelligenz: DIGITALER ZWILLING – Mensch über die Lebensphasen – GALAXIE K I

18. März 2024 Angelika Weber 0

Wer in der digitalen Welt die Grenzen zwischen realer und digitaler Welt überschreiten möchte, wer an technisch-wissenschaftlichen Themen und deren innovativen Optionen interessiert ist, wer im Bildungssektor mit Hilfe künstlicher Intelligenz Parameter von großer Tragweite schaffen möchte und Ratgebern oder Begleitern für Lösungen sucht, dem hat sich hier ein Füllhorn aufgetan. […]

Ettersburger Gespräche: Herfried Münkler (9. April) und Rüdiger Safranski (23. April)

12. März 2024 Autor kein 0

Michael Krüger ist am 29. Februar zu Gast im ETTERSBURGER GESPRÄCH mit seinen „Erinnerungen und Begegnungen“. Er wurde bei Zeitz geboren, übernahm 1968 die Aufgabe des Verlagslektors, später des Leiters im Carl Hanser Verlag. Zu seinem 80. Geburtstag legt der leidenschaftlich Lesende, Schreibende, Verlegende nun bei Suhrkamp eine Rückschau seines reichen Lebens vor. […]

Der Weltuntergang ist zwar noch immer sicher, nur kommt er jetzt aus der Gegenrichtung. Statt warm nun kalt

8. März 2024 Gunter Weißgerber 0

Der Golfstrom, ein Hauptverursacher des milden europäischen Klimas, hält sich nicht an die Sektenvorschriften. Der Weltuntergang ist zwar noch immer sicher, nur kommt er jetzt aus der Gegenrichtung. Statt WARM nun KALT, statt Hitzetod nun Bibbern wie in der Kleinen Eiszeit. Schöner Mist wird das: Natürliche Abkühlung trifft auf künstliche Energieverknappung und -preiserhöhung. […]

„Scheidungskinder lassen sich häufiger scheiden.“ Zur Weitergabe des Scheidungsrisikos an die nachfolgenden Generationen

29. Februar 2024 Herbert Csef 0

In Deutschland wird aktuell etwa jede dritte Ehe geschieden. Im Jahr 2021 wurden 143.000 Ehen geschieden. Durch diese Scheidungen waren 115.800 Minderjährige betroffen. Trennungen und Scheidungen von Paaren sind für die Paare selbst und mitbetroffene Kinder potenziell belastende Ereignisse, die nicht selten erhebliche Spätfolgen haben können. […]

Ist unsere Landwirtschaft ein Idyll? Treffpunkt Lebensmittelregal

23. Februar 2024 Hans Gärtner 0

Sind Bauersleute Produzenten von ausreichend gesunder Nahrung für die Weltbevölkerung – Brot, Gemüse, Fleisch, Milch und auch Bier – oder ist ein Landwirtschaftsbetrieb als Unternehmen nach wir vor ein Idyll? Es geht heute immer mehr darum, den nüchternen Blick auf die sozialen und ökonomischen Bedingungen der Herstellung landwirtschaftlicher Erzeugnisse frei zu kriegen. Dazu trägt die Ausstellung des Deutschen Museums mit einer Fülle an Anschauungsmaterial und mit einem ausgeklügelten Konzept bei. […]

Hans Keilson (1909–2011) – Arzt, Psychoanalytiker, Schriftsteller und Holocaust-Überlebender

16. Februar 2024 Herbert Csef 0

Hans Keilson war ein vielseitig begabter Mensch, der seine Fähigkeiten voll zur Entfaltung brachte und 101 Jahre alt wurde. Er lebte jahrzehntelang eine Doppelexistenz als Arzt und Schriftsteller wie Gottfried Benn, Alfred Döblin oder Arthur Schnitzler. Mit Benn und Döblin hatte er noch gemeinsam, dass er wie sie in Berlin Medizin studierte. Weiterhin war er musisch sehr begabt, spielte mehrere Instrumente und liebte die Klassische Musik. Wegen seiner jüdischen Herkunft erhielt er Berufs- und Publikationsverbot, ging 1936 in die Niederlande ins Exil und engagierte sich dort im Untergrund für jüdische Verfolgte. Als Arzt und Psychoanalytiker ebenso wie als Schriftsteller erhielt er bis ins hohe Alter große Anerkennung. Selbst ein Verfolgter und Überlebender des Holocaust, wurde er zu einem der Pioniere der Traumaforschung. […]

Ist CBD Öl für Tiere geeignet?

16. Februar 2024 Autor kein 0

In den letzten Jahren hat CBD Öl als natürliche Behandlungsmethode sowohl für Menschen als auch für Tiere zunehmend Aufmerksamkeit erlangt. Viele Tierbesitzer suchen nach alternativen Therapien, um das Wohlbefinden ihrer Haustiere zu fördern und stolpern dabei über Bio CBD Öl. Doch ist CBD Öl tatsächlich eine geeignete Option für unsere vierbeinigen Freunde? Dieser Artikel beleuchtet die Anwendungsmöglichkeiten, Vorteile sowie Sicherheitsaspekte von CBD Öl bei Tieren. […]

Klimawandel: Panikmache in Politik und Medien

16. Februar 2024 Marc Friedrich 0

Michael Sterner ist ein renommierter Wissenschaftler, Ingenieur und Experte für Energiespeicher. Er ist Urheber des Energiespeicher-Verfahrens „Power-to-Gas“ und mit ihm spreche ich heute über Klimawandel, Panikmache in Politik und Medien, sowie Lösungen für die Energieversorgung Deutschlands.

[…]

Die Wirkung von HHC – So wirkt Hexahydrocannabinol

15. Februar 2024 Autor kein 0

In diesem umfassenden Artikel tauchen wir tief in die Welt von Hexahydrocannabinol (HHC) ein, einem Cannabinoid, das in der Cannabisforschung und -anwendung zunehmend an Bedeutung gewinnt. Unser Ziel ist es, Ihnen ein vollständiges Bild von HHC zu vermitteln – von seiner Herstellung und seinen Effekten über gesundheitliche Aspekte bis hin zu rechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Verbindung von wissenschaftlich fundierten Informationen mit praktischen Ratschlägen für Interessierte und Nutzer. Um Ihnen einen direkten Zugang zu hochwertigen HHC-Produkten zu ermöglichen, empfehlen wir HHC Blüten als vertrauenswürdige Quelle für Ihre Bedürfnisse. […]

CBD Öl Dosierung für Hunde: Ein umfassender Leitfaden

15. Februar 2024 Autor kein 0

CBD (Cannabidiol) Öl gewinnt in der Tiermedizin zunehmend an Popularität, insbesondere bei der Behandlung verschiedener Beschwerden bei Hunden. Die richtige Dosierung zu finden, kann jedoch eine Herausforderung darstellen. In diesem Artikel gehen wir detailliert auf die Dosierung von CBD Öl für Hunde ein, um Tierbesitzern eine fundierte Anleitung zu bieten. […]

Alfred Grosser ist tot: Auf ein Wort

8. Februar 2024 Stefan Groß-Lobkowicz 0

Der große Publizist und Politologe ist im Alter von 99 Jahren in Paris gestorben. Er galt als einflussreiche Stimme für die deutsch-französischen Beziehungen. Wir erinnern an den großen Denker mit einem Interview, das man 27. 2. 2014 geführt wurde. […]

Aspirin und Arthur Eichengrün

25. Januar 2024 Angelika Weber 0

Aspirin? Dieses Schmerzmittel kennt wohl fast jeder Mensch. Und es ist das erfolgreichste Medikament der Medizingeschichte, wie der Autor Ulrich Chaussy in seinem Vortrag im Historicum in der Münchner Schellingstrasse am Dienstag, 9.1.24 herausstellt. […]

31.01.2024 19:00 Uhr Berchtesgaden – Arthur Eichengrün Erfinder – Obersalzberger – Verfolgter

24. Januar 2024 Autor kein 0

Der jüdische Chemiker Arthur Eichengrün war Forscher, Erfinder und Unternehmer. Ihm verdanken wir beispielsweise das Aspirin. Am Obersalzberg verbrachte er mit seiner Familie viele Jahre lang die Urlaube. Das änderte sich, als es zu Bedrohungen durch Nationalsozialisten kam, die das benachbarte Haus Wachenfeld von Adolf Hitler besuchten. Ab 1933 galten Arthur Eichengrüns Verdienste nichts mehr, er verlor seinen gesamten Besitz und wurde schließlich ins KZ Theresienstadt deportiert. […]

Entschlüsselung des AI-Mysteriums: Wie maschinelles Lernen Forschung liest

1. Januar 2024 Autor kein 0

Künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) stehen für monumentale Veränderungen in der Art und Weise, wie wir mit Technologie interagieren. KI bezieht sich auf Maschinen, die darauf ausgelegt sind, menschliche Intelligenz nachzuahmen, während ML eine Untergruppe der KI ist, die es Maschinen ermöglicht, aus Daten zu lernen und sich im Laufe der Zeit zu verbessern. Diese Technologien verändern nicht nur Branchen, sondern revolutionieren auch die Art und Weise, wie wir große Informationsmengen handhaben und verstehen, insbesondere in der Forschung. […]

Was weiß Philosophie? SH Milk Bowl 1.1

23. Dezember 2023 Jakob A. Bertzbach 0

Tauchen wir ein in die philosophische Orientierung, dann erlauben wir es uns ja, alles zu hinterfragen, auch den eigenen Glauben, Bekenntnisse und Ideale.  In dieser 1. Episode der 1. Staffel sogenannter „Milchschalen“ klären wir mit dem Philosophen Herbert Schnädelbach erstmal dessen biographischen Ausgangspunkt, dann einen Weg zur Philosophie und welche Fragen und Antworten wir da vorfinden, so etwa auch Adorno zur Musik.  Welche Fragen aber sind mehr – und welche weniger – grundlegend für Philosophie und unsere Erkenntnis? […]

Dem Entfremdungsdrall wächst die Sehnsucht nach Heimat entgegen

18. Dezember 2023 Stefan Groß-Lobkowicz 0

Bereits der große russische Schriftstelle Fjodor Michailowitsch Dostojewski bekannte: „Ohne Heimat sein heißt leiden“. Die Zeiten von Globalisierung und Virtualisierung sowie der postmoderne Rausch, die Identität zugunsten von Simulakren aufzugeben, letztendlich die personelle Identität auf dem Schafott der Dekonstruktion zu opfern, haben nicht nur der Person geschadet, sondern ihr ihren Wesenskern teilweise entzogen, das Ursprüngliche wurde zum Biederen erklärt. Nichts war schlimmer als das Bekenntnis zur familiären Verortung in Raum und Zeit. […]

Henry Kissinger: Protagonist des historischen und politischen Realismus

2. Dezember 2023 Herbert Ammon 0

Als Historiker beschrieb Kissinger, ausgehend von der „realistischen“ Großmachtdiplomatie auf dem Wiener Kongress, die Wirkkraft der Fakten. Er sparte mit der Ausgestaltung von Hypothesen oder kontrafaktischen Überlegungen. In seinem Nachruf auf den großen Staatsmann des 20. Jahrhunderts stellt Herbert Ammon die hypothetische Frage: Was wäre aus Henry Kissinger – geboren im deutschen Krisenjahr 1923 in Fürth, 1938 vor den Nazis aus Deutschland geflohen -, was wäre aus dem Land seiner Geburt geworden, wenn anno 1933 nicht die „Machtergreifung“ Hitlers – realiter die aus einem Intrigenspiel resultierende Machtübertragung – stattgefunden hätte? […]

Marx erscheint im Anthropozän. Zu Kohai Saitos Buch „Systemsturz“

29. November 2023 Karim Akerma 0

Mit der Begriffsprägung „Anthropozän“ gestehen wir uns ein, dass wir als erddeformierende Kraft in planetarem Maßstab unübersehbar geworden sind: Wo wir auch hinschauen oder was wir auch anfassen: wir oder unsere Rückstände und Verunreinigungen sind bereits da. Um einen Ausweg zu öffnen, hat Kohai Saito ein durchweg kurzweiliges Buch geschrieben, das in Japan zu einem Verkaufsschlager wurde. Der wichtigste Denker der jüngsten erdgeschichtlichen Epoche ist für Saito der späteste Marx. Das heißt: der Marx nach dem Kapital. […]

KI Kunst – Mehr als ein Hype

5. November 2023 Autor kein 0

Die Welt der KI hat sich in den letzten Jahren stark verändert und vor allem verbessert. KI kommt heute in vielen Bereichen zum Einsatz und wird als hilfreiches Tool angesehen. Lange Zeit kam Künstliche Intelligenz vor allem in Unternehmen zum Einsatz, die Systeme und Roboter automatisieren wollten. […]

Was versteht Jürgen Habermas unter „Struktur der Öffentlichkeit“

10. Oktober 2023 Tabula Rasa Redaktion 0

Jürgen Habermas‘ Konzept der „Struktur der Öffentlichkeit“ ist ein zentrales Element seiner Sozialtheorie und seiner Untersuchungen zur politischen Kommunikation. Dieses Konzept wurde erstmals in seinem Buch „Strukturwandel der Öffentlichkeit“ (1962) entwickelt und hat seitdem einen erheblichen Einfluss auf die Bereiche der Sozialwissenschaften, der Politikwissenschaft und der Kommunikationstheorie ausgeübt. […]

Tagung „Zukunftszentrum Deutsche Einheit und Europäische Transformation | u.a. mit Rainer Robra, Dr. Maria Nooke, Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk und Prof. Dirk Oschmann | 26.09.2023 | 18.00 – 20.15 Uhr

20. September 2023 Autor kein 0

Tagung „Zukunftszentrum Deutsche Einheit und Europäische Transformation“ Termin: Dienstag, 26. September 2023, 18.00 – 20.15 UhrOrt: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung,Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin Transformationsprozesse fordern auf besondere Weise heraus. Ob Globalisierung, Digitalisierung, Energieumbau oder grundlegende Systemwandel, […]

Marktdialektik

11. September 2023 Hans-Martin Esser 0

Wenn man betrachtet, was sich als Konstante als essentiell im westlichen Denken herauskristallisiert, dann ist es das Argumentieren, Zweifeln und Werden. Hieraus besteht wohl die DNA des europäischen Fortschrittes. Nichts bleibt unhinterfragt. Bereits in der […]

Negativurteile über Egon Bahrs „Ostpolitik“

2. September 2023 Herbert Ammon 0

Putins Ukrainekrieg hat nicht nur im Verhältnis zu Russland eine „Zeitenwende“ (dixit SPD-Bundeskanzler Scholz) herbeigeführt, sondern eine Debatte über die Konsequenzen der in der sozialliberalen Ära initiierte „neue Ostpolitik“ ausgelöst. Ins Visier der Kritik ist […]

Propaganda: Manipulation durch Sprache

30. Juni 2023 Eckhard Kuhla 0

Es begann alles mit der seltsamen These: Mann und Frau sind ein Produkt gesellschaftlicher Entwicklung (Butler,1989). Abgesehen von der kühnen Negation menschlicher Grunderfahrungen eröffnet sie Tor und Tür für einen Markt möglicher Geschlechter – Orientierungen. Im Nachhinein betrachtet, […]

1 2 3 9