Die 35. Ausgabe des Bolzano Film Festival Bozen wird am Dienstag, 5. April um 19.30 mit drei Kurzfilmen eröffnet

film filmrolle filmstreifen analog kino vintage, Quelle: MasterTux: Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Die 35. Ausgabe des Bolzano Film Festival Bozen wird morgen, 5. April 2022, um 19.30 Uhr eröffnet. Das Festival wurde auch 2022 von der Umweltagentur des Landes Südtirol als GREEN EVENT zertifiziert.

Green Events sind Veranstaltungen, deren Planung, Organisation und Durchführung nachhaltigen Kriterien unterliegt. Die wichtigsten Punkte sind die Verwendung umweltfreundlicher Produkte, Energieeffizienz, Abfallwirtschaft, Förderung lokaler Produkte und soziale Verantwortung. Um die Green Event-Auszeichnung zu erhalten, müssen Kriterien in den Bereichen Ressourcen, Abfall, Mobilität, Catering, Energie, Kommunikation, Akustik und Barrierefreiheit angewendet werden.

Das Bolzano Film Festival Bozen ist seit 2018 ein GREEN EVENT: Mehr als drei Viertel der Maßnahmen wurden umgesetzt, u.a.: das Material wird auf 100% ökologischem Recyclingpapier gedruckt, Mitarbeiter und Gäste werden aufgefordert, zu Fuß zu gehen, mit dem Fahrrad zu fahren oder öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, die angebotenen Produkte stammen aus der Region, und es wird mindestens ein vegetarisches Gericht serviert, Mineralwasser und Bier werden in Mehrwegflaschen verkauft, es steht eine ausreichende Anzahl von Behältern für Restmüll und recycelbare Materialien zur Verfügung.

Das Bolzano Film Festival Bozen ist auch auf dem neuen Portal www.klimaland.bz

vertreten.

Der Eröffnungsabend des Festivals

Die 35. Ausgabe des Bolzano Film Festival Bozen wird am Dienstag, 5. April um 19.30 mit drei Kurzfilmen eröffnet, in Anwesenheit der Filmcrews.

„BinIchDenn?“ von Stefanie Aichner zeigt eine verloren wirkende Frau, die einen undefinierten Raum betritt. Ihr begegnen vier unterschiedliche Charaktere und sie wird zur Projektionsfläche deren Lebensrealitäten. Kann sie die Erlösung bringen? Der Kurzfilm basiert auf einer Idee des binnen-I Künstlerinnenkollektivs und ist der erste IDM geförderte Kurzfilm.

In Anwesenheit von Hazir Haziri, Schauspieler, Drehbuchautor und Dekan der Kunstfakultät der Universität Pristina, wird anschließend Korab Lecajs Kurzfilm Klithma (Schrei) vorgestellt, er ist Teil der Reihe „Focus Europe“. Der Film bringt das Familiendrama eines Mannes zur Sprache, der während des Kosovo-Krieges 1999 sexuelle Gewalt erlitt. Die Enthüllung des erlebten Schreckens droht die Beziehung zu seiner Frau und die Gesellschaft, in der sie leben, zu zerstören.

Die Komödie von Alessandro Porzio Come a Mìcono bildet den Abschluss des Eröffnungsabends. Der Film aus der Reihe „Kurzes über’n Brenner“, kuratiert vom Landshuter Kurzfilmfestival, spielt in einer kleinen süditalienischen Stadt, die nur noch von älteren Menschen bewohnt wird und in der ein weitsichtiger Bürgermeister eine Idee hat, um die Abwanderung zu stoppen: Er will ein Video drehen, um seine Stadt nach dem Vorbild Griechenlands als Touristenziel zu bewerben.

#ZurückinsKino

Das gesamte Programm der 35. Ausgabe des Bolzano Film Festival Bozen ist über die Webseite des Filmfestivals www.filmfestival.bz.it abrufbar.

Pressekontakt Deutschland

Sonja Dragova

Dragova Publicity

Franziskanerstr. 34 – 81669 München
Über Autor kein 2236 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.