‚Fête de la Musique‘ – Sofitel Munich Bayerpost

Getreu seiner französischen Wurzeln, lud das Sofitel Munich Bayerpost, auch dieses Jahr wieder zur „Fête de la Musique“. Der persönlichen Einladung von Gastgeber Gregory Maliassas folgten rund 250 Münchner.

La „Fête de la Musique“ geht zurück auf eine Initiative des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang 1981. Das erste offizielle Musikfest fand am 21. Juni 1982 in Paris statt. Seither wird es landesweit gefeiert und ist im Laufe der drei Jahrzehnte immer populärer geworden.

Gregory Maliassas (VP Sofitel Luxury Hotels Northern & Eastern Europe und General Manager des Sofitel Munich Bayerpost), der einige seiner Gäste persönlich durch die renovierte und vor ein paar Tagen erst fertig gestellte „Brasserie“ führte, freute sich: “Es macht mich sehr glücklich, dass auch diesmal wieder so viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind und in ausgelassener Stimmung den Abend geniessen“.

Kulinarisch wurden die Gäste vom Haus eigenen Küchenteam in gewohnter Art und Weise u.a. mit St. Nectaire Tarte, Seeteufel Petit Poise à la Françoise, Bayoner Schinken, Jakobsmuscheln an Gurkenfond oder Stauferico Bäckchen mit Pfifferlingen verwöhnt. Champagner der Marke Perrier-Jouët wurde von Pernod Ricard gesponsert.

Wie am Montmartre zeichnete der Münchner Maler Bernhard Prinz (http://www.bernhard-prinz.de) die Gäste, die gerne eine Karikatur von sich mit nach Hause nehmen wollten.

Musikalisch wurde der Abend zuerst von Giselle Spude am Akkordeon, später von DJ Maxamillion begleitet. Bis spät in die Nacht rockten die Party-Gäste zu dem Sound von The Foundations.

Unter ihnen waren Thomas Aigner (Unternehmer), Dr. Barbara Bagusat (Unternehmerin), Dr. Wieland Beck (TV-Tierarzt), Michael Braun (Haindling), Emmanuel Cohet (Generalkonsul Frankreich), Julia Dahmen (Schauspielerin), Gaby Dohm (Schauspielerin), Christine Hartmann (Regisseurin), Michael Hornstein (Musiker), Rob Houwer (Unternehmer), Isabella Hübner (Schauspielerin), Dieter Landuris (Schauspieler), Caroline Martin (Künstlerin), Michael Nischke (Fotograf/Galerist), Kay Rainer (Modedesigner), Helge Sasse (CEO Senator Entertainment AG), Nahid Shahalimi (Künstlerin), Dunja Siegel (Unternehmerin), Detlev von Wangenheim (Unternehmer) sowie Ralph Weyler (Unternehmer).

Zur Webseite Sofitel

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Familiennachzug: CDU-Fraktion kritisiert Abstimmverhalten der Landesregierung im Bundesrat Herrgott: Rot-Rot-Grün etabliert System der Verantwortungslosigkeit auf Bundesebene

Der migrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat der Regierung Ramelow v...

Marx schreibt an Marx – Wie viel Christentum steckt im Sozialismus?

Dr. Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. Sehr geehrter Karl Marx, lieber Namen...

Avatar
Über Strigl Andrea 23 Artikel
Andrea Strigl ist die Inhaberin der PR- und Event-Agentur 'andrea k. strigl – events & public relations' mit Sitz in München. Der Schwerpunkt der Agentur liegt im Show- und Entertainment-Business sowie im Lifestyle- und Touristik-Segment, wo sie sehr viel Erfahrung bei der Organisation von weltweiten Veranstaltungen jeglicher Art, sowie der begleitenden Presse-Arbeit hat. Aber auch klassische Pressearbeit, Unternehmens-, Produkt- und Personality-PR sowie Künstler-/Celebrity-/VIP-Promotion und –Management zählt zu ihren Stärken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.