Börsenhandel für Privatanleger – so gelingt der Einstieg

Bildquelle: https://unsplash.com/de/fotos/HASoyURgPMY

Die Zeiten sind vorbei, in denen der Börsenhandel vornehmlich nur für professionelle Investoren geeignet war. Dank Online-Brokern erhalten auch Privatpersonen heute die Gelegenheit, flexibel und mobil in Aktien und Co. zu investieren.

Die folgenden Tipps helfen bei einem erfolgreichen Einstieg in den Börsenhandel.

Wie funktioniert der Börsenhandel für Privatanleger?

Es gibt mehrere Wege, über die Privatpersonen an der Börse spekulieren können. Sie unterteilen sich in:

  • Anlagen, bei denen Sie eigenständig Handlungen durchführen und Investmententscheidungen treffen.

und

  • Anlagen, bei denen Sie diese Verantwortung in andere Hände geben.

Letztere sind oft mit hohen Gebühren und Mindest-Einzahlungen verknüpft, die sich viele Privatanleger nicht leisten können oder möchten. Durch das eigenständige Nutzen von Trading-Plattformen im Internet, erhalten sie eine flexiblere Möglichkeit, selbst Börsenhandel zu betreiben.

  • Aus diesem Grund sind Online-Broker und ihre Trading-Apps heute so beliebt. Sie bieten für Menschen, die bereit sind, sich selbst in den Börsenhandel einzulesen, einen günstigen Einstieg mit hohen Renditechancen.

Wie man mit dem Börsenhandel anfängt

Eine gute Vorbereitung und die Auswahl der geeigneten Werkzeuge sind essenziell für den erfolgreichen Börsenhandel für Privatanleger:

●     Recherche

Bevor Sie mit dem Börsenhandel beginnen, sollten Sie sich intensiv mit dem Thema beschäftigen. Zu diesem Zweck gibt es viele, gute Online-Ressourcen.

  • Auf trading-für-anfänger.de teilt beispielsweise der erfahrene Trader André Witzel sein Wissen, nachdem er selbst vor einigen Jahren als Privatperson in den Handel eingestiegen ist. Inzwischen hat er sich erfolgreich mit dem Trading verselbstständigt und teilt seine Erfahrungen und sein Fachwissen.

Inhalte wie diese helfen Ihnen dabei, die richtigen Anlage-Entscheidungen zu treffen.

●     Broker-Auswahl

Die Trading-Plattform des Online-Brokers, den Sie auswählen, ist Ihr Hauptwerkzeug für den Handel. Deshalb ist es wichtig, den geeigneten Broker für den eigenen Zweck auszusuchen.

Verschiedene Broker bieten unterschiedliche Leistungsschwerpunkte, Gebühren und Services:

  • Die folgende Übersicht bietet eine Liste der 10 besten Broker für binäre Optionen. Diese Auswahl eignet sich daher nicht zwangsweise auch für andere Finanzinstrumente wie reguläre Aktien oder Kryptowährungen.

Der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Brokers ist aber die Seriosität des Anbieters:

  • Hier sind Lizenzen ein guter Anhaltspunkt. Finanzbehörden verschiedener Länder prüfen und regulieren Broker und vergeben Lizenzen an die Dienstleister, die einen sicheren Service anbieten.

Tipps für den erfolgreichen Aktienhandel

Nach der Auswahl des Brokers und einer guten Vorbereitung helfen Ihnen die folgenden Tipps beim Einstieg in den Börsenhandel:

  1. Stellen Sie Nachforschungen an

Bevor Sie in eine Aktie investieren, ist es wichtig, dass Sie Nachforschungen anstellen. Dazu gehört die Lektüre von Informationen über das Unternehmen, seine Finanzgeschichte und seine Zukunftsaussichten. Achten Sie auch auf Nachrichten über das Unternehmen und den Gesamtmarkt.

  • All diese Informationen werden Ihnen helfen, fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen.
  1. Haben Sie einen Plan

Es ist auch wichtig, einen Plan zu haben, bevor Sie mit der Investition beginnen. Dieser Plan sollte Ihre Anlageziele, das Budget – den Betrag, den Sie zu investieren bereit sind – und den Zeitrahmen, in dem Sie Ihre Ziele zu erreichen gedenken, enthalten.

  • Ein Plan hilft Ihnen, diszipliniert zu bleiben und impulsive Entscheidungen zu vermeiden, die zu Verlusten führen könnten.
  1. Verwenden Sie Stop-Loss-Aufträge

Ein Stop-Loss-Auftrag ist ein Auftrag, ein Wertpapier zu verkaufen, wenn es einen bestimmten Preis erreicht. Dieser Preis liegt in der Regel unter dem aktuellen Marktpreis.

  • Stop-Loss-Aufträge können helfen, Ihre Verluste zu begrenzen, wenn ein Aktienkurs unerwartet fällt.
  1. Verwenden Sie Limit-Aufträge

Ein Limit-Auftrag ist ein Auftrag zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers zu einem bestimmten Preis oder besser.

  • Mit Limit-Orders können Sie den bestmöglichen Preis für eine Aktie erzielen und sich vor plötzlichen Kursänderungen schützen.
  1. Diversifizieren Sie Ihr Portfolio

Bei Investments an der Börse sollten Sie nie nur auf eine Karte setzen. Die Diversifizierung Ihres Portfolios bedeutet, dass Sie in verschiedene Anlageklassen investieren.

  • Diese Diversifizierung kann dazu beitragen, Ihr Gesamtrisiko zu verringern, da sie sicherstellt, dass Ihr Portfolio nicht zu stark in einer bestimmten Anlageklasse engagiert ist. Geht dort etwas schief, verlieren Sie nicht alles auf einen Schlag.

Fazit

Mit sorgfältiger Planung können Privatpersonen noch heute mit dem Aufbau von Vermögen beginnen. Der Aktienhandel kann anfangs einschüchternd wirken, aber mit ein wenig Recherche und der richtigen Anleitung kann jeder den Einstieg schaffen. Wenn Sie den richtigen Broker auswählen und sich vor dem Einstieg in den Handel gut einlesen, können Sie sicher sein, dass Sie die notwendigen Schritte zum Erfolg im Börsenhandel unternommen haben.

Eine Diversifizierung Ihres Portfolios ist dabei immer wichtig, um das Risiko zu mindern und Ihnen mehr Erfolgschancen zu bieten. Daneben helfen viele gute Themenwebseiten und Trading-Seminare im Internet dabei, die Rendite zu steigern.

Finanzen

Über Autor kein 2996 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.