Martin Wehrle: Die Coaching-Schatzkiste. 150 kostbare Impulse für Entdecker – darunter 50 Methoden, 30 Checklisten, 20 Storys und über 850 Coaching-Fragen

Tischfußball, Foto: Stefan Groß

Martin Wehrle ist Karrierecoach mit einer eigenen Karriereberater-Akademie in Hamburg, wo der erste Ausbildungsgang zum Karrierecoach im deutschsprachigen Raum angeboten wird. Er wurde mit dem Coaching-Award 2016 ausgezeichnet und ist Autor mehrerer erfolgreicher Fachbücher. Dieses Praxishandbuch Coaching stellt ein Sammelsurium seiner bisherigen Bücher über Coaching vor: „Diesmal war es mein Anspruch, alle Facetten des modernen Coachings in nur einem Buch zu versammeln, einem Standardwerk zum Überblick.“ (S. 9)

Das Buch baut im Bereich der Coaching-Fragen auf sein früheres Werk „Die 500 besten Coaching-Fragen“[1], das auch im Verlag manager Seminare erschienen ist, auf. Dort wurden 100 effektive Ausgangsfragen für die Klienten präsentiert und 400 Fortsetzungsfragen präsentiert, die in verschiedene Bereich gegliedert wurden und über die persönlichen Ziele des Klienten Auskunft geben sollen. Diese Fragen wurden in diesem Buch erweitert und noch differenzierter gestellt.

Zunächst werden in dem Buch 50 verschiedene Methoden vorgestellt. Dann geht es weiter mit über 20 Coaching-Geschichten, womit man lernt, das Verhalten anderer Menschen zu analysieren und sensibilisiert darauf einzugehen. Die oben schon angesprochenen über 850 Coaching-Fragen sind in praktische Bereiche wie Mobbing, Bewerbung und Konflikte gegliedert. Es folgen Impact-Ideen, also das Sammeln des Klienten von Eindrücken, die „einen neuronalen Fußabdruck im Gehirn“ (S. 10) hinterlassen und sein Denken und Handeln im beruflichen Alltag beeinflussen. Dann geht es um die Rubrik des Selbst-Check-Fragebogens, die zur Selbstreflektion über sich und seine Arbeit anregen sollen. Anschließend werden noch Fragen von Coaches, die der Autor während seines Ausbildungsgangs zum Karrierecoach häufig von Teilnehmern gestellt bekommt. Im Anhang findet sich noch ein Abschnitt über weiterführende Literatur. Weitere Arbeitshilfen können online unter einer im Buch befindlichen Adressen eingesehen werden.

Dieses Praxisbuch Coaching bündelt die Aussagen der vorherigen Bücher des Autors über einzelne Themen des Coachings, die auf dem aktuellsten Stand erscheinen. Es besteht aus den Teilbereichen Methoden und Storys, Impact-Ideen, Selbst-Checks, Coaching-Fragen und Antworten auf Fragen von Coaches. Dieses Buches ist sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Coaches geeignet. Selbst wenn man eines oder mehrerer Bücher des Autors bereits besitzt, halten die Stofffülle und die heterogenen Inhalte für jeden etwas bereithält, was man lernen kann.

[1] Martin Wehrle, Die besten 500 Coaching-Fragen. Das große Workbook für Einsteiger und Profis zur Entwicklung der eigenen Coaching-Fähigkeiten, 4. Auflage, manager Seminare, Bonn 2015, ISBN: 978-3-941-96544-7

Martin Wehrle: Die Coaching-Schatzkiste. 150 kostbare Impulse für Entdecker – darunter 50 Methoden, 30 Checklisten, 20 Storys und über 850 Coaching-Fragen, 2. Auflage, manager Seminare, Bonn 2018, ISBN: 978-3-95691-024-9

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die Kunst, Entwicklungsprozesse zu gestalten. Erfolgsfaktoren in Coaching, Führung und Prozessbegleitung

Hans-Georg Huber zählt zu den erfolgreichsten Coaches und Prozessbegleiter im deutschsprachigen Rau...

Die 100 besten Coaching-Übungen. Das große Workbook für Einsteiger und Profis zur Entwicklung der eigenen Coaching-Fähigkeiten

  Martin Wehrle ist Karrierecoach mit einer eigenen Karriereberater-Akademie in Hamburg, wo ...

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 327 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.