NBA Basketball Wetten – Wer ist der Favorit auf den Titel

mann kugel basketball person sport halten griff, Quelle: Pexels, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Endlich wieder Play-offs. Damit sollen nicht die ersten 72 Spiele der Saison in ihrer Wichtigkeit reduziert werden aber die heiße Zeit der Saison beginnt jetzt. In nur sieben Spielen kann der überlegene Favorit ausgeschaltet werden. Für die Favoriten steht viel am Spiel. Bei den Utah Jazz wird nach der Saison eine längere Post-Season eingeplant. Von einem Ausscheiden in der ersten Runde kann keine Rede sein, das wäre für die Spieler und Fans eine Enttäuschung. Durch diese David gegen Goliath Spiele am Anfang und dem großen Finale am Ende sind auch Sportwetten interessanter. Wir schauen uns an, welche Teams die Favoriten sind und welche für Überraschungen sorgen könnten.

Der Favorit auf den Titel sind die Brooklyn Nets. Noch nie konnte der Titel geholt werden, aber dieses Jahr soll es so weit sein. Das Team konnte Platz zwei im Grunddurchgang erreichen und ist gespickt mit Stars wie Kevin Durant, James Harden und Kyrie Irving. Auch bei NBA Basketball Wetten sind sie mit einer Quote von 3,40 (Stand: 19. 05.) der absolute Favorit auf den Titel. Die große Frage für das Team ist aber ihre Verletzungen. Die drei Stars konnten in der bisherigen Saison erst acht Spiele miteinander bestreiten. Auf dem Weg ins Finale gibt es für die Nets zwei große Hürden. Zuerst müssten die Milwaukee Bucks und der MVP der letzten Saison Giannis Antetokounmpo besiegt werden. Die Bucks konnten in den letzten beiden Saisonen in den Play-offs nicht an die Leistungen der regulären Saison anknüpfen. Um das diese Saison zu ändern haben sie Jrue Holiday getradet. Im Conference Final würden dann die Philadelphia 76ers auf den Sieger warten. Die 76ers haben in der letzten Off-Saison viele Veränderungen gemacht und sind eines der defensiv stärksten Teams der Liga. Es stellt sich aber die Frage, ob sie auch offensiv gut genug sind, um den Titel zu holen. Aber wie heißt das alte Sprichwort? „Offense wins games, defense wins Championships“.

Im Westen des Landes gibt es dieses Jahr eine große Überraschung. Die Los Angeles Lakers haben eine schlechte Saison hinter sich und müssen das Play-in Turnier bestreiten. Dort treffen sie auf Steph Curry und die Golden State Warriors. Die Warriors waren diese Saison inkonsistent und mussten von ihrem Star in die Play-offs getragen werden. Die große Frage auf beiden Seiten werden etwaige Verletzungen sein. Bei den Lakers waren LeBron James und Anthony Davis bereits verletzt in dieser Saison und bei den Warriors gibt es von der Bank kaum mehr Spieler, die gut genug sind, um die Starter zu ersetzen. Die Utah Jazz hingegen legten den besten Grunddurchgang aller Teams hin. Trotzdem sind sie nicht der Favorit auf den Titel in ihrer Division. Die Warriors und Lakers sind die Favoriten auf diesen Platz, aber auch die Los Angeles Clippers rund um ihre beiden Stars Paul George und Kawhi Leonard wollen es erreichen.

Endlich wieder Play-offs. Damit sollen nicht die ersten 72 Spiele der Saison in ihrer Wichtigkeit reduziert werden aber die heiße Zeit der Saison beginnt jetzt. In nur sieben Spielen kann der überlegene Favorit ausgeschaltet werden. Für die Favoriten steht viel am Spiel. Bei den Utah Jazz wird nach der Saison eine längere Post-Season eingeplant. Von einem Ausscheiden in der ersten Runde kann keine Rede sein, das wäre für die Spieler und Fans eine Enttäuschung. Durch diese David gegen Goliath Spiele am Anfang und dem großen Finale am Ende sind auch Sportwetten interessanter. Wir schauen uns an, welche Teams die Favoriten sind und welche für Überraschungen sorgen könnten.

Der Favorit auf den Titel sind die Brooklyn Nets. Noch nie konnte der Titel geholt werden, aber dieses Jahr soll es so weit sein. Das Team konnte Platz zwei im Grunddurchgang erreichen und ist gespickt mit Stars wie Kevin Durant, James Harden und Kyrie Irving. Auch bei NBA Basketball Wetten sind sie mit einer Quote von 3,40 (Stand: 19. 05.) der absolute Favorit auf den Titel. Die große Frage für das Team ist aber ihre Verletzungen. Die drei Stars konnten in der bisherigen Saison erst acht Spiele miteinander bestreiten. Auf dem Weg ins Finale gibt es für die Nets zwei große Hürden. Zuerst müssten die Milwaukee Bucks und der MVP der letzten Saison Giannis Antetokounmpo besiegt werden. Die Bucks konnten in den letzten beiden Saisonen in den Play-offs nicht an die Leistungen der regulären Saison anknüpfen. Um das diese Saison zu ändern haben sie Jrue Holiday getradet. Im Conference Final würden dann die Philadelphia 76ers auf den Sieger warten. Die 76ers haben in der letzten Off-Saison viele Veränderungen gemacht und sind eines der defensiv stärksten Teams der Liga. Es stellt sich aber die Frage, ob sie auch offensiv gut genug sind, um den Titel zu holen. Aber wie heißt das alte Sprichwort? „Offense wins games, defense wins Championships“.

Im Westen des Landes gibt es dieses Jahr eine große Überraschung. Die Los Angeles Lakers haben eine schlechte Saison hinter sich und müssen das Play-in Turnier bestreiten. Dort treffen sie auf Steph Curry und die Golden State Warriors. Die Warriors waren diese Saison inkonsistent und mussten von ihrem Star in die Play-offs getragen werden. Die große Frage auf beiden Seiten werden etwaige Verletzungen sein. Bei den Lakers waren LeBron James und Anthony Davis bereits verletzt in dieser Saison und bei den Warriors gibt es von der Bank kaum mehr Spieler, die gut genug sind, um die Starter zu ersetzen. Die Utah Jazz hingegen legten den besten Grunddurchgang aller Teams hin. Trotzdem sind sie nicht der Favorit auf den Titel in ihrer Division. Die Warriors und Lakers sind die Favoriten auf diesen Platz, aber auch die Los Angeles Clippers rund um ihre beiden Stars Paul George und Kawhi Leonard wollen es erreichen.

Für dieses Jahr ist es schwierig einen Favoriten auszumachen. Vor allem im Westen gibt es mit den schwächelnden Lakers und Warrios zwei Giganten, die den Titel gewinnen wollen. Im Osten wird es wahrscheinlich einer aus dem Trio Nets, Bucks und 76ers werden. Sie setzen sich von den übrigen Teams in ihrer Qualität ab und könnten höchstens überraschend besiegt werden. Insgesamt werden es spannende und unvorhersehbare Play-offs, was das Wetten darauf umso spannender macht.

Für dieses Jahr ist es schwierig einen Favoriten auszumachen. Vor allem im Westen gibt es mit den schwächelnden Lakers und Warrios zwei Giganten, die den Titel gewinnen wollen. Im Osten wird es wahrscheinlich einer aus dem Trio Nets, Bucks und 76ers werden. Sie setzen sich von den übrigen Teams in ihrer Qualität ab und könnten höchstens überraschend besiegt werden. Insgesamt werden es spannende und unvorhersehbare Play-offs, was das Wetten darauf umso spannender macht.