Cham Nang – der geheimnisvolle Wasserelefant

28. Juli 2020 Thomas Ritter 0

In Gefangenschaft haben die Wasserelefanten kaum Überlebenschancen. Nach Aussagen von Einheimischen, denen es gelang, solch rare Kreaturen zu fangen, starben diese innerhalb von Stunden bis maximal einer Woche in Gefangenschaft. So kursieren meist nur mehr oder weniger stark beschädigte, mumifizierte Körper oder Miniaturskelette der Wasserelefanten bei burmesischen Händlern und in den Kuriositätenshops Thailands. […]

Shambhala – die magische Stadt im Himalaja

5. Juli 2020 Thomas Ritter 0

Nur wenige Kilometer vom Kloster Spitok entfernt erhebt sich der Palast des Königs von Ladakh an einem Felshang über der kleinen Ortschaft Stok. Hier herrschte bis zu seinem Tod im Jahr 1974 der letzte König von Ladakh. Seine Witwe Rani von Stok bewohnt noch heute den 200 Jahre alten Palast. Es wird angenommen, daß sie ihren Sohn zum neuen König ausrufen läßt, wenn er das notwendige Alter erreicht hat. Die Könige von Ladakh sehen sich selbst als Gefolgsleute des Herrn von Shambhala und so lautet die Prophezeiung, daß auch der neue König dem Ruf Rigden-Jyepos folgen wird, wenn die Zeit gekommen ist. Erwähnenswert erscheint in diesem Zusammenhang, daß der Königspalast in Stok ein getreuer, miniaturisierter Nachbau des Pottala-Palastes von Lhasa ist. Unter dem Pottala sollen sich tibetischen Berichten zufolge Eingänge in unterirdische Welten befinden. So ist es eigentlich nur logisch, daß über den Palast von Stok ganz ähnliches berichtet wird. Dieser Palast der Könige von Ladakh, das alte Kloster von Spitok und eine merkwürdige, aus drei markanten Bergkuppen in der Nähe des Passes von Stok bestehende Geländeformation, bilden ein nahezu perfektes gleichseitiges Dreieck. […]

Die Stadt der Schlangengötter

16. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Die geheimnisvoll spirituelle Atmosphäre von Nong Khai hat auch moderne Künstler inspiriert. Sala Kaew Ku ist ein riesiger Park, der mehr als 200 gewaltige Plastiken und Standbilder beherbergt, die durch hinduistische, buddhistische und andere Glaubensvorstellungen inspiriert wurden. Luang Pu Bunleua Sulitat ist ihr Schöpfer. Er hat sich seine Kenntnisse als Steinmetz autodidaktisch angeeignet und lebt heute als Mönch. Den Park nennt er einen Ausdruck seines Wunsches nach einer Welt, in der alle Glaubensbekenntnisse gleichberechtigt miteinander existieren können. Manches an Luang Pu Bunleua Sulitas Werk erinnert auch an die Inszenierungen eines Dali, Blanco oder einer Nikki de Saint Phalle. […]

Der Mythos von Agartha

12. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Doch das Gold der Tschuden wurde angeblich nie gefunden. In manchen Legenden wird behauptet, daß ein Teil des Goldes in unterirdische Höhlensysteme gebracht wurde, in denen sich auch tschudische Stämme verborgen hielten. Es existieren auch andere Aussagen, denen zufolge das Gold zu einem Idol umgeschmolzen wurde, welches im Volk als die „Goldene Baba“ bekannt ist. Alles Streben der Tschuden scheint auf die Erhaltung dieses mythischen Heiligtums gerichtet gewesen zu sein. Gerüchten zufolge soll eine in Birkenrinde gravierte Karte das Geheimnis des Versteckes dieses Idols bewahren. Doch bestätigen einige Fakten die Existenz des tschudischen Volkes und auch seiner Reichtümer. In der sogenannten „Laurentius-Chronik“, welche von einem alten, stark zerlesenen Manuskript abgeschrieben wurde, gibt es die Erzählung des Nowgoroder Gjurat Rogowitsch, der seinen Sohn im Jahr 1096 nach Jugra entsandte. […]

Das rätselhafte Verschwinden des U Kreuzers Surcouf

10. Juni 2020 Thomas Ritter 0

Doch diese Version hinterläßt mehr Fragezeichen als Antworten. So hat der Autor und investigative Journalist James Rusbridger – ein ehemaliger Mitarbeiter des MI 6 – der im Jahr 1994 unter mehr als mysteriösen Umständen in Bodmin Moor zu Tode kam, in seinem Buch „Who sank Surcouf?“ überzeugend dargelegt, daß der französische U Kreuzer aufgrund seiner eingeschränkten Manövrierbarkeit keinesfalls zu der Zeit an dem Ort sein konnte, an dem sich die Thompson Lykes befand. Auch bei günstigsten Umständen und ohne weitere technische Probleme hätte sich die Surcouf allein schon aufgrund ihrer begrenzten Marschgeschwindigkeit niemals in dem Meeresbereich aufhalten können, den die Thompson Lykes befuhr. […]

Das Geheimnis von Glamis Castle

4. Juni 2020 Thomas Ritter 0

In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts versuchten ein paar junge Leute, die auf Glamis zu Gast waren, das verborgene Zimmer aufzuspüren, indem sie aus den Fenstern aller Räume Stücke von weißem Leinen hinaus hängten. Dennoch gab es zum Schluss vier Fenster (nach einer anderen Version der Geschichte sollen es sieben gewesen sein), aus denen kein Tuch hing. Die betreffenden Zimmer konnten trotz aller Anstrengung nicht gefunden werden. Als sie dann versuchten, von außen mittels Leitern zu den Fenstern zu gelangen, wurde es dem 14. Grafen zu bunt. Er ließ die jungen Männer hinauswerfen. Heutige Besucher von Glamis teilen dieses Schicksal, wenn sie so unklug sind, das Gespräch auf die geheime Kammer zu lenken. Dies geschah dem Autor bei der Besichtigung des Schlosses. So bleibt der „Schrecken von Glamis“ auch im 21. Jahrhundert ein Rätsel. […]

Ictineo II – Das Vorbild der Nautilaus

19. Mai 2020 Thomas Ritter 0

Die „Ictineo II“ ist somit nicht nur ein Meilenstein in der technischen Entwicklung der U-Boote, sondern auch ein Beispiel dafür, dass menschlicher Erfindergeist stets dem Nutzen für die Allgemeinheit verpflichtet sein sollte, anstatt der Schaffung immer neuer und gefährlicherer Waffen. Die humanistischen Ideale eines Narcis de Monturiol sind keine romantischen Schwärmereien des 19. Jahrhunderts, sondern brandaktuell gerade in unserer Zeit. […]

Kein Bild

WILDHEXE – die neue Wächterin der Wilden Welt

20. Oktober 2018 Autor kein 0

Pressemitteilung – nach Lene Kaaberbøls „WILDHEXE“-Bücher sind in Deutschland ein Bestseller und begeistern junge Leser weltweit. Jetzt kommt der spannende Film zum ersten Band der „WILDHEXE“-Buchreihe in die Kinos. Wildhexe Clara muss nicht nur die Wilde […]