1. Philharmonisches Konzert in Gera

Anneleen Lenaerts, Foto: Marco Borggreve

Das Philharmonische Orchester Altenburg Gera widmet sich im 1. Philharmonischen Konzert am Mittwoch, 29. September 2021 19.30 Uhr im Konzertsaal in Gera den beiden Komponisten Claude Debussy (1862-1918) und Nino Rota (1911-1979). Weitere Termine finden am Donnerstag, 30. September 2021 19:30 Uhr sowie am Samstag, 2. Oktober um 19:30 Uhr in der gleichen Spielstätte statt. Es folgt ein weiteres Konzert am Freitag, 1. Oktober 2021 um 19:30 im Theaterzelt Altenburg.

Claude Debussys Zwei Tänze für Harfe und Streichorchester bezaubern durch ungewöhnliche Tonskalen, die seine Musik fern und sphärisch erscheinen lassen. Der Harfe als Soloinstrument widmete sich auch Nino Rota, den viele mit seinen Erfolgen als Filmmusikkomponist verbinden (Der Pate, Der Leopard, La dolce vita). Melodiös und fließend webt sein Konzert für Harfe und Orchester einen feinen Klangteppich. Der Reiz an Rotas Konzert für Streicher hingegen liegt im mal geheimnisvollen, mal rasanten Wechsel von Stimmungen und Motiven. Genauso liebevoll sind auch die Klänge der kleinen Geschichten, die Debussy in seiner Suite Children’s Corner erzählt. Diese bekannten Klavierstücke bearbeitete Hendrik Schnöke, Solo-Klarinettist im Philharmonischen Orchester Altenburg Gera, eigens für dieses Konzert für die Bläser unseres Orchesters. Anneleen Lenaerts ist die Soloharfenistin der Wiener Philharmoniker und konzertiert sehr erfolgreich als international gefragte Solistin. Die Belgierin gewann eine eindrucksvolle Anzahl von Preisen bei Harfenwettbewerben.

Das Philharmonische Orchester Altenburg Gera musiziert unter der Leitung von Generalmusikdirektor Ruben Gazarian. An der Harfe spielt Anneleen Lenaerts (Wiener Philharmoniker). Das Konzert findet in Kooperation mit dem MDR statt.

Infos und Karten in den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg), online unter www.theater-altenburg-gera.de. Einlass und Öffnung Abendkasse ab 30 Min. vor Beginn.