Authentizität ist alles – steh zu dir selbst und geh deinen WEG

Die meisten Menschen spielen irgendwelche Rollen im Alltag und haben Angst davor, ihr wahres Ich zu zeigen. Sie verbergen ihre Gefühle und sagen nicht, was sie wirklich denken. Und meistens tun sie das, was andere von ihnen erwarten. Doch tief in ihrem Inneren sind sie unglücklich. Dabei ist es im Grunde ganz einfach, du selbst zu sein, authentisch zu sein, musst du nicht erst mühsam erlernen. Du musst es nur sein. Es ist einzig und allein deine bewusste Entscheidung und doch haben die meisten Leute Angst davor. Nun ist es höchste Zeit, das zu ändern und deinen Weg zu gehen. Der Experte Lukas Schaffernack hat seine eigene Brand auf den Markt gebracht, mit der er Menschen dazu inspirieren will, zu sich selbst zu stehen und das Beste aus dem Leben zu holen – wir haben ja schließlich nur das eine!

Lukas Schaffernack, Gründer des Modelabels »truth limit«, ist der festen Überzeugung, dass die digitale Welt auch in Zukunft boomen wird. Seine Kreationen sind dazu entworfen worden, Menschen zu motivieren, an sich zu glauben und ein glückliches Leben zu führen, ganz nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen. Er selbst nutzt die sozialen Medien um sich im privaten, sowie im beruflichen Umfeld zu vernetzen.

1. Auf sich selbst bauen

Wer authentisch sein will, muss zuallererst seine eigene Person mit all ihren Facetten ausleben und zulassen. Es nützt nichts, sich zu sehr von fremden Einflüssen leiten zu lassen und sich nie selbst zum Ausdruck zu bringen. Jeder Mensch hat eigene Träume, Vorstellungen und Meinungen, die immer den Charakter ausmachen und eine eigene Note verleihen. Auf sich selbst zu bauen ist ratsam, da man irgendwann im Leben auch immer an Punkte kommen wird, an denen man nur noch sich selbst trauen kann und auf sich hören muss. Die großen Entscheidungen des Lebens kann einem niemand abnehmen und eine authentische Lebensweise erleichtert diese Momente enorm, da man anschließend zu sich und den getroffenen Entscheidungen stehen kann.

2. Ängste abbauen und hinter sich lassen

Authentizität macht vielen erst einmal Angst, da sie doch Persönlichkeit und Inneres abbildet und anderen nach außen hin zeigt. Man fühlt sich verletzlich und ist nicht immer sicher in seiner Außenwirkung, hat man doch niemanden kopiert, der zuvor schon mit dieser Meinung oder Entscheidung erfolgt hatte. Diese Ängste sind ganz normal und machen einen nur menschlich. Dennoch lohnt es sich, sie abzubauen und nach und nach zu beseitigen, da es sich in einer realen Welt viel besser und ehrlicher lebt, als wenn man weiterhin wie eine Kopie auftritt.

3. Mit Experten zusammenarbeiten

Wer sich alleine nicht sicher fühlt und einen Anstoß in Sachen Authentizität benötigt, kann immer mit Experten wie Lukas Schaffernack zusammenarbeiten und deren langjährige Erfahrung in Anspruch nehmen. Mit dieser Expertise fühlt man sich gefestigt und hat einen klaren Plan an der Hand, mit dem man durch den weiteren Alltag als authentische Person bestreiten kann. Aller Anfang ist schwer und kann gemeinsam einfacher bewältigt werden, als es vielleicht ganz alleine möglich wäre.

Ein Fazit

Nie war die Gefahr größer, sich zu verlieren und sich an vermeintliche Vorbilder aus den Sozialen Medien zu hängen, als es in der heutigen Zeit der Fall ist. Wer sich darüber bewusst ist und ein echtes Interesse an einer authentischen Darstellung seiner eigenen Person hat, kann sich von nun an auf diesen Weg begeben und sich ab sofort in der Realität mit einem eigenen Charakter wiederfinden!

Finanzen