Europameisterschaft Sportwetten: So tippen Sie gewinnbringend

fußball spielfeld eiffelturm leuchtturm tröte, Quelle: stux, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Am 11. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft – Jogi Löw hat den EM-Kader vorgestellt. Doch reichen Mats Hummels und Thomas Müller, um die Mannschaft in den Favoritenkreis zu heben? Wer Sportwetten auf die EM setzen will, sollte folgendes wissen.

Vom 11. Juni bis 11. Juli kämpfen 24 Nationen um den Titel „Fußball-Europameister“. Die Wettquoten sehen vor dem deutschen Team ganz klar vier andere Nationen: Frankreich und England weisen die niedrigsten Quoten (6,00) auf. Danach folgen Belgien (7,00) und Spanien (8,00). Gesucht wird der Nachfolger Portugals. Die Südeuropäer verteidigen den Titel. Bei Wettportalen nimmt das DFB-Team eine Quote von 9,00 ein.

Schon gewusst? Portugal darf den Titel „Europameister“ ein Jahr länger tragen, da die EM eigentlich schon 2020 stattfinden sollte und aufgrund der Pandemie um ein Jahr nach hinten verschoben werden musste.

Torschützenkönig kann Wettkasse füllen

Je mehr Tore fallen, umso schöner für die Schützen und Fans. Das Wetten auf die Höhe der Tore ist riskant und kann nur schwer vorausgesagt werden – doch wer den richtigen Riecher hat, kann richtig viel Geld in die Wettkasse spülen. Zum Teil ist bis zum 41-Fachen des Einsatzes drin. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Thomas Müller EM-Torschützenkönig werden sollte. Quoten von bis zu 100 fallen für die Siegtreffer im Finale an.

Wie wettet man richtig auf Fußball?

Viele Menschen setzen jede Woche eine Kombiwette auf die Fußball Bundesliga. So bekommt der Spieltag einen weiteren Anreiz neben hoffentlich guten Spielen. Zahlreiche User setzen auf Quoten, Ergebnisse und Tore im Netz. Das geht schnell über das Smartphone oder am heimischen PC. Doch auch Turniere erfreuen sich bei Wettspielern großer Beliebtheit. Der Verlauf eines Turniers ist immer von Überraschungen und Ausnahmespielern geprägt, sodass der Verlauf einer Europa- oder Weltmeisterschaft auch für Überraschungen bei Wettkönigen sorgen kann. Oftmals gewinnen die Nutzer, die kaum Kenntnis vom Fußball haben.

Analyse ist das A und O

Um dauerhaft mit Sportwetten erfolgreich zu sein, sollte man sich eine Strategie aneignen und Analysen der Teams durchführen. Nur weil eine Mannschaft als Favorit gilt, heißt es noch nicht, dass man bei diesem Spiel tatsächlich auf den Sieg setzen sollte. Überstürzte Tipps sind in der Regel nie gut. Zur Analyse gehören Mannschaft und die Spieler, auf die man setzen möchte.

Zu den klassischen Faktoren zählen Heim- und Auswärtsstärke, Bilanzen und Tabellenposition. Bei Europameisterschaften zählt die Turnierstärke dazu, denn Deutschland ist zum Beispiel eine klassische Turniermannschaft, die sich im Verlauf immer weiter steigert. Im Fußball ist es ebenfalls wichtig zu schauen, ob Matchplayer verletzt oder gesperrt sind. Spielt ein Torschütze wie Lewandowski nicht, kann es für die Mannschaft schwierig sein, auf ein hohes Endergebnis mit vielen Toren zu kommen. Die Stabilität in der Defensive kann wackeln, wenn der zweite Torhüter auf dem Platz steht oder der Abwehrchef verletzt ist.

Auf die besten Quoten wetten

Die höchsten Gewinne gibt es, wenn man auf die besten Quoten auf dem Markt spielt. Das gelingt in der Regel nur, wenn User bei Buchmachern wie Novibet auch ein Wettkonto haben. Also anmelden und die kommende Europameisterschaft oder die neue Bundesliga-Saison tippen. Wettquoten und -einsätze sehen Sie hier.

Wer noch mehr über die Welt des Fußballs wissen möchte, sollte sich die Erklärungen von Philipp Lahm durchlesen.