Freizeit und Hobbies von zuhause aus?

Wird Freizeitbeschäftigung für die Deutschen zur Belastung?

Bildquelle: Pexels auf Pixabay. Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig

Freizeit und Hobby werden bei Deutschen großgeschrieben. Trotzdem sind die Mitgliederzahlen in den Vereinen rückläufig

Nach Meinung von Experten gibt es Immer weniger Interesse an Außer-Haus-Aktivitäten

Die Deutschen werden immer fauler! Das ist zumindest eine der Theorien die seit einigen Jahren in der Presse und dem Internet kursieren.  Danach sieht es so aus, das Deutsche sich immer weniger bewegen und viele Aktivitäten die außerhalb des eigenen Wohnraumes liegen so gut wie möglich meiden. Ist das wirklich so? Sind die Deutschen zu einem Volk von Stubenhockern geworden? Anhaltspunkte für diese Theorie gibt es viele.

Darum ist der deutsche Durchschnitt bequemer wie früher: immer weniger Anmeldungen in Vereinen

Schon seit etlichen Jahren klagen die meisten Vereine über einen Rückgang der Mitgliederzahlen. Gerade Sportvereine haben unter diesem Trend besonders zu leiden. Doch auch wenn sich Kinder Jugendliche oder Erwachsene für eine Sportart begeistern ist es durchaus nicht sicher, dass sie dann auch länger bleiben. Viele Vereine berichten, dass Mitglieder im Vergleich zu früher jetzt weitaus schneller austreten und die durchschnittliche Mitgliedszeit kontinuierlich sinkt.

Online-Käufe seit Jahren auf konstant hohem Niveau

Der Kauf im Internet wird oft ebenfalls als sicheres Indiz dafür gesehen das der deutsche Bundesbürger sich weitaus weniger aus dem Haus bewegt wie früher. Das Argument hier ist dabei das für Käufe im Internet das Haus nicht verlassen werden muss.

Freizeitbeschäftigung findet immer weniger aktiv statt

Gerade bei Jugendlichen wird dieser Trend oft festgestellt. Teenager und junge Erwachsene nutzen immer mehr das Internet oder das Smartphone um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Zugleich wird immer weniger zusammen unternommen. Ein Phänomen das nicht nur bei Jugendlichen festzustellen ist.  Auch immer mehr Erwachsene nutzen die Möglichkeit Aktivitäten direkt im Hus zu erleben. Ein gutes Beispiel ist dabei die Nutzung von Spielekonsolen um im eigenen Haus bestimmte Sportarten spielen zu können. Doch sogar Seiten wie Casinonoxdeutsch.com profitieren davon das Ihre Nutzer lieber das umfangreiche Angebot an Online-Glücksspielen nutzen anstatt selbst ein reales Casino zu besuchen.

Sind die Deutschen wirklich bequemer geworden?

Die oben genannten Argumente lassen schnell diesen Schluß zu. Aber ist es wirklich so? Viele Experten haben daran berechtigte Zweifel. Für sie stellt sich die Situation ganz anders dar. Zwar geben sie den Argumenten in soweit recht das sich die Lebensweise der Deutschen verändert, sehen aber nicht notwendigerweise ein gestiegene Bequemlichkeit bei der deutschen Bevölkerung. Vielmehr machen Sie andere Faktoren für das veränderte Verhalten verantwortlich.

Neue Medien

Durch die stärkere Nutzung von neuen Medien wie PC´s Internet und Smartphone gibt es seit Jahrzehnten ein neues Betätigungsfeld für die Bundesbürger. Da dieses ebenso erforscht werden will wie die bisherigen ist es nur natürlich das in andere Bereiche wie z.B. Sport weniger Zeit investiert wird. Das deswegen generell weniger Interesse an aktivem Sport besteht kann allerdings nicht festgestellt werden. Ganz im Gegenteil. So erlebt aktuell durch die Entwicklung des Ebike das Fahrradfahren wieder eine regelrechte Renaissance, da wieder weit mehr Menschen wie noch vor einigen Jahren das Rad nutzen.

Mehr Angebote

Gerade im Bereich der Freizeitaktivitäten hat sich in den letzten Jahrzehnten einiges getan. Neben Angeboten wie Fußball, Reiten, Tennis oder andere “traditionellen” Sportarten sind auch eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten dazugekommen. So ist aktuell Dart eine Sportart die sich großer Beliebtheit erfreut. Ebenso wie weniger klassische Sportarten wie Paintball oder Billard. Beides Aktivitäten bei denen sich auch immer mehr Vereine etablieren.

Schnelllebigere Zeiten

Die heutige Zeit ist weitaus schnell lebiger wie noch vor dreißig oder vierzig Jahren. Es gibt in immer schnellerer Abfolge Aktivitäten, Veranstaltungen oder Sportarten die gerade “hip” sind. Wurde vor einigen Jahren noch Pokern entsprechend beworben und promotet so ist jetzt zum Beispiel Dart eine der neuen Sportarten die immer mehr Menschen begeistern. Ähnlich verhält es sich mit mit Aktivitäten wie dem Imkern. Auch hier ist aktuell eine große Begeisterung bei der Bevölkerung. Ob diese aber dauerhaft ist bleibt abzuwarten.

Übrigens trägt auch das veränderte Berufsbild seinen Teil dazu bei  das Freizeitaktivitäten anders wahrgenommen werden. Häufiger Job – oder Wohnortwechsel sind mittlerweile durchaus keine Seltenheit mehr. Solche Wechsel führen aber natürlich auch zu kürzeren Mitgliedszeiten bei verschiedenen Vereinen.

Abschliessend kann man sicher sagen, dass sich die Gesellschaft in Deutschland im Wandel befindet. Das deshalb Freizeitangebote weniger genutzt werden ist dabei aber nicht erkennbar. Vielmehr ist es wohl so, dass es ein weitaus größeres Angebt wie noch vor einigen Jahrzehnten gibt. Ein mangelnder Willebei den Deutschen sich aktiv in der Freizeit und vor allem auch außer Haus zu engagieren ist ist hier sicher nicht vorhanden. Dafür ist die Bereitschaft in der Bevölkerung  wieder mehr das Fahrrad zu nutzen ein eindrucksvoller Beleg.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die Verfolgung und Ermordungen der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945

Die Verfolgung und Ermordungen der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland...

„DIE EXEKUTIVE KANN AUCH SCHIFFBRUCH ERLEIDEN“

In der Krise braucht man Zuversicht: Apokalyptiker & Integrierte – Gedanken in der Pandemie 4...

Atommüll statt Windräder – bevorzugt in Grenzgebieten

Die belgische Regierung lässt Standorte für ein belgisches Atommüll-Endlager prüfen. Bevorz...