GIRL GANG gewinnt den kinokino Publikumspreis 

Der Publikumsfavorit des 37. DOK.fest München ist GIRL GANG von Susanne Regina Meures

Leonie in GIRL GANG © DOK.fest München

Pressemitteilung – Der Publikumsfavorit des 37. DOK.fest München ist GIRL GANG von Susanne Regina Meures. Der Film über die Berliner Teenie-Influencerin Leonie Balys gewinnt den kinokino Publikumspreis, gestiftet von BR und 3sat. Alle Zuschauer.innen des dualen Festivals konnten über die Filme, die sie gesehen haben, abstimmen. Der Publikumspreis ist mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotiert. Stifter sind der Bayerische Rundfunk und 3sat, Namensgeber ist das Filmmagazin kinokino, das von beiden Sendern ausgestrahlt wird.

GIRL GANG bietet einen faszinierenden Einblick in die Welt der jungen Influencerin Leonie, die zu Beginn des Films 14 Jahre alt ist. Drei Jahre lang begleitete Regisseurin Susanne Regina Meures Leonie und ihre Eltern, die ihre Tochter auch managen. Leonies Aufstieg als Teenager-Influencerin verläuft märchenhaft steil: Mehr als eine Million Follower, vorwiegend junge Mädchen, liegen ihr zu Füßen, viele kreischen bei ihrem Anblick vor Begeisterung, Firmen überhäufen sie mit ihren Produkten. Und für Leonie und ihre Eltern ist klar, dass sie nicht nur zum Spaß postet, sondern viel Geld verdienen soll. Der Preis ist das echte Leben – und sie sind bereit, ihn zu zahlen.

Festivalleiter Daniel Sponsel: „Über wenige Filme des diesjährigen DOK.fest München haben die Zuschauer.innen so viel diskutiert wie über GIRL GANG. Der Film zeigt eine Welt, die den meisten von uns völlig verborgen bleibt – dabei liegt sie vor unserer Haustür. GIRL GANG handelt von einem gnadenlosen Milliardengeschäft, dessen Fassade so harmlos erscheint wie Instagram-Postings nun mal wirken. Die Influencerin, die wir hier kennenlernen, ist noch ein halbes Kind, und die Regisseurin durfte ihr und ihren Eltern so nah kommen, wie man es kaum für möglich halten würde.“

Das ist die Top Ten des kinokino Publikumspreises:

1. GIRL GANG
2. PORNFLUENCER
3. FIRE OF LOVE
4. KALLE KOSMONAUT
5. DANCING PINA
6. YOUNG PLATO
7. DEAR MEMORIES – EINE REISE MIT DEM MAGNUM FOTOGRAFEN THOMAS HOEPKER
8. LE MALI 70
9. THE HAPPY WORKER
10. CHILDREN OF THE MIST

Online auf der digitalen Leinwand sind all diese und rund hundert weitere Filme des 37. DOK.fest München noch bis Sonntag, 24 Uhr, zu sehen unter www.dokfest-muenchen.de. Dafür gibt es seit gestern einen Last-Weekend-Pass für 20 Euro.

 

Über Autor kein 2233 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.