Nguyen Xuan Huy – Silence – 17. März bis 21. April 2018

Nguyen Xuan Huy, Nachtisch+Tattoo,2017

Nachtisch, 2017, Öl auf Leinwand, 190 x 230 cm

Wenige Künstler der Gegenwart beherrschen das Medium der Ölmalerei so virtuos wie Nguyen Xuan Huy – und nur einzelne fühlen sich den europäischen Traditionen so fest verbunden wie dieser Meister. Odysseus bei den Sirenen, Venus und Mars, Géricault, Boucher, Bosch oder die Nabis – all diese Topoi handelt Nguyen mit Akribie, kenntisreichen Parabeln und Sinn für Finesse ab.

Von dieser nur auf ersten Blick weltfremden Position aus nimmt Nguyen die Gegenwart ins Visier einer treffsicheren Gesellschaftskritik und eröffnet einen frischen Blick auf die aktuelle Verfassung unseres Kontinents wie auf mentale Verheerungen in den Köpfen seiner Bewohner.

Schattenprall, 2018, Öl auf Leinwand, 230 x 130 cm 

Nguyen Xuan Huy wurde 1976 in Hanoi geboren. Er studierte an der Architekturhochschule Hanoi, an der Ecole des Beaux Arts in Bordeaux und erwarb 2003 sein Diplom der Malerei an der HfKD Burg Giebichenstein in Halle. Er arbeitete am Vermont Studio Center und ist Träger internationaler Kunstpreise.

Galerie Rothamel
Fahrgasse 17, 60311 Frankfurt am Main, Germany
+49 69 21 97 66 91 | +49 177 599 84 45
www.rothamel.de | galerie@rothamel.de
Mi – Fr 13 -18 Uhr, Sa 11-16 Uhr

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Auf den Spuren der sieben Zwerge

Im Rahmen des diesjährigen Weihnachtsmärchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ am The...

„Kolumba“ bricht zu einer neuen Jahresausstellung auf

Die Heiligen Drei Könige kommen als Materialcollage daher. Statt in prächtigen Gewändern und mit...

„Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage …“ Bachs Weihnachtsoratorium mit der Bayerischen Philharmonie am 2., 3. und 4. Dezember 2019, 20.00 Uhr, Allerheiligen-Hofkirche

Traditionell führt die Bayerische Philharmonie zum Jahresausklang das Weihnachtsoratorium von ...