Tobias Rehberger erhält Hans-Thoma-Preis

Der 42jährige Künstler Tobias Rehberger wird den diesjährigen Hans-Thoma-Preis erhalten. Damit wird er für seine künstlerische Vielfalt ausgezeichnet, so die Begründung des Kunststaatssekretärs Dietrich Birk am Mittwoch in Stuttgart. Rehberger, der in schwäbischen Esslingen geboren wurde, hat mit seinen Werken einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der neueren Kunst geleistet. Der nach dem Maler Hans Thoma (1839 bis 1924) benannte Preis wird seit 1949 alle zwei Jahre verliehen und ist mit einem Preisgeld von 25000 Euro dotiert. Die Auszeichnung erhält Rehberger am 9. August in der Schwarzwald-Gemeinde Bernau. Studiert hatte Rehberger an der Hochschule für Bildende Künste in Frankfurt am Main. Seit 2001 ist er dort Professor für Bildhauerei. Gleichzeitig ist er stellvertretender Direktor der Hochschule. Seine Werke werden vom 9. August zum 20. September im Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau zu sehen sein. Die Preisträger müssen in Baden-Württemberg geboren sein oder einen Schwerpunkt im Land haben. Bislang erhielten unter anderem Otto Dix, Anselm Kiefer, Fritz Schwegler, Helmut Dorner, Micha Ullman, Silvia Bächli und Rolf-Gunter Dienst diese Ehrung.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2055 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.