Unternehmensberater: Wie Firmen Ihre Freelance Berater finden. E-Recruiting System und andere Tools

Photo by Tim Gouw on Unsplash

Beim Recruiting fällt es den Firmen oftmals schwer, den geeigneten Kandidaten für das eigene Unternehmen zu finden. Zahlreiche Probleme wie das Fehlen von relevanten Daten, zu hohe Erwartungen der Unternehmensführung oder unerfahrene bzw. schlecht qualifizierte Recruiter sind an der Tagesordnung.

Die Gefahren von Fehlentscheidungen beim Recruiting

Die falsche, übereilig getroffene Entscheidung bei der Personalauswahl birgt einige Gefahren. Wenn eine Position von einem Angestellten besetzt wird, der diese Aufgabe nicht zufriedenstellend erledigen kann, können dem Unternehmen Kosten entstehen. Die nicht geeigneten Mitarbeiter kündigen oftmals nach relativ kurzer Zeit wieder. Dies erfordert dann erneut eine zeitaufwändige und kostenintensive Personalsuche und einen langwierigen Einarbeitungsprozess. Gerade beim externen Talentmanagement, also dem Recruiting von Mitarbeitern von außerhalb des eigenen Unternehmens, bedarf es eine Lösung, die es schafft, die Risiken zu minimieren.

Sind innovative Recruiting-Software-Lösungen die Lösung gegenüber den konventionellen Methoden?

Eine Vielzahl an Unternehmen setzt mittlerweile auf E-Recruiting. Diese Art von Bewerbermanagement bietet einige Vorteile gegenüber den traditionellen Recruiting-Methoden. Gerade vollumfassende Software-Lösungen wie die Talent Management Software von Umantis sind mittlerweile zu einer populären Art und Weise der Personalgewinnung.
Mit Hilfe des E-Recruitings können die Prozesse im Bewerbungsverfahren vereinheitlicht werden. Gerade für größere Unternehmen, die regelmäßig große Zahlen an Bewerbungen erhalten, ist eine Software mittlerweile nahezu obligatorisch. Durch die Nutzung von Stellenanzeigen-Templates und die schnelle Individualisierung einzelner Stellenanzeigen sparen die Unternehmen Zeit und die potenziellen Bewerber gewinnen einen guten ersten Eindruck vom Unternehmen.

Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash

Die Talentmanagement-Software eignet sich zudem zum Aussortieren ungeeigneter Kandidaten. Der Recruiter kann die Anforderungen an den neuen Mitarbeiter formulieren und manuell eingeben. Anschließend sortiert die Softwarelösung alle ungeeigneten Kandidaten aus, bei denen beispielsweise nicht genügend Berufserfahrung vorhanden ist. Zudem werden mit E-Recruiting schnellere Reaktionszeiten möglich. Der Zeitaufwand bei der Personalsuche wird merkbar reduziert und die Bewerber freuen sich auf eine schnelle Antwort.
Weiterhin sorgt E-Recruiting für Transparenz bei der Personalauswahl. Die beteiligten Mitarbeiter im Unternehmen können sich stets über den Fortschritt der Stellenbesetzung informieren. Da auch künftige Kollegen oder direkte Vorgesetzte somit einen Einblick in den Bewerbungsprozess haben, kann der Recruiter von dessen Feedback profitieren.

Auch im Bereich Employer Branding bietet E-Recruiting den Firmen Mehrwert. Mit schnellen Reaktionszeiten und einem professionellen Auftreten präsentiert sich das Unternehmen den potenziellen Bewerbern. E-Recruiting ist somit nicht nur eine Erleichterung innerhalb der Human Resources. Vielmehr kann E-Recruiting auch als Marketinginstrument genutzt werden.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Jens Spahn: Viele Therapien sind (waren, werden) wirkungslos und schädlich (sein)

Jens Spahn ist unter Merkel Bundesminister für Gesundheit geworden. Nun will er Konversionstherap...

Stefan Groß triftt Ursula Männle zum Interview – Wir müssen weiter an Europa bauen

Frau Professor Männle, wenn Sie politisch in Ihrem Leben zurückblicken, was war das Ereignis, da...

Jonathan Bach. Die Spuren der DDR. Von Ostprodukten bis zu den Resten der Berliner Mauer

Jonathan Bach. Die Spuren der DDR. Von Ostprodukten bis zu den Resten der Berliner Mauer. Aus dem A...