Wem die Stunde schlägt:Angela Merkel unter Druck

Die SPD hat erstmals seit der Bundestagswahl die CDU/CSU klar überholt. Damit könnte sie – gemeinsam mit den Grünen – auf eine parlamentarische Mehrheit hoffen. Das ergab die August-Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Danach liegt die SPD jetzt mit 32,0 Prozent um einen Prozentpunkt vor der Union mit 31,0 Prozent. Die Grünen lassen mit 17,0 Prozent die FDP mit 6,0 Prozent weit hinter sich. In den westlichen Bundesländern würden für die SPD sogar 33,0 Prozent der Wahlberechtigten stimmen, wenn schon am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre; hier kommt die Union auf 32,0 Prozent. In den östlichen Bundesländern liegen SPD und CDU der Umfrage zufolge gleichauf bei 26,5 Prozent.

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2079 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.