36. FILMFEST MÜNCHEN Kinderfilmfest München: Tierisches und Allzumenschliches

Filmfest Muenchen
16 Filme sind beim Kinderfilmfest München 2018 vertreten. Davon buhlen neun Filme aus acht Ländern um die Gunst der jungen Zuschauer*innen und den traditionellen Kinderfilmfest-Publikumspreis, der erstmalig mit 1.000 Euro dotiert ist und von SZ Familie präsentiert wird.

Hoch her geht es beim diesjährigen Kinderfilmfest München. Kuratorin Katrin Hoffmann hat in diesem Jahr ein spannendes, internationales Programm zusammengestellt. Von Dänemark über Belgien bis Japan geht es um junge, starke Helden und Heldinnen, die mit viel Humor und Einfallsreichtum ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen und Vorurteile überwinden – mal wild, mal ganz ruhig. Das kleine und große Publikum erwartet viel Tierisches – aber auch Allzumenschliches: Mensch und Tier erleben Spannendes, Lustiges, Rührendes, Gefährliches – kurz: großes Kino für nicht nur kleine Leute.

Gewohnt abwechslungsreich gestaltet sich die Zusammensetzung der Teilnehmerfilme. 2018 feiern sieben Filme ihre deutsche Premiere beim Kinderfilmfest München.

Den Startschuss markiert am 29. Juni 2018 der Kinderfilmfest-Eröffnungsspielfilm „Ich bin William“, in welchem der junge Titelheld seinem Onkel Nils gekonnt aus der Patsche hilft. Ähnlich selbstbewusst agiert die namensgebende Protagonistin in „100% Coco“, die sich und ihrem bunten, verspielten Stil immer treu bleibt und sich mithilfe ihrer Freunde einen großen Traum erfüllt. Einen solchen hegt auch die zehnjährige Dhunu aus Indien, die sich in „Dorfband“ nichts sehnlicher wünscht, als ihre eigene Rockband zu gründen, wovon der Film in ruhigen und stimmungsvollen Bildern erzählt. Deutlich turbulenter und rasanter geht es hingegen in der dänischen Gaunerkomödie „Kidbusters“ zu, worin eine Entführung ungeahnt positive Folgen hat.

Freundschaft – über verschiedene kulturelle Grenzen hinweg – ist ein zentrales Motiv des diesjährigen Kinderfilmfests und auch das Thema von „Abenteuer Rom“, der einfühlsam und realistisch zeigt, wie zwei ganz unterschiedliche Figuren zueinanderfinden. Eine weitere gelungene Ode an ungewöhnliche Freundschaften ist der belgische Beitrag um „Rosie & Moussa“.

Einen besonderen Höhepunkt unter den Animationen stellt der spannend erzählte sowie zauberhaft gezeichnete „Mary und die Blume der Hexen“ von Regisseur Hiromasa Yonebayashi dar, der lange Zeit beim weltbekannten Studio Ghibli wirkte. Im tierischen Abenteuer von „Gordon & Paddy“ wiederum müssen die titelgebenden Detektive einen kniffligen Fall lösen. Auch in der im wahrsten Sinne des Wortes fabelhaften Komödie „Der kleine Fuchs und seine Freunde – Das große Kinoabenteuer“ geht es um Freundschaft. Das gleiche Regieteam realisierte bereits den Publikumspreisträgerfilm des Jahres 2013, „Ernest und Célestine“, in dem ein Bär und eine Maus zueinanderfinden. Der Film wird am letzten Festivaltag außer Konkurrenz gezeigt.

Kinderfilmfest-Publikumspreis

Neun Filme aus acht Ländern buhlen dieses Jahr also um die Gunst der jungen Zuschauer*innen und den traditionellen Kinderfilmfest-Publikumspreis, der erstmalig mit 1.000 Euro dotiert ist und von SZ Familie präsentiert wird. Dessen Gewinner wird bei der Preisverleihung mit Rahmenprogramm am Samstag, den 7. Juli, ab 16.45 Uhr im Gasteig vor dem Carl-Amery-Saal bekannt gegeben. Dort wird anschließend, um 17.30 Uhr, der Preisträgerfilm kostenlos gezeigt.

Nicht fehlen darf natürlich auch das Kurzfilmprogramm „Kurzes für Kleine 5+“. Sechs internationale Kurzfilme unterschiedlichster Genres bieten künftigen Cineast*innen einen idealen Einstieg in die wunderbare Welt des Kinos. Am Montag, den 2.7. und am Freitag, den 6.7. findet zudem der Geräusche-Workshop „Wir lassen es krachen für die kleine Kakerlake“ statt: Alexander Fickel vom Münchner Rundfunkorchester und Alex Naumann von der Kindermusiksendung „Do Re Mikro“ (BR-KLASSIK) haben das Instrumentenlager leergeräumt und bringen Rasseln, Trommeln, Schellen, Xylophon, Gitarre und vieles mehr mit. Gemeinsam mit den Kindern im Publikum wird aus einem Stummfilm mit Musik ein Tonfilm mit jeder Menge Geräuschen!

Zudem wird ein Begleitseminar des Bundesverbands Jugend und Film (BJF) mit dem Titel „Müssen es immer die Außenseiter sein?“ veranstaltet. Darin werden Themen und Erzählweisen der einzelnen Filme reflektiert und analysiert.

Das 36. Kinderfilmfest München findet im Rahmen des FILMFEST MÜNCHEN vom 29. Juni bis 7. Juli 2018 statt. Informationen finden Sie unter filmfest-muenchen.de. Auch in diesem Jahr können Kinderfilmfest-Tickets bei München Ticket erworben werden. Dort gibt es in Kürze Tickets für alle Vorstellungen des Kinderfilmfests.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ulrich Noethen und Tobias Moretti in: „DEUTSCHSTUNDE“

Pressemitteilung – mit DEUTSCHSTUNDE hat Regisseur Christian Schwochow („Bad Banks“...

SHAUN DAS SCHAF – DER FILM: UFO-ALARM

Pressemitteilung – SHAUN DAS SCHAF – DER FILM: UFO-ALARM Zum Inhalt: Seltsame Lichter über d...

CURRENT 18. JULI 2019 – 10. OKTOBER 2019: RUSSELL YOUNG

Russell Young - Keith Richards (2006) Keith Richards & Marilyn Monroe in der Ga...