Andreas Reimann liest in der Stadtbibliothek

Am Dienstag, dem 5. Oktober, liest Andreas Reimann im Interim der Stadtbibliothek aus seinem neuen Gedichtband „Gräber und drüber“.
Ein Blick zurück nach vorn. Im aktuellen Werk stellt er die Frage nach dem, was bleibt, nach Freunden und Feinden, denjenigen, die geblieben sind, und denen, die den gemeinsamen Weg verlassen haben. Wie viel Vergangenheit steckt in der Gegenwart, wo komme ich her, wo gehe ich hin – ein Moment des Innehaltens und Resümierens.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Buchpremieren Leipziger Autoren in der Stadtbibliothek“ statt und ist eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Verband deutscher Schriftsteller und dem Kulturwerk deutscher Schriftsteller.
Beginn ist 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.