Der unbeugsame DenkerSarazzin polarisiert erneut

Bundesbank-Vorstand Sarrazin ist mit seinen Forderungen nach strengeren Auswahlkriterien bei der Zuwanderung von Muslimen auf scharfe Kritik gestoßen. So bezeichnete die Staatsministerin für Integration im Bundeskanzleramt, Böhmer, Sarrazins These einer mangelnden Integrationsbereitschaft als wissenschaftlich nicht haltbar und darüber hinaus auch als verletzend. Von Seiten der Grünen wurde ihm die Propaganda von Hasstiraden vorgeworfen. Auch die Berliner SPD ging auf Distanz. Der umstrittene Politiker hatte mehrfach eklärt, daß man es nicht zulassen dürfe, daß immerhin 40 Prozent der muslimischen Migranten von Transferleistungen lebten und ihnen jede Form von Integration damit erspart bleibt.Erst vor kurzem hatte Sarazin den intellektuellen Verfall der Bundesbürger beklagt.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2068 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.