Die Blockchain im Jahr 2023 – was ist zu erwarten?

Bildquelle: https://pixabay.com/de/illustrations/netzwerk-erde-blockchain-globus-4051664/

Die Blockchain zeigt seit ihrer Entwicklung, wie effiziente Prozesse, wie Handel mit digitalen Vermögenswerten und schnelle Berechnungen, mit ihr durchgeführt werden können. Anfangs mangelte es im Vergleich zu heute aber noch an Geschwindigkeit und Skalierbarkeit. Auch die plattformübergreifende Kompatibilität war durch unterschiedliche Protokolle und fehlende Standards nicht gegeben. Der Proof-of-Work-Mechanismus war zunächst zeit- und energieintensiv. Berechnungsprozesse waren kompliziert und Transaktionen früher Blockchains dauerten an die 10 Minuten.

Das Interesse von Unternehmen an der Blockchain ist durch die bis heute ständig verbesserte Technologie in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Moderne Blockchain-Netzwerke sind sicher und ermöglichen es, dass nur verifizierte Teilnehmer an Transaktionen beteiligt sind. Es lassen sich selbstausführende Verträge abschließen. Neue Technologien verbrauchen weit weniger Energie als der POW-Konsens und zeigen eine Beschleunigung der Datenübertragung und höhere Kosteneffizienz.

Coins sind mehr als nur digitales Geld

Die Nutzung der Kryptowährungen als digitales Geld nimmt in immer mehr Branchen Einzug. Die Unterhaltungsindustrie und hier vor allem der Gaming- und iGaming-Sektor gehören dabei zu den Vorreitern, was sich durch die aufgeschlossene Art der Branche gegenüber neuen Technologien und Innovationen leicht erklären lässt. Auch Nutzer in diesem Bereich sind oft vergleichsweise technikaffin, so kennen beispielsweise Spieler, die in einem Bitcoin Casino mit der Kryptowährung zahlen, die Vorteile der digitalen Münzen meist genau. Ob weitere Industriezweige in Zukunft in gleichem Umfang auf den Einsatz von Kryptowährungen durch Verbraucher setzen werden, muss sich noch herausstellen. In der Gastronomie und im E-Commerce macht man jedenfalls zunehmend vereinzelte Versuche.

Fest steht aber auch, dass der Einsatzbereich verschiedener Coins weit über das Bezahlen hinausgeht. So bieten Münzen wie der Polkadot und auch andere mit ihren Protokollen eine schnelle Konnektivität verschiedener Blockchains und das mit problemloser Interaktion. Was sie wiederum für die verschiedensten Unternehmen interessant macht.

Die Banken- und Finanzbranche, so steht zu vermuten, wird in naher Zukunft ganz maßgeblich profitieren: Von Vorteil ist, dass sie ihre Prozesse zur Einführung der Blockchain-Technologie nicht radikal verändern muss. Bürokratische Prozesse können erleichtert werden, Anonymität bleibt gewährleistet und Geschwindigkeit und geringe Kosten bieten Vorteile, wenn die Blockchain-Technologie für traditionelle Bankgeschäfte genutzt werden sollte. Die Blockchain kann auch zur Einführung neuer Kryptowährungen verwendet werden, die von der Geldpolitik reguliert oder beeinflusst werden.

IoT und KI

Hochkomplexe Sicherheitsherausforderungen werden im Internet of Things nötig werden. Die milliardengroße Zahl der mit dem Internet verbundenen Geräte lässt für 2023 das Wachstum eines neuen Kriminalitätsfeldes vermuten: Hacken von Geräten und IoT-Netzwerken wird alltäglich werden. Mit einer zentralisierten Architektur ist das IoT anfällig für die Attacken der Cyberkriminellen. Die Blockchain kann hier Abhilfe schaffen: sie ist öffentlich und jeder, der am Netzwerk teilnimmt, kann die Blöcke und die gespeicherten Transaktionen sehen und genehmigen, wobei Benutzer immer noch private Schlüssel haben können, um Transaktionen zu kontrollieren. Außerdem kann die Datenbank nur erweitert und vorherige Datensätze können nicht mehr geändert werden. Und: der Single Point of Failure (SPOF) bedeutet eine Schwäche, die mit der Dezentralisierung entfällt.

Wie die Implementierung und Integration von KI in diesem Bereich in Einzelheiten ausfallen wird, darf mit Spannung betrachtet werden. Jedenfalls wird es wohl eine Verbesserung der Blockchain-Technologie mit einer angemessenen Anzahl von Anwendungen geben, die ganz unterschiedliche Vorteile bieten. Man geht davon aus, dass KI die Blockchain kohärenter und verständlicher machen kann. KI kann auch die Effizienz weitaus steigern.

Es öffnet sich im kommenden Jahr ein Feld mit komplexen Innovationen und spannenden Entwicklungen: Neue Technologien können beispielsweise auch nachvollziehbar machen, warum Entscheidungen beim maschinellen Lernen getroffen werden. So können alle Daten und Variablen aufgezeichnet werden, die einen solchen Prozess durchlaufen.

Finanzen

Über Autor kein 2960 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.