Ingrid Gerstbach: 77 Tools für Design Thinker

Meeresspezialitäten, Foto: Stefan Groß

Ingrid Gerstbach: 77 Tools für Design Thinker, Gabal Verlag, Offenbach 2018, ISBN: 978-3-86936-805-4

 

In der Globalisierung und dem immer härter werdenden Wettbewerb sind Unternehmen darauf angewiesen, immer neue Innovationen zu präsentieren. Eine Methode, wie man systematisch innovative Ideen herausholen kann, ist die Design Thinking Methode.

Die Unternehmensberaterin und Expertin für Design Thinking Ingrid Gerstbach präsentiert in ihrem neuen Buch 77 Tools aus ihrer langjährigen Erfahrung für Leute an, die schon einigermaßen mit der Methode vertraut sind mit dem Fokus auf Unternehmensberatung: „Dieses Buch stellt nicht die Basics aus dem Design Thinking in den Mittelpunkt, sondern spricht Menschen an, die bereits die Grundlagen kennen und teilweise anwenden. Die zugrundeliegenden Erfahrungen und Erkenntnisse stammen aus mehr als zehn Jahren täglicher Unternehmensberatung, Workshops und Trainings.“ (S. 11)

In den Kapitel zwei bis vier werden die theoretischen Grundlagen der Methode nochmals zusammengefasst und mit innovativen Mythen aufgeräumt. Der Ansatz des Design-Thinkings basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen in einem die Kreativität fördernden Umfeld zusammenarbeiten, gemeinsam eine Fragestellung entwickeln, die Bedürfnisse und Motivationen von Menschen berücksichtigen und dann Konzepte entwickeln, die mehrfach geprüft werden. Das Verfahren orientiert sich an der Arbeit von Designern, die als eine Kombination aus Verstehen, Beobachtung, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen verstanden wird.

Danach geht es in die Praxis, wo sie 77 Tools vorstellt und dabei immer wieder Case Studies einbaut. Es beginnt mit der ersten Phase des Einfühlens, geht dann weiter zur Phase des Definierens und der Generierung von Ideen bis zum Prototyping. Im Anhang findet man ein umfangreiches Glossar zum Nachschlagen sowie ein Literatur- und Methodenverzeichnis.

In diesem Buch stehen die spezifischen Techniken und Fähigkeiten im Mittelpunkt, die an den verschiedenen Punkten während des Innovationsprozesses eingesetzt werden können. Schritt für Schritt wird dabei gezeigt, wie die Methode des Design-Thinkings in der Praxis angewendet werden kann. Dieses Buch eignet sich nicht für Neueinsteiger, sondern ist eher als Anleitung für die detaillierten Abläufe zu betrachten. Für Fortgeschrittene in der Methode ist es genau das richtige Buch, um innovative Ideen generieren zu können.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Americanic. Berichte aus einer sinkenden Gesellschaft

Thomas Frank: Americanic. Berichte aus einer sinkenden Gesellschaft. Antje Kunstmann Verlag, Münch...

Turner – Das Meer und die Alpen

Turner – Das Meer und die Alpen, Hirmer Verlag, München 2019, ISBN: 978-3-7774-3267-0, 34,90 EUR...

Menschenwürde – Menschenrechte Soziale Arbeit. Die Menschenrechte vom Kopf auf die Füße stellen

Silvia Staub-Bernasconi: Menschenwürde – Menschenrechte  Soziale Arbeit. Die Menschenrechte vo...

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 327 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.