Jutta van der Linde/Henning Piper: Geflügel im Mobilstall

Schafe beim Weiden, Foto: Stefan Groß

Jutta van der Linde/Henning Piper: Geflügel im Mobilstall. Management und Technik, Ulmer Verlag, Stuttgart 2018, ISBN: 978-3-8186-0344-1, 39,90 EURO (D)

 

Bei den Fragen nach geeigneten Systemen für eine tiergerechte Geflügelhaltung stehen regelmäßig Mobilställe im Fokus des Interesses. Der Wunsch der Verbraucher nach regionalen Produkten gepaart mit dem Effekt, den Legehennen eine möglichst artgemäße Lebensumwelt zu schaffen, sorgen dafür, dass die Nachfrage dieses Haltungssystems weiter anhält. Für viele Betriebe ist die mobile Geflügelhaltung interessant, weil der Betriebszweig ohne viel Bauaufwand zur betriebswirtschaftlichen Steigerung des Betriebes beitragen kann.

Die Autoren Jutta van der Linde und Henning Pieper sind Experten aus der Praxis und beschäftigen sich schon seit Jahren mit der Mobilstallhaltung und dessen Grundlagen wie das Genehmigungsrecht. Dieses Buch richtet sich sowohl biologisch-orientierten als auch traditionell-rückständigen Betrieben, wie die Mobilstallhaltung funktioniert, welche Hürden zu beachten sind und wie bestehende Geflügelbestände optimiert werden können: „Das Buch geht auf die am Markt gängigsten Mobilsysteme ein und stellt verschiedenen Eigenbaulösungen von Landwirten vor. Darüber hinaus reißt es die wichtigsten Tiermanagement an und möchte dem Mobilhalter helfen, Fehler zu vermeiden.“ (S. 6)

Das Buch beginnt mit der Wirtschaftlichkeit der Mobilstallhaltung und geht danach auf den Eier-und Geflügelfleischmarkt ein und gibt Informationen über Absatzwege und Management. Anschließend wird auf die seriellen Mobilsysteme der Mobilstallhaltung eingegangen und die wichtigsten Produkte vorgestellt. Die kreativen Eigenbaulösungen verschiedener Höfe bilden einen wohltuenden Gegenpol und werden an einigen Praxisbeispielen veranschaulicht. Das Management bei der Mobilstallhaltung steht danach im Mittelpunkt: Licht, Fütterung, Tränktechnik, Hitze sowie Tier- und Hygienemanagement werden präsentiert. Die Fütterung sowie die Genehmigungsverfahren und andere rechtliche Fragen bilden den Abschluss des Buches. Im Anhang findet man noch ein Literaturverzeichnis, ein Sachregister und die Biografie der Autoren.

 

Wie Mobilstallhaltung in der Praxis aussieht, zeigen 134 Bilder und 15 Tabellen. Die Faktoren einer erfolgreichen Direktvermarktung von Eiern und Geflügelfleisch stehen im Mittelpunkt des Buches über Mobilstallhaltung. Ökonomische statt ökologische oder verbraucherfreundliche Faktoren werden hier immer wieder in den Mittelpunkt gestellt, somit werden nicht alle Sichtweisen gleichwertig abgedeckt. Die Tücken der Mobilstallhaltung wie die Probleme mit dem Fuchs und dem Habicht bei mobilen Legehennenställen und Maßnahmen dagegen werden auch nicht ausreichend berücksichtigt. Aus diesen Gründen ist das Buch nur zum Teil weiter zu empfehlen.

 

 

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 271 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.