Kunstfest Weimar: „Irrlichter“

Das Weimarer Kunstfest „pèlerinages“ wird sich 2010 dem Thema der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn widmen. Unter dem Motto „Irrlichter“ startet das seit 2004 unter Leitung von Dr. Nike Wagner stehende Kunstfest am 20. August und dauert bis zum 12. September. Wie Wagner mitteilte, ist das Festmotto dem Klavierstück „Feux follets“ von Franz Liszt entlehnt. Wagner, die Ururenkelin von Liszt, unterstrich die mehrfache Zweideutigkeit von Irrlichtern in Sagen und Mythen. „Irrlichter sind zweideutige Führer, es geht ins Ungewisse. Und so etwas liebt die Kunst.“ Im Jahr Liszt-Jahr 2011 soll das Kunstfest dann unter dem Motto „Vision“ stehen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Marx schreibt an Marx – Wie viel Christentum steckt im Sozialismus?

Dr. Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. Sehr geehrter Karl Marx, lieber Namen...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.