Trumps Gruselkabinett

Gruselkabinett, Foto: Stefan Groß

Im Wahlkampf hatte Trump behauptet gegen das Washingtoner Lobbyisten-Establishment anzutreten.

Sein Grusel-Kabinett aus Milliardenvermögen und Inkompetenz ist nun nahezu vollständig. Was Propaganda von Rechtsaußen-Populisten zu erwarten ist, kann nun jede und jeder sehen: Ein Goldman-Sachs-Finanzmogul ist für Bankenaufsicht zuständig. Ein Millionär, der Arbeitnehmerrechte als überflüssig ansieht, ist für ebendiese zuständig. Der Secretary of State für Wohnen hält Mietbeihilfen für arme Amerikaner für ein „kommunistisches“ Übel. Eine Wrestling-Milliardärin soll den Mittelstand fördern.

Die Tragik dieses amerikanischen Alptraums wird noch dadurch verstärkt, dass es mit Bernie Sanders eine echte Alternative gegeben hätte. Die Hoffnung liegt nun bei den vielen progressiven AmerikanerInnen, um deren Vernetzung Bernies Anliegen war.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

DRACHENREITER – Ab 6. August 2020 im Kino

Silberdrache Lung, Koboldmädchen Schwefelfell und Waisenjunge Ben begeben sich auf eine magische...

Jetzt im Kino: LASSIE – EINE ABENTEUERLICHE REISE

Pressemitteilung – Kurzinhalt: Für den zwölfjährigen Flo bricht eine Welt zusammen: Er mus...

Albert Camus: 60. Todestag – Ohne Transzendenz zum Glück

 „Etsi deus non daretur“ – zu Leben als ob es Gott nicht gäbe. Für Dietrich Bonhoeffer...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.