Umfrage: 80 Prozent der Unternehmen fordern Belastungsstopp für 2023

Umfrage: 80 Prozent der Unternehmen fordern Belastungsstopp für 2023

In einer aktuellen Umfrage des Deutschen Mittelstands-Bundes (DMB) sprechen sich 80 Prozent der Befragten dafür aus, neue Belastungen im kommenden Jahr auszusetzen.  Der DMB appelliert an die Bundesregierung, ihr angekündigtes Belastungsmoratorium dringend zu konkretisieren und für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Entlastungen in der insgesamt sehr schwierigen wirtschaftlichen Lage zu schaffen.

Gerade in diesen Krisenzeiten müssen Belastungen auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Marc S. Tenbieg, geschäftsführender Vorstand des DMB dazu: „Was Unternehmen jetzt dringend brauchen, ist eindeutig: Einen Belastungsstopp für das Jahr 2023.“ In einer aktuellen Umfrage des Verbands hatten sich 80 Prozent der befragten Unternehmerinnen und Unternehmer dafür ausgesprochen, sämtliche zusätzlichen Belastungen für das kommende Jahr befristet auszusetzen.

Tenbieg weiter: „Der Mittelstand verzweifelt an der erheblichen Bürokratie in Deutschland. Ende September hatte die Ampelregierung ein Belastungsmoratorium für die Zeit der Krise angekündigt, das auch die Betriebe einschließen soll. Was das konkret beinhaltet, bleibt bis jetzt völlig unklar.“

Bürokratieabbau ist Konjunkturprogramm zum Nulltarif

Die Antworten in der aktuellen DMB-Umfrage ordnet Marc Tenbieg im Kontext der derzeitigen Krisenlage ein: „Zusätzliche Belastungen sind nie willkommen. Aber gerade in der aktuell sehr schwierigen wirtschaftlichen Situation kann der Mittelstand kaum mehr davon stemmen.“

Grundsätzlich brauche die Wirtschaft auch über ein Belastungsmoratorium hinaus einen spürbaren Bürokratieabbau für eine wirtschaftliche Erholung. Hierbei unterstützt Tenbieg den Vorschlag des NKR-Vorsitzenden Lutz Goebel, das ‘One in, one out’-Prinzip durch das ‘One in, two out’-Prinzip zu ersetzen: “Wir müssen Bürokratie nicht nur ‚bremsen’, sondern massiv abbauen.“

In der konsequenten Reduzierung zeit- und kostenintensiver bürokratischer Regelungen sieht Tenbieg „ein hilfreiches und zeitgemäßes Konjunkturprogramm zum Nulltarif.“

Weitere Informationen zur aktuellen DMB-Blitzumfrage finden Sie hier.

www.mittelstandsbund.dewww.mittelstandswirtschaft.de

Über Autor kein 2181 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.