Volker Wahl spricht in der Reihe »Agenten des Nachruhms« über den Archivar Willy Flach

Am Mittwoch, 17. Oktober 2010, 19 Uhr, laden die Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs e. V. und die Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e. V. zu einem Vortrag der Reihe »Agenten des Nachruhms« ein. Volker Wahl spricht im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek über Leben und Arbeit des Archivars Willy Flach (1903-1958).
Der Archivar Prof. Dr. Willy Flach (1903-1958) hat als Direktor des Weimarer Staatsarchivs von 1934 bis 1958 und zugleich als Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs von 1954 bis 1958 wesentlich dazu beigetragen, die archivalische Überlieferung zur Kulturgeschichte Weimars zu bewahren und für die Forschung aufzubereiten. Er hat nicht nur das Literaturarchivwesen wissenschaftlich weiterentwickelt, sondern auch in der archivpraktischen Arbeit dafür gesorgt, dass der Inhalt des seit 1885/89 bestehenden Goethe- und Schiller-Archivs erstmals vollständig erschlossen wurde. Mit der von ihm entwickelten Methodik der Erschließung von Dichternachlässen hat er ab 1954 das professionell arbeitende Literaturarchiv wesentlich geprägt. Der Vortrag widmet sich auch den Forschungsleistungen Flachs zur thüringischen Landesgeschichte und zur Goetheforschung. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die von ihm entwickelte Editionstätigkeit für Goethes amtliche Schriften, die heute noch nicht abgeschlossen ist. Schließlich wird Volker Wahl das berufliche Wirken von Flach vor dem Hintergrund politischer Implikationen während zweier Diktaturen beleuchten, deren Opfer er wurde, als ihn die deutsche Teilung 1958 in den Freitod trieb.
Prof. Dr. Volker Wahl wurde nach dem Studium der Germanistik, Anglistik und Archivwissenschaft wissenschaftlicher Archivar am Staatsarchiv Weimar. Von 1976 bis 1986 war er Archivar an der Universität Jena, daran anschließend übernahm er die Direktion des Goethe- und Schiller-Archivs in Weimar. Von 1991 bis 2008 war er Direktor des Thüringischen Hauptstaatsarchivs Weimar. Er ist Mitglied der Historischen Kommission für Thüringen und bekannt durch zahlreiche Veröffentlichung zur Thüringer Geschichte. Sein jüngstes Projekt ist die Herausgabe und Redaktion der Zeitschrift »Weimar-Jena, die große Stadt: das kulturhistorische Archiv«.

Veranstaltungsdaten
Reihe »Agenten des Nachruhms«
Willy Flach (1903-1958) – Direktor des Thüringischen Landeshauptarchivs und des Goethe- und Schiller-Archivs
Vortrag von Prof. Dr. Volker Wahl, Weimar
Mittwoch, 17. November | 19 Uhr
Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek | Bücherkubus
Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Familiennachzug: CDU-Fraktion kritisiert Abstimmverhalten der Landesregierung im Bundesrat Herrgott: Rot-Rot-Grün etabliert System der Verantwortungslosigkeit auf Bundesebene

Der migrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat der Regierung Ramelow v...

Marx schreibt an Marx – Wie viel Christentum steckt im Sozialismus?

Dr. Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. Sehr geehrter Karl Marx, lieber Namen...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.