Welche Vorteile würde ein E-Euro bieten?

euro laptop konto geschäft kasse münze handel, Quelle: mohamed_hassan,

Der elektronische Zahlungsverkehr in Europa ist eigentlich gut geregelt. Die Banken haben sich auf ein ausgeklügeltes System geeinigt das so einfach zu bedienen ist, wie die wenigsten Systeme, dennoch sind Kryptowährungen auf dem Vormarsch und allen voran auch digitale Währungen. Das Thema einer staatlichen digitalen Währung hatten wir zuletzt in El Salvador, die nun (nach offiziellen Angaben) den Bitcoin als Zahlungsmittel anerkannt und zugelassen haben.

Das birgt natürlich viele Chancen, aber auch viele Probleme für die Wirtschaft im Land, denn plötzlich muss jeder, prinzipiell, den Bitcoin akzeptieren. Das ist bei einem kleinen Geschäft vielleicht etwas Zuviel erwartet von einem Land, in dem selbst die Einheimischen ihre lieben Probleme mit dem neuen Zahlungsmittel haben dürften, da Smartphones nun auch nicht so verbreitet sind wie sie es bei uns sein mögen, wo fast schon der Trend zum Zweithandy geht.

Das große Problem ist aber vor allem beim Verständnis zu finden. Kryptowährungen und digitales Geld haben im Prinzip keinen wirklich guten Ruf bei den Bürgern. Hier findet man oft Vorurteile wie z:b: Unsicherheit, kriminelle Machenschaften oder ähnliches zum tragen. Dabei wird mit Bargeld weitaus mehr Schindluder getrieben als mit digitalen Währungen! Natürlich gibt auch Diejenigen die mit Kryptowährungen spekulieren und sicherlich eine gänzlich andere Auffassung von digitalem Geld haben werden, dennoch ist den Wenigsten der Unterscheid zwischen Geld auf dem Konto und einem digitalen Euro klar, das merkt man in den meisten Gesprächen schnell.

Während in den letzten Monaten der Pandemie immer mehr Menschen ihre ersten Erfahrungen mit dem Bitcoin gesammelt haben und auch viele Programmierer noch verstärkter versucht haben die dahinter liegende Technik, die Blockchain, zu nutzen hat die Meinung zu Kryptowährungen wieder erneut Fahrt aufgenommen. Kontrovers wird der Bitcoin diskutiert und dennoch haben die Wenigsten die hier mitreden wirklich viel Ahnung vom eigentlichen System dahinter. Die ersten Bitcoin code erfahrungen ermöglichen hier aber schnell Abhilfe, denn die Zugrunde liegende Technik ist deutlich umfangreicher und vor allem sicherer als die meisten Bankzahlungssysteme.

Hinzu kommt aber auch das eine digitale Währung, also ein digitaler Coin einer Zentralbank, wie der europäischen Zentralbank, die mittlerweile seit Juni ein eigenes Projekt zum Thema digitaler Euro gestartet hat, hätte deutlich mehr wert als Jeder Kryptocoin, zumindest im realen Gegenwert. Die ausgegebene Menge an digitalem Geld wäre damit zwar immer noch unbegrenzt und die Verarbeitung von digitalem Geld müsste durchaus technisch sicher gestaltet werden, aber der große Vorteil ist der Handelspartner.

Ein potentieller digitaler Euro soll Bargeld ersetzen, bzw. ergänzen. Damit haben wir die Möglichkeit digitale Kleinbeträge, schnell, anonym und sicher zu transferieren. Haben wir jedoch Geld auf der Bank und zahlen mit einer Bankkarte oder Überweisung werden große Mengen Daten ausgetauscht und die Handelspartner erhalten sensible Details übereinander. Das möchte man mit Bargeld vermeiden und kann das künftig mit einem potentiellen E-Euro auch tun. Der E-Euro wird auf der Blockchain basieren, das steht zwar nicht zu 100% fest ist aber eigentlich ein logischer Schritt weil die Technologie einfach und effizient zu verarbeiten ist, zumindest im Bereich der Erstellung einer solchen Währung.

Ebenfalls ist eine Bank nichts anderes als ein Finanzdienstleister, ein Wirtschaftsunternehmen und somit ist auch das Geld auf unseren Konten lediglich ein Versprechen der Bank uns unser Geld auszuzahlen wenn wir es wollen. Wer die internationalen Nachrichten allerdings ein wenig verfolgt hat in den letzten Jahren, der hat sicherlich mehr als einmal von Bankenpleiten und Finanzkrisen gehört bzw. gelesen. Im Falle von Markt Problemen und/oder falschen Investitionen kann das Geld auf der Bank schnell wertlos werden, dann nämlich wenn eine Bank nicht mehr Zahlungsfähig ist. Leider kommt das häufiger vor als man sich das wünschen würde. Gerade in Ländern wie Griechenland ist Bargeld immer noch das wichtigste Handelsgut.

Eine digitale, von der europäischen Zentralbank aufgelegte Währung wie der Euro wäre demnach ein Segen in einer solchen Situation denn eine solche digitale Währung basiert nicht auf dem Versprechen einer Bank bestimmt Werte auf Anfrage zurückzuzahlen, sondern darauf das die Zentralbank Europas das Geld in Goldreserven vorhält, was einer Währung im Krisenfall deutlich mehr Gewicht und vor allem Stabilität bieten würde. Alle Vorteile und Details zu einem potentiellen E-Euro hat die Landesbank Badenwürtemberg in einer Präsentation festgehalten: hier.