Wie schaffen wir das 1,5 Grad Ziel von Paris? | Harald Lesch & Ottmar Edenhofer zum Klimawandel

Wetterhahn, Foto: Stefan Groß

Quelle: You Tube

Ob Agenda 2030 oder das Klimaabkommen von Paris, wenn wir das vereinbarte 1,5-Grad-Ziel wirklich erreichen wollen, dann haben wir im Grunde genommen das Budget an Emissionen durch die Verbrennung von Kohlenstoff schon nahezu ganz aufgebraucht. Das heißt, jede Tonne CO2, die wir heute emittieren, muss später kompensiert werden. Harald Lesch spricht mit Ottmar Edenhofer vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change über mögliche Lösungen. Wir bitten um Entschuldigung für den Fehler im Untertitel von Herr Ottmar Edenhofer. MMC ist falsch, richtig heißt es : MCC, Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Wenn radikale Spatzen das Zepter beim Klimapaket in die Hand nehmen

In der Kultserie Game of Thrones übernehmen nach Jahren des Unmuts über die Selbstgerechtigkeit ...

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. (Ignazio Silone)

Ist „Faschismus“ definierbar? Was unterscheidet den Faschismus vom Kommunismus, Sozialismus un...

„Wenn ich mit einer CO2-Steuer Verbrauch steuern will, dann braucht es Alternativen“, fordert Sahra Wagenknecht

Eine Klimapolitik, die die Bahn auf Rendite trimmt, 6000 Schienenkilometer stilllegt und Busverbin...