Antike am Münchner Königsplatz – Reichhaltiges Programm und Überraschungen für das zweite Halbjahr 2022

Antike griechische Stätte aus dem mehrbändigen Werk von Stuart/Revett „The Antiquities of Athens“, Foto: Hans Gärtner

Reichhaltig und keineswegs nur für die Freunde und Förderer der Staatlichen Antikensammlungen samt Glyptothek ist das Veranstaltungsprogramm für die zweite Jahreshälfte 2022. Der soeben veröffentlichte Flyer ist derart schön gestaltet, dass ein Griff zum Terminkalender regelrecht nahe liegt. Das hier beigegebene Foto gibt davon einen kleinen Eindruck: lauter solche antike Monumente aus dem mehrbändigen Werk „The Antiquities of Athens“ von James Stuart und Nicholas Revett, beides renommierte Grafiker des 18. Jahrhunderts.

Bei den beiden angekündigten „Münchener Spaziergängen“ (3. und 4. August; Anmeldung ab 25. Juli sowie 5. und 6. Dezember; Anmeldung ab 21. November) geht es zum einen unter dem Thema „Herrscher, Helden und (Halb)Götter“ um Antiken und Antiken-Rezeption in der Münchner Residenz, zum anderen unter dem Thema „Ludwig I. & Leo von Klenze“ um den Königsbau der Residenz. Ein literarischer Spaziergang am 14. Oktober nimmt außerdem 200 Jahre Leben am Königsplatz ins Visier (Anmeldung ab 4. Oktober).

Cajetan von Aretin und Dirk Heißerer konnten überraschend als Referenten für wissenschaftliche bzw. literarische Vorträge gewonnen werden: für den 12. September (Anmeldung ab 5. September) zum Thema „Rom und die Samniten“, für den 22. November (Anmeldung ab 14. November) über den Auftritt der Museen am Königsplatz in sozialen Medien.

Durch die Sonderausstellung „Neues Licht aus Pompeji“ gibt es eine Exklusive Führung am 14. November (Anmeldung ab 7. November). Der herbstliche Tagesausflug der „Glypto-Freunde“, die seit mehr als 50 Jahren die Museen am Münchner Königsplatz unterstützen und als einer der wichtigsten und aktivsten Kulturvereine der Landeshauptsatz gelten, führt am 29. Oktober nach Augsburg (Anmeldung, auch für Nichtmitglieder, ab 19. 10).

In der Glyptothek läuft die Ausstellung „Jenseits von Hellas – Santiago Calatrava“ bis 23. 10. Sie ist täglich außer Mo von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Details, auch für die erforderlichen Anmeldungen, dazu die weiteren geplanten Veranstaltungen: www.glyptofreunde.de. Für Interessenten an einer Vereins-Mitgliedschaft: Telefon 089 – 28 78 -8182 oder per Email: info@glyptofreunde.de.

Finanzen

Über Hans Gärtner 461 Artikel
Prof. Dr. Hans Gärtner, Heimat I: Böhmen (Reichenberg, 1939), Heimat II: Brandenburg (nach Vertreibung, `45 – `48), Heimat III: Südostbayern (nach Flucht, seit `48), Abi in Freising, Studium I (Lehrer, 5 J. Schuldienst), Wiss. Ass. (PH München), Studium II (Päd., Psych., Theo., German., LMU, Dr. phil. `70), PH-Dozent, Univ.-Prof. (seit `80) für Grundschul-Päd., Lehrstuhl Kath. Univ. Eichstätt (bis `97). Publikationen: Schul- u. Fachbücher (Leseerziehung), Kulturgeschichtliche Monographien, Essays, Kindertexte, Feuilletons.