Buchvorstellung: Julian Nida-Rümelin, Eine Theorie praktischer Vernunft

Julian Nida-Rümelin, Foto: Fotografin Diane von Schoen

Buchvorstellung: EINE THEORIE PRAKTISCHER VERNUNFT und Diskussion zum Verhältnis von Rationalität und Moralität mit Julian Nida-Rümelin und Harald Lesch.

Über Nida-Rümelin Julian 14 Artikel
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, geboren 1954, ist seit 2004 Professor für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1975-1980 studierte er Philosophie, Physik, Mathematik und Politikwissenschaft an den Universitäten München und Tübingen. 1983 folgte die Promotion und 1989 die Habilitation. 1994-1997 war er Präsident der Gesellschaft für Analytische Philosophie; 1998 bis 2001 Kulturreferent der Stadt München, 2001-2002 Staatsminister für Kultur und Medien. 2009 wurde Nida-Rümelin zum neuen Präsidenten der „Deutschen Gesellschaft für Philosophie“ gewählt. 2010 kandidierte er bei der Wahl des Präsidenten der Ludwig-Maximilians-Universität gegen den Amtsinhaber Bernd Huber. Zuletzt erschien 2011: Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie.