Buchvorstellung: Julian Nida-Rümelin, Eine Theorie praktischer Vernunft

Julian Nida-Rümelin, Foto: Fotografin Diane von Schoen

Buchvorstellung: EINE THEORIE PRAKTISCHER VERNUNFT und Diskussion zum Verhältnis von Rationalität und Moralität mit Julian Nida-Rümelin und Harald Lesch.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Pinakothek der Moderne | Die Architekturmaschine – Die Rolle des Computers in der Architektur

ERÖFFNUNG: 13.10.2020 LAUFZEIT: 14.10.2020–10.01.2021 Computer sind aus unserem Alltag nic...

Wie Bildung in Krisenzeiten gelingen kann: Leopoldina veröffentlicht fünfte Ad-hoc-Stellungnahme zur Coronavirus-Pandemie

Die Coronavirus-Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens haben dazu gef...

Die Wanzen des Sommers

Die eine, die grüne, kommt gern als Solistin, die andere, die rote, in Scharen in den Garten. Wanz...

Avatar
Über Nida-Rümelin Julian 14 Artikel
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, geboren 1954, ist seit 2004 Professor für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1975-1980 studierte er Philosophie, Physik, Mathematik und Politikwissenschaft an den Universitäten München und Tübingen. 1983 folgte die Promotion und 1989 die Habilitation. 1994-1997 war er Präsident der Gesellschaft für Analytische Philosophie; 1998 bis 2001 Kulturreferent der Stadt München, 2001-2002 Staatsminister für Kultur und Medien. 2009 wurde Nida-Rümelin zum neuen Präsidenten der „Deutschen Gesellschaft für Philosophie“ gewählt. 2010 kandidierte er bei der Wahl des Präsidenten der Ludwig-Maximilians-Universität gegen den Amtsinhaber Bernd Huber. Zuletzt erschien 2011: Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie.