Die Kunst, Entwicklungsprozesse zu gestalten. Erfolgsfaktoren in Coaching, Führung und Prozessbegleitung

Rolls-Royce, Foto: Stefan Groß

Hans-Georg Huber zählt zu den erfolgreichsten Coaches und Prozessbegleiter im deutschsprachigen Raum. Er verbindet in seiner Arbeit seine Erfahrung als Psychotherapeut und seine langjährige Praxis als Geschäftsführer. Er geht in diesem Buch der Frage nach, über welche Kompetenzen ein Coach, ein Prozessbegleiter oder eine Führungskraft verfügen muss, um Veränderungsprozesse in einem Unternehmen erfolgreich gestalten zu können: „Kein Frage, Tools und Methoden sind durchaus wichtig. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren liegen nach meiner Erfahrung jedoch nicht in den Tools oder Methoden, sondern in dem Coach und Prozessbegleiter selbst. Dazu zählen neben seiner Persönlichkeit und Glaubwürdigkeit ein grundlegendes Verständnis über Entwicklungsprozesse, das Erkennen von Prozessdynamik und das zielgerichtete Einsetzen von Methoden. Sind diese Kompetenzen verinnerlicht, wird der Coach und Prozessbegleiter selbst zu seiner wichtigsten Ressource.“ (S. 18)

Im ersten Kapitel geht er auf die unsichtbaren Wirkfaktoren hinter den Tools ein. Dann beschäftigt er sich mit dem Rollenkorridor bei den Entwicklungsprozessen, den Weg zu einem glaubwürdigen Coach durch Haltung und Persönlichkeit sowie die Kunst, durch Feedback, Lob und Kritik Veränderungsimpulse zu setzen. Die Wahl der richtigen Methode des Szenarios, Gefühle und Emotionen als Schlüssel für Veränderungen, die Arbeit auf der bewussten Verstandesebene und auf tieferen Ebenen, die unterschiedlichen Einflusssphären von Macht und Autorität sowie die Auftragsklärung werden dann vorgestellt. Der Vorprozess, der Workshop-Start, der Spannungsbogen, die Anmoderation, das Entwicklungsdreieck von Richtung, Rahmen und Motivation sowie der Umgang mit „schwierigen Teilnehmern“ folgen anschließend. Wie man sich bei festgefahrener Kommunikation verhält, wirksame Visionen weckt und das Leitbild des Unternehmens richtig kommuniziert, wird dann erläutert. Im Anhang findet man noch eine Literaturliste und ein Stichwortverzeichnis.

Mit diesem Buch möchte der Autor die Qualität in Coaching, Führung und Prozessbegleitung steigern und setzt dabei bei den handelnden Personen, ihrer Persönlichkeit und Kompetenz an. Es ist eine Art Train-the-Trainer Buch, das sowohl aus unternehmerischer Perspektive als auch psychologischer handlungsorientierter Perspektive geschrieben wurde. Mit Sicherheit sind hier brauchbare Ansätze vorhanden, die geeignet sind, Coaches, Prozessbegleiter, Seminarleiter, Führungskräfte sowie Beschäftigte im Bereich Personal und Personalentwicklung besser zu machen.

Hans-Georg Huber: Die Kunst, Entwicklungsprozesse zu gestalten. Erfolgsfaktoren in Coaching, Führung und Prozessbegleitung, manager Seminare, Bonn 2018, ISBN: 978-3-978-3-95891-037-9

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 271 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.