Hunderte nehmen Abschied bei Trauerfeier von Joseph Hannesschläger

"Lieber Joseph, Danke für alles" – Christian Ude

Trauerfeier von Joseph Hannesschläger im Krematorium am Ostfriedhof in München

„Lieber Joseph, nun bist du tot“, sprach der ehemalige Oberbürgermeister Münchens, Christian Ude, in seiner Trauerrede für Schauspielstar Joseph Hannesschläger. Die Trauerfeier war sehr emotional und eine große Menschentraube wartete bereits lange vor Beginn der Trauerfeier vor dem Krematorium am Ostfriedhof, bei frühlingshaftem Sonnenschein. Der beliebte Schauspieler Joseph Hannesschläger hatte die öffentliche Trauerfeier im Voraus geplant, die Trauerredner und die bedeutungsvolle Musik ausgewählt, mitunter von Johnny Cash und Don McLean. Schauspieler Max Müller, sein Kollege aus „Die Rosenheim Cops“, sprach ergriffen und mit Tränen in der Stimme: „Er hatte Ecken und Kanten – und ein großes Herz. Er war mein Freund.“. Die Anteilnahme von Familie, Freunden, Kollegen und Fans war überwältigend. Während der Trauerrede von Schauspielkollege und Regisseur Alexander Duda zog sich der Vorhang vor Joseph Hannesschlägers Sarg zu und es ertönte Hannesschlägers eindrucksvolle Stimme bei einem von ihm selbst geschriebenen Gedicht-Lied „Was immer du erlebst“. Danach erschallte seine Abschiedsrede mit den Schlussworten: „habt Spaß und lasst es Krachen!“

Im Fernsehen spielte Joseph Hannesschläger in über 40 Serien und Fernsehfilmen. Am bekanntesten wurde der vielseitige Schauspieler durch die Rolle als Kriminalhauptkommissar Korbinian Hofer in über 400 Folgen der Serie „Die Rosenheim Cops“. Im Kino spielte Hannesschläger mitunter in „Der Schuh des Manitu“, „Mara und der Feuerbringer“, „Bandits“, „Die Apothekerin“, „Harte Jungs“ und in „Knallharte Jungs“. Des Weiteren war er in zahlreichen Bühnenrollen und auch als Musiker zu sehen. Nach einem barocken Leben, einer erfolgreichen Karriere und dem späten Finden seiner großen Liebe und Ehefrau Bettina, starb er mit nur 57 Jahren an einem neueroendokrinen Tumor, der bereits gestreut hatte. Die Chemotherapie war, wie so oft, zwecklos.

Auch in seinen letzten Lebensmomenten dachte er an andere. Joseph Hannesschläger wollte keine Blumen und Kränze an seinem Sarg, sondern bat um Spenden für den Verein Mukoviszidose.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Pinakothek der Moderne und Museum Brandhorst | German-Pop-Künstler K. H. Hödicke beschenkt Münchner Museen

K. H. Hödicke, neben Jörg Immendorff, Sigmar Polke, Georg Baselitz und Gerhard Richter einer der ...

Der Freistaat erlebt Digitalisierungsschub durch Corona und bleibt bundesweit Spitzenreiter beim Ausbaustand sowohl in Städten als auch in ländlichen Regionen

ien der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., die heute der Öffentlichkeit präsen...

KNÖPFE RICHTIG KNÖPFEN – Zu Gast bei der König Ludwig II. Veranstaltung im Salon Café Luitpold

Wo sich ein Absage - Reigen an den anderen hängt und Durchhänger und Aufhänger an der Tagesordnu...

Sophie Adell
Über Sophie Adell 28 Artikel
Sophie Adell ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Red Carpet Reporterin. In London geboren, lebte sie fortan in Belgien, Griechenland, USA, den Niederlanden, Argentinien und Ungarn. Sie hat in über 20 Fernseh- und Filmproduktionen mitgewirkt, wie beispielsweise in "Bernds Hexe", "Die Superbullen" und "Tatort". Seit 2018 ist sie stellvertretende Chefredakteurin.