Jan Werner. Törnführer Ostseeküste. Travemünde bis Flensburg

Meer, Foto: Stefan Groß

Jan Werner. Törnführer Ostseeküste. Travemünde bis Flensburg, Delius-Klasing, Bielefeld 2018, ISBN: 978-3-667-11224-8

Jan Werners Törnführer will wertvolle nautische Hinweise über die Reviere von Travemünde bis zur Flensburger Förde liefern. Dabei sind die Reviere verschieden: „Kieler Bucht und Mecklenburger Bucht bilden recht große Seeräume. Bei der Schlei, der Kieler Förde und auch dem Innenbereich der Flensburger Förde hingegen handelt es sich um sehr geschützte, ja intime Reviere.“ (S.7) Dies ist der erste Band über die Ostseeküste, ein anderer beschäftigt sich mit der Küste Mecklenburg-Vorpommerns bis zum Stettiner Haff.

Das inzwischen in der 6. Auflage erscheinende Standardwerk wurde auf den neuesten Stand gebracht, um nautischen Anfängern und auch Fortgeschrittenen das Segelrevier genau zu beschreiben und vor den Tücken zu warnen. Die Angaben zu Gezeiten und Wassertiefen basieren dabei auf dem aktuellen Stand des Bezugssystems LAT der deutschen Seekarten. Neben den nautischen Grundlagen informiert er auch über Geschichte, Kultur und Sehenswürdigkeiten der Ostseeküste.

Das Buch beginnt mit der notwendigen Planung schon zu Hause und gibt Informationen zur Anreise, zu den Seekarten und anderer Unterlagen, das Boot und die Ausrüstung. Informationen für den Törn selbst werden dann präsentiert: Revierdienste, Zoll, Häfen, Ankerplätze, Schifffahrtsvorschriften, Notfälle, die wichtigsten Sicherheitsregeln und die Voraussetzungen für einen Abstecher über die Grenze nach Dänemark.

Anschließend werden die einzelnen Reviere mit detaillierten Plänen und Bildern vorgestellt. Es beginnt mit der Mecklenburger und Lübecker Bucht, wo besonders die Fahrtenstrategie und die Naturverhältnisse zu berücksichtigen sind. Dann geht es um die Insel Fehmarn, wo touristische Aspekte, die Häfen und der Fermarnsund im Mittelpunkt stehen. Die Fahrtenstrategie, die Naturverhältnisse der Kieler Bucht und das speziellen Revier wird dann vorgestellt. Die Schlei und die Flensburger Förde mit der Möglichkeit eines Abstechers nach Dänemark und die Rückreise folgen noch. Die Verbindungen der Nord- und Ostsee wie der Nord-Ostsee-Kanal oder der Elbe-Lübeck-Kanal mit den dazugehörigen Karten werden noch präsentiert. Zwischendurch werden in den einzelnen Kapiteln historische Hintergründe und Anekdoten rund um die Ostseeküste und ihren Städten erzählt.

Alle wichtigen Informationen von der Planung, Häfen, Ankerplätze, Notfallhilfe, die Tücken und Vorzüge der verschiedenen Reviere, die Fülle an Karten und Hinweise vor Ort samt Sehenswürdigkeiten sind in diesem Törnführer enthalten. Berücksichtigt werden sollte, dass die hier vorgestellten Pläne nicht zur Navigation dienen und keine Seebootkarten oder andere offizielle nautische Unterlagen ersetzen können, worauf explizit im Buch hingewiesen wird.

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 327 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.