Kryptowährungen in Kunst & Kunsthandel

Bildquelle: pixabay.com/photo/2017/06/10/22/58/composing-2391033_960_720.jpg

Kryptowährungen, Kunst und NFTs sind zu einer erstaunlichen Technologie verschmolzen, die in den letzten zehn Jahren viele Menschen beeinflusst hat. Vorbei sind die Zeiten, in denen nur die physische Kunst wertgeschätzt wird, auch digitale Werke sind nun einzigartig.

Der digitale Besitz hat den Handel mit Kunst aufgewertet und sie zu einem begehrten Gut gemacht. Einige Kryptowährungen haben einen speziellen Fokus auf die Kunst geworfen. Dazu zählt definitiv Ripple. Das Netzwerk heuerte 4000 Künstler an, die neue Projekte entwickeln und den XRP Ledger integrieren. Schauen wir uns also etwas genauer an, warum Ripple sich für den digitalen Kunsthandel eignet.

Ripple über Paypal handeln & Kunst erwerben

Die Kryptowelt schleicht sich langsam aber sicher in den Alltag der Menschen. Es geht nicht mehr nur darum, an der Börse mit den digitalen Münzen zu handeln, sondern wie bei Ripple jetzt gesehen, auch Einfluss auf die Kunstbranche auszuüben. Viel mehr Menschen können auf diese Weise eine Form der Kunst erwerben und ähnlich eines Kunsthändlers kaufen und verkaufen. Dies begünstigt außerdem die Tatsache, dass es nun möglich ist, mit Paypal Ripple zu erwerben. Paypal ist generell sehr auf seinen guten Ruf aus, was im Umkehrschluss bedeutet, dass ein Zahlungsmittel, das von Paypal unterstützt wird, absolut sicher und vertrauenswürdig ist. Ripple kaufen mit PayPal ist so einfach wie noch nie.

Um die ersten Ripple mit Paypal zu erstehen, brauchen Sie natürlich einen Paypal-Account. Außerdem benötigen Sie ein Konto bei einer Handelsplattform wie beispielsweise eToro. Sind beide Konten erstellt, können Sie einfach auf der eToro (oder einer anderen Kryptohandelsplattform) im Einzahlungsbereich Paypal als Option auswählen. Sie geben den gewünschten Betrag ein und schon erstehen Sie Ihre ersten Ripple.

Das neue Künstlernetzwerk mit Ripple in der Federführung

Im September 2021 wurde das ambitionierte Projekt der 4000 NTF Künstler gestartet. Damit es überhaupt möglich ist, so viele digitale Künstler unter einen Hut zu bekommen, haben sich mehrere Künstleragenturen, Marktplätze und Kreativ-Hotspots zusammengeschlossen. Unter der Schirmherrschaft des Ripples Creator Fund vernetzen sich Agenturen wie Mintable, VSA Partners oder MintNFT. Auch Ethernal Labs, NFT PRO und onXRP sind mit dabei. Die letzen drei Plattformen integrierten dafür den XRP Ledger, für Transaktionen und Handel.

Ziel dieser Zusammenarbeit ist die Verfügbarkeit digitaler Assets für den regulären Nutzer. Im Rahmen dieser Kooperation wird es möglich sein, Lizenzen zu erstehen, Gebühren festzulegen und zu teilen und Miteigentumsfunktionen zu installieren. Dazu wurde die Cross-Chain-Interoperabilität ins Leben gerufen, die das Web-3-Ökosystem stärkt.

https://unsplash.com/photos/TNTx5XKzcjg

 

Formen der digitalen Kunst auf dem Online-Markt

Krypto-Kunst gibt es in vielen Formen. Hier lassen sich Kategorien wie Musik, digitales Bildmaterial, programmierte Kunst, Fotos und mehr finden. Sogar die berühmten Memes und GIFs werden als Kunst verkauft. Ripple konnte für sein Projekt beispielsweise den Filmemacher Steven Sebring und den Produzent und Autor Justin Bua gewinnen. Viele andere Künstler schließen sich den beiden an und es gibt einen riesigen kreativen Pool, der immer wieder fantastische Projekte und Werke ausschüttet.

Natürlich können viele Kopien im Netz von einzelnen Werken existieren, doch das Original ist nur einem einzigen Besitzer eindeutig zuweisbar. Was jedoch unabhängig von der  Urheberschaft der Werke ist. Wie auch in der physischen Kunst kann jeder sich den Druck eines Picassos an die Wand hängen, doch das Original hat nur einen Besitzer. In der digitalen Welt stehen die Lizenzgebühren immer dem Eigentümer des Originals zu.

Den Ripple-Effekt auf den Punkt gebracht

Die Welt der NFTs im Bereich Kunst erlebt mit Ripple einen entscheidenden Schub. Erst kürzlich hat das Unternehmen eine ansehnliche Summe an den Musik- und Unterhaltungsmarktplatz Feeturre gezahlt, um die Web 3 Aktivitäten zu promovieren. Ripple sieht definitiv einen wichtigen Betätigungsbereich im künstlerischen Raum. Hier soll das XRP Ledger Ökosystem und Web 3 verstärkt integriert werden, um den Kauf von Kunst zu erleichtern und zu beschleunigen. Dabei ist es egal, ob es sich um Musik, Filme, Clips, Bildmaterial oder animierte Kunst handelt. Ripple schließt keine Kunstrichtung aus.