Michael Allner: Mercedes-Benz SLK & SLC. Alle Generationen, alle Baujahre

Foto: Stefan Groß

Michael Allner: Mercedes-Benz SLK & SLC. Alle Generationen, alle Baujahre, Motorbuch Verlag, Stuttgart 2017, ISBN: 978-3-613-03998-8, 39,99 Euro (D)

Mit den Roadstern der Mercedes-Benz SLK-Klasse erweiterte der Daimler-Konzern Mitte der 1990er Jahre seine Modellpalette um einen Zweisitzer, der mit einem elektrisch aufklappbaren Stahlfaltdach konstruiert wurde, um die Vorteile von Coupé und Cabriolet in einem Fahrzeug zu vereinen. Den Namen SLK tragen bisher drei Baureihen: der Mercedes-Benz R 170: 1996–2004, der der Mercedes-Benz R 171:: 2004–2011, der der Mercedes-Benz R 172: seit 2011. Der historische Vorläufer war der Sportwagen Mercedes-Benz Typ 300 SL den die Daimler-Benz AG von 1954 bis 1963 herstellte. Unter der Verkaufsbezeichnung Mercedes-Benz Typ 300 SL wurde er in den Jahren 1954 bis 1957 als Coupè mit Flügeltüren und in den Jahren 1957 bis 1963 als Roadster angeboten; 1400 Coupès und 1858 Roadster wurden gebaut. Weiterhin waren die seit 1994 verwendeten Showcars eine wichtige Etappe auf dem Weg zum Bau des Mercedes SLK.

Um den Mercedes SLK und das Fortsetzungsmodell SLC geht es in diesem Buch. Es stellt „eine lückenlose Chronik des SLK dar, angefangen bei den historischen Wurzeln über die ersten Showcars des Jahres 1994 bis heute, wo der SLK mittlerweile SLC heißt. Es führt den Leser Jahr für Jahr über die verschiedenen Baureihen, Modellpflegen und Sondermodelle, erklärt Hintergründe aus Technik und Design und erklärt die jeweils neuen Sonderausstattungen.“ (S. 5) Zwischendrin im Text gibt es immer wieder Seitenblicke, also kurze Exkursionen wie Interviews mit Mitarbeitern, die die Geschichte des Wagentyps miterlebt haben, oder der SLK 55 AMG als Safety Car in der Formel 1. Zum Schluss gibt es noch Informationen zu Automobilclubs oder weiterführender Quellen, für technikversessene Fans Hinweise zu Lackierungen, Polsterungen und Zierelementen sowie Maßzeichnungen des Modells.

In diesem Bildband sind ausgesuchte Exemplare der Mercedes-Benz SLK-Klasse  und des Nachfolgemodells vereint. Vor allem die Aufnahmen lohnen schon die Anschaffung des Buches. Das Buch ist neben der Werbung für die verschiedenen Typen auch ein Stück Zeitgeschichte der Autormobilgeschichte. Für Automobilfans, nicht nur für Mercedes-Liebhaber unbedingt zur Anschaffung empfohlen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Warum sind Konservative freier als Linke?

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) ist ein deutsches Leitmedium. Wie kaum eine andere Z...

Ein Kampf für die Wahrheit und gegen die Lüge

Jutta Ditfurth ist eine mutige Frau, die das ausspricht und schreibt, was sie denkt. Sie ist nicht ...

„Nazis und der Nahe Osten: Wie der islamische Antisemitismus entstand“ von Matthias Küntzel

Matthias Küntzel ist ein anerkannter Islamforscher, der sich vorzugsweise mit dem islamischen/isla...

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 327 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.