Modetrends 2022 (für Frauen): Was im Frühling/Sommer angesagt sein wird

führungskraft geschäftsfrau international, Quelle: geralt, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Der Winter präsentiert sich in den letzten Tagen und Wochen grau, regnerisch und stürmisch. Das schlägt sich auf die Stimmung nieder. Das tägliche Einheitsgrau des Himmels kann diese auch nicht aufhellen. Vielleicht können Sie aber die neuen Modetrends 2022 aus der Tristesse herausholen.

Während im Jahr 2021 noch der Cozy Style tonangebend war und alles gemütlich und praktisch sein sollte, verspricht das Modejahr 2022 deutlich aufregender zu werden.

Knallige Farben liegen im Trend

Wenn etwas gute Laune versprühen und den Winterblues vertreiben kann, dann sind das leuchtende und knallige Farben. Deswegen dürfen diese bei der Frühjahrs- und Sommermode 2022 nicht fehlen. Auch in diesem Jahr steht Color Blocking wieder hoch im Kurs. Zahlreiche angesagte Modelabel, wie Versace, Dior, Giorgo Armani oder Lacoste setzen auf das Phänomen „Dopmain Dressing“. Selbst altbewährte Kleidungsstücke, wie beispielsweise der Trenchcoat verlieren durch die neuen kräftigen Farben ihr eingestaubtes Image. Besonders Pink scheint für diese Frühjahrs- und Sommerkollektion dabei sehr angesagt zu sein. Doch auch farbige Ledermäntel stehen 2022 hoch im Kurs. Zu den Trendfarben gehören neben Pink auch Lila und unterschiedliche Rottöne.

Lange Fransen erobern den Laufsteg

Fransen scheinen nichts Neues zu sein. Diese gab es in den vergangenen Jahren immer wieder einmal. Doch 2022 feiern sie als „Car Wash Fringes“ ihr Comeback. Dabei gilt: je länger die Fransen, desto besser. Egal ob an Pullovern, Cardigans, Jacken, Röcken oder gar Taschen: Im Frühling und Sommer 2022 sind Fransen ein Muss im Kleiderschrank einer jeden modebewussten Frau. Von den Straßen von Paris und Mailand sind sie mittlerweile kaum noch wegzudenken. Perfekt gestylt wird der Fransentrend mit geraden und nicht zu engen Silhouetten. Das Augenmerk sollte auf den Fransen liegen. Auffällige Accessoires sind bei diesem Look fehl am Platz.

Die Ballon-Jeans verdrängt die Slouchy-Jeans

Röhrenjeans sind schon lange nicht mehr angesagt. Der Trend geht zu locker sitzenden Jeans. Getreu dem Motto: Je lockerer die Jeans sitzt, desto besser. Auf die Slouchy-Jeans folgt 2022 die Balloon-Jeans. Sie ist noch auffälliger als alles bisher Dagewesene. Charakteristisch für die Balloon-Jeans sind eine schmale Taille, ein weites Bein und ein schmaler Schaft. Am besten wird sie mit einem enganliegenden Oberteil, beispielsweise einem Cropped-Top kombiniert. Um aber alle Blicke auf die Jeans zu ziehen, sollte das Oberteil möglichst dezent sein.

Kleider werden wieder lang getragen

Im Frühjahr/Sommer 2022 gehört in jeden Kleiderschrank ein extralanges Kleid. Als Material wird häufig Strick verwendet. Daher ist die Qualität sehr wichtig, damit die Kleider nach dem Waschen nicht ihre Form verlieren. Die hochgeschossenen Kleider, werden am besten mit tollen Stiefeln, schönen Ohrringen und einer dezenten Tasche getragen. Die neuen Trendkleider allein sind aber nicht nur ein Hingucker. Mit ihnen zusammen wird perfekt ein weiterer IT-Style vereint:  Cut-Outs oder Schlitze. Sie spielen mit Asymmetrie, und lassen die engen Maxikleider durchaus elegant wirken. Die Cut-Outs sind am Dekolleté, der Taille, den Schultern oder dem Rücken zu finden. Aber nicht nur die Cut-Outs machen die langen Kleider zu etwas Besonderem. Auch ein langer, seitlicher Schlitz sorgt für ein elegantes Auftreten. Am besten wird hierzu ein langer, enganliegender Stiefel getragen.

Das trägt die modebewusste Frau 2022 im Büro

Auch das Bürojahr 2022 wird aufregend. Während in den letzten zwei Jahren eher Jogginghosen und Kuschelsocken zu den angesagten Bürooutfits zählten, werden diese im Frühjahr/Sommer 2022 durch den Sanduhr-Blazer verdrängt. Statt eines gemütlichen Oversized-Looks ist der neue Blazer tailliert geschnitten und hat breite Schultern. Damit kommt die Sanduhr-Silhouette perfekt zur Geltung. Getragen werden kann er in einer langen Version als Kleid, oder er wird zusammen mit einer Stoffhose, Bluse und Stiefeletten kombiniert.