Corona-Gefahr: SCHLIESSUNG der Münchner Museen ab Samstag, den 14. MÄRZ bis 19. APRIL 2020

Um Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen

Pinakothek der Moderne, Foto: Stefan Groß

Pressemitteilung

SCHLIESSUNG DER ALTEN PINAKOTHEK, DER PINAKOTHEK DER MODERNE, SAMMLUNG SCHACK UND MUSEUM BRANDHORST AB SAMSTAG, DEN 14. MÄRZ BIS 19. APRIL 2020

Um in der jetzigen Phase der Ausbreitung des Coronavirus SARS – CoV – 2 die Risiken einer Ansteckung einzudämmen, werden die Alte Pinakothek, die Pinakothek der Moderne, das Museum Brandhorst und die Sammlung Schack ab Samstag, den 14. März bis 19. April geschlossen bleiben. (Montag, 20. April ist ein regu lärer Schließtag). Dies und die Schließung zahlreicher weiterer Einrichtungen gab Bayerns Minister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, heute bekannt. Um die sozialen Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und um die Zahl der Infizierten so gering wie möglich zu halten, ist auch in den Museen verantwortungsbewusstes Handeln geboten. Somit müssen auch sämtliche in diesem Zeitraum geplante Führungen, Programme und Veranstaltungen in den Museen abgesagt werden. Geöffnet und aus aller Welt zugänglich bleiben unsere Angebote im digitalen Raum. Folgen Sie uns in den Sozialen Medien auf Facebook , Twitter oder Instagram , schauen Sie unsere #Kunstminute und weitere Filme auf Youtube , lesen Sie in unserem Blog , stöbern Sie in unserer Online – Sammlung und erkunden Sie unsere Digitale Strategie .

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Prophezeiungen für 2020 aus Palmblattmanuskripten

Jene Prozesse, die das Jahr 2019 geprägt haben, vertiefen sich im Jahr 2020 und werden sich beschl...

Könnte das Coronavirus zum Wendepunkt der Globalisierung werden?

Ein Artikel von Professor STEVE SCHIFFERES [1], Professor für Finanzjournalismus, City, Uni...

Corona – Filmbrancheninfos #17

Mit der Arbeitslosenversicherung haben Filmschaffende ihre eigenen Erfahrungen – in der Krise ist...