Sonderausstellung Ernst Haeckel

Ernst Haeckel in Jena Quelle: JenaKultur | Städtische Museen Jena

100 Jahre nach dem Tod des berühmten Jenaer Naturforschers zeigt das Stadtmuseum Jena vom 5. April bis 8. September 2019 eine Ausstellung zum Leben und Wirken Ernst Haeckels.

Zur Ausstellung:
Der Zoologe und Evolutionsbiologe Ernst Haeckel (1834–1919) zählte zu den
bekanntesten und einflussreichsten, aber auch zu den umstrittensten Gelehrten, die um 1900 in Jena wirkten. Er setzte sich aktiv für die Popularisierung seiner Wissenschaftsdisziplin ein und trug entscheidend zur Verbreitung und Weiterentwicklung der Evolutionstheorie von Charles Darwin bei. Haeckel, der seit 1861 in Jena lebte, hatte 44 Jahre lang den Lehrstuhl für Zoologie an der Jenaer Universität inne.

Ernst Haeckel kann durchaus als Popstar des 19. Jahrhunderts bezeichnet
werden. Davon zeugen nicht nur über 700 Publikationen und seine weltweiten Korrespondenzen. Vor allem junge Studenten waren von seinen erfolgreichen „Darwin-Vorlesungen“ beeindruckt und kamen zahlreich in die Saalestadt. Die Jenaer Universität stieg rasant zu einem Mekka der Zoologie in Europa auf.

Mit der Universität, der Stadt und der Natur des Saaletals eng verbunden,
traf Haeckel in Jena auf Gleichgesinnte, die ihn anregten und förderten, aber auch auf scharfe Kritiker seiner Person. Die Ausstellung wirft einen Blick auf Haeckels Lebens- und Arbeitsumfeld und legt die Beziehungen des streitbaren Naturforschers und Bestsellerautors zu Freunden, Kollegen, Familienangehörigen und auch Kritikern offen.

 

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Das verschwundene Becherbildnis – Wiederaufstellung der Bronzebüste Johannes R. Bechers

Im Verwaltungsbereich der Stadt Jena befand sich bis vor einigen Jahren eine aus Bronze gearbeitete...

Contest | Erasmus Schröter | Frankfurt am Main

Galerie Rothamel Frankfurt18. Oktober bis 8. November 2019 Zur Eröffnung mit dem Künstler am...

Pinakothek der Moderne | HERMANN GLÖCKNER – EIN MEISTER DER MODERNE

ERÖFFNUNG: 23.10.2019, 18.30 AUSSTELLUNGSDAUER: 24.10.2019 – 19.01.2020 Zweifellos zä...