„Wenn ich mit einer CO2-Steuer Verbrauch steuern will, dann braucht es Alternativen“, fordert Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht, Foto: Stefan Groß

Eine Klimapolitik, die die Bahn auf Rendite trimmt, 6000 Schienenkilometer stilllegt und Busverbindungen privatisiert, um jetzt mit einer CO2-Steuer Verbrauch steuern zu wollen, ist unehrlich. In der Großstadt gibt es Alternativen, man kann aufs Auto verzichten. Im ländlichen Raum und in Kleinstädten gibt es diese Alternativen größtenteils nicht. „Wenn ich mit einer CO2-Steuer Verbrauch steuern will, dann braucht es Alternativen“, fordert Sahra Wagenknecht bei Markus Lanz.

Alternativen zum Auto statt CO2-Steuer

Eine Klimapolitik, die die Bahn auf Rendite trimmt, 6000 Schienenkilometer stilllegt und Busverbindungen privatisiert, um jetzt mit einer CO2-Steuer Verbrauch steuern zu wollen, ist unehrlich. In der Großstadt gibt es Alternativen, man kann aufs Auto verzichten. Im ländlichen Raum und in Kleinstädten gibt es diese Alternativen größtenteils nicht. "Wenn ich mit einer CO2-Steuer Verbrauch steuern will, dann braucht es Alternativen", fordert Sahra Wagenknecht bei Markus Lanz. [Quelle: ZDF. Die vollständige Sendung können Sie hier ansehen: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-12-september-2019-100.html]

Gepostet von Fraktion DIE LINKE. im Bundestag am Samstag, 14. September 2019

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Sahra Wagenknecht: „Ich bin in die Politik gegangen, um die Verhältnisse zu verändern“

https://www.youtube.com/watch?v=kXK52OzNmaA Quelle: You Tube ...

Chancen der Pflanzenzüchtung nutzen: Wissenschaftsakademien und DFG empfehlen ein neues europäisches Gentechnikrecht

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Union der deutschen Akademien der Wissenschaften ...

Merkel hat versagt – Interview mit Sahra Wagenknecht

https://www.youtube.com/watch?v=bSyHLMBsDSI ...

Avatar
Über Sahra Wagenknecht 15 Artikel
Sahra Wagenknecht, geboren in Jena, ist eine deutsche Volkswirtin, Publizistin und Politikerin (PDS, Die Linke).