100. Todestag von Ernst Haeckel

Ernst Haeckel, Postkarte von 1904, Quelle: Stadtmuseum Jena

Führungen und Vortrag am 9. August 2019, ab 15 Uhr

Die Städtischen Museen (Kunstsammlung und Stadtmuseum) sowie das Phyletische Museum der Friedrich-Schiller-Universität Jena widmen dem Zoologen, Evolutionsbiologen, Freidenker und Künstler Ernst Haeckel im diesjährigen Haeckel-Jahr drei Sonderausstellungen zu seinem Leben und Werk. Zum 100. Todestag am 9. August 2019 werden in allen Museen Sonderführungen angeboten. 15 Uhr und 16 Uhr finden im Stadtmuseum (Markt 7) zwei Kombiführungen durch die Ausstellungen „Haeckel on stage in Jena“ und „Kunstformen der Natur“ statt (die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 20 Personen begrenzt). Da es aktuell nicht möglich ist, die Besucher durch Ernst Haeckels Wohnhaus, die „Villa Medusa“, zu führen, lädt das Institut für Zoologie und Evolutionsforschung 17 Uhr in den großen Hörsaal der Zoologie (Ebertstraße 1) zu einem virtuellen Rundgang sowie einem Vortrag zur Baugeschichte und derzeitigen Sanierung/Restaurierung des Hauses ein. Danach findet eine Sonderführung durch die Ausstellung „10 Tons – Medusen – Ernst Haeckel“ im Phyletischen Museum (Vor dem Neutor 1) statt.

Ab 15 Uhr ist in allen Museen der Eintritt für Besucher frei.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der Publizist und Philosoph Günter Zehm ist tot

Der ehemalige stellvertretende Chefredakteur der "Die Welt", Autor und Philosophieprofessor Günter...

Das verschwundene Becherbildnis – Wiederaufstellung der Bronzebüste Johannes R. Bechers

Im Verwaltungsbereich der Stadt Jena befand sich bis vor einigen Jahren eine aus Bronze gearbeitete...

Presseeinladung, 27. September 2019 Ernst Haeckels ambivalentes Vermächtnis: Leopoldina widmet sich der wissenschaftlichen und politischen Wirkung des Naturforschers

Wie kaum ein anderer Naturwissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum verkörpert Ernst Haeckel ...