Brot und Spiele in Coronazeiten

Bildquelle: leo2014 auf Pixabay. Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Hätte das Corona-Virus seinen Ursprung in einem unbedeutenden afrikanischen Land der Dritten Welt genommen, so hätten wir Bürger der Ersten Welt samt unserer politischen Würdenträger diese Tatsache mit mehr oder weniger Groll aufgenommen und bald beiseite gelegt. Da jedoch das Corona-Virus seinen Ursprung in dem bedeutendsten Staat der Erde genommen hat, wird das schlimme Geschehen heruntergespielt. Mit anderen Worten: Aus dem Verhalten unserer von China abhängigen Politiker und Staaten können wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass das Corona-Virus aus der Volksrepublik China stammt und zwar nicht „zufällig“ auf einem Markt in Wuhan, wo Hunde- und Fledermausfleisch bis heute verkauft und verzehrt werden, sondern aus einem Labor, welches mit Corona-Viren wissenschaftlich umgeht, i.e. experimentiert. Der Virenausbruch entstand wohl nicht willkürlich. Getestet wird nun nicht mehr allein in Wuhan mit Viren, die in Kriegen eingesetzt werden können.

Es handelt sich bei unserer real existierenden Pandemie um das Abfallprodukt eines möglichen Weltkrieges. Da kein Staat dagegen immun ist, sehen alle Mächte dieses Planeten, incl. die VR China, einen Vorteil darin, darüber nicht zu sprechen, sondern stattdessen zu schweigen. Der anfängliche Verdacht auf ein chinesisches Kriegsverbrechen ist in der westlichen Welt kein Thema, war wohl nie ein wichtiges Thema …

Die westlichen Geheimdienste unterdrücken die Wahrheit, da sie wissen, dass auch westliche Staaten an biologischen Kriegsverbrechen experimentieren.

Was bedeutet dies für die „Verbraucher“, welche die gewöhnlichen Bürger der Welt sind? Nicht nur in Deutschland werden wir mit Absicht ständig mit sich widersprechenden Gerüchten überschwemmt, um nicht auf dumme Gedanken zu kommen. Jeder gut bezahlte Politiker und Journalist gehorcht seinem Staatsinteresse, weil dies für alle Staatsbürger hilfreich und gut ist. Politiker und Journalist überschwemmen uns ständig mit Halbwahrheiten und wissenschaftlichen Widersprüchen, damit wir nicht auf dumme Ideen kommen, die näher der Wahrheit liegen. Die politischen Diskussionen sind eine Farce, ein ferner Abklatsch der Römischen Politik von „panem et circenses“.

Finanzen

Über Nathan Warszawski 528 Artikel
Dr. Nathan Warszawski (geboren 1953) studierte Humanmedizin, Mathematik und Philosophie in Würzburg. Er arbeitet als Onkologe (Strahlentherapeut), gelegentlicher Schriftsteller und ehrenamtlicher jüdischer Vorsitzender der Christlich-Jüdischen Gesellschaft zu Aachen.