Neue Daten zur Volkskrankheit Einsamkeit

3. Juni 2024 Herbert Csef 0

Sowohl bei den Alleinerziehenden als auch bei Menschen mit Migrationserfahrung lag im Jahr 2021 der Anteil der unter Einsamkeit Leidenden zwischen 16 und 17 Prozent. Am höchsten ist – altersabhängig – der Anteil bei Menschen, die älter als 75 Jahre sind. […]

Die Weitergabe von unbewältigten Traumata an die nächsten Generationen- Zum Filmdrama „Sterben“ von Matthias Glasner

30. April 2024 Herbert Csef 0

Das Filmdrama „Sterben“ ist auf dem Weg, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Filme des Jahres 2024 zu werden. Die Premiere fand im Februar 2024 bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin statt und wurde mit einem Silbernen Bären für das beste Drehbuch ausgezeichnet. Für den Deutschen Filmpreis, der am 3. Mai 2024 verliehen wird, hat er durch 9 Nominierungen erhebliche Vorschusslorbeeren. Am 25. April war der Kinostart in Deutschland. […]

Karl Popper und die Psychologie

9. März 2024 Herbert Csef 0

Sir Karl Popper (1902 – 1994) ist einer der bedeutendsten Denker des 20. Jahrhunderts. In Wien geboren, verbrachte er dort seine ersten 35 Lebensjahre.  Nach einem 8 Jahre dauernden Exil in Neuseeland  lebte er 50 Jahre in England. […]

„Scheidungskinder lassen sich häufiger scheiden.“ Zur Weitergabe des Scheidungsrisikos an die nachfolgenden Generationen

29. Februar 2024 Herbert Csef 0

In Deutschland wird aktuell etwa jede dritte Ehe geschieden. Im Jahr 2021 wurden 143.000 Ehen geschieden. Durch diese Scheidungen waren 115.800 Minderjährige betroffen. Trennungen und Scheidungen von Paaren sind für die Paare selbst und mitbetroffene Kinder potenziell belastende Ereignisse, die nicht selten erhebliche Spätfolgen haben können. […]

Hans Keilson (1909–2011) – Arzt, Psychoanalytiker, Schriftsteller und Holocaust-Überlebender

16. Februar 2024 Herbert Csef 0

Hans Keilson war ein vielseitig begabter Mensch, der seine Fähigkeiten voll zur Entfaltung brachte und 101 Jahre alt wurde. Er lebte jahrzehntelang eine Doppelexistenz als Arzt und Schriftsteller wie Gottfried Benn, Alfred Döblin oder Arthur Schnitzler. Mit Benn und Döblin hatte er noch gemeinsam, dass er wie sie in Berlin Medizin studierte. Weiterhin war er musisch sehr begabt, spielte mehrere Instrumente und liebte die Klassische Musik. Wegen seiner jüdischen Herkunft erhielt er Berufs- und Publikationsverbot, ging 1936 in die Niederlande ins Exil und engagierte sich dort im Untergrund für jüdische Verfolgte. Als Arzt und Psychoanalytiker ebenso wie als Schriftsteller erhielt er bis ins hohe Alter große Anerkennung. Selbst ein Verfolgter und Überlebender des Holocaust, wurde er zu einem der Pioniere der Traumaforschung. […]

Resilienzforschung durch Holocaust-Überlebende

17. April 2023 Herbert Csef 0

Resilienz beschreibt die psychische Widerstandskraft. Diese bewährt sich besonders in der Bewältigung von Extrembelastungen und Traumata. In der Nachkriegszeit gab es zahlreiche Psychoanalytiker, die sich der Trauma- und Holocaust-Forschung widmeten. Erst mit der Etablierung der […]

Der Doppelsuizid von Paul und Laura Lafargue

20. Juli 2022 Herbert Csef 0

Von allen bekannt gewordenen Doppelsuiziden hat jener von Paul und Laura Lafargue wohl die höchste Beachtung gefunden. Bei der Beerdigung auf dem Pariser Friedhof Père-Lachaise nahmen etwa 15000 Menschen teil. Lenin persönlich hielt eine Grabrede. […]

Stefan Zweig – der Weltautor

12. Juni 2022 Herbert Csef 0

Im Jahr 2021 wurde Stefan Zweig in einer vielbeachteten Ausstellung in Salzburg als „Weltautor“ gepriesen. Dies ist keine Übertreibung. Auch heute noch zählt er mit Thomas Mann und Hermann Hesse zu den meistgelesenen deutschsprachigen Schriftstellern […]

Der einsame Tod

16. Mai 2022 Herbert Csef 0

Irgendjemand eines Mietshauses ruft die Polizei, weil ein dort allein wohnender alter Mann längere Zeit nicht mehr aufgetaucht ist. Die Polizei ruft die Feuerwehr. „Technische Hilfeleistung“ wird dieser Vorgang im Fachjargon genannt. Die Feuerwehr bricht […]

Grosny, Aleppo, Mariupol – die Blutspur Putins

28. April 2022 Herbert Csef 0

Seit dem 24. Februar 2022 führt die russische Armee auf Befehl von Wladimir Putin einen außergewöhnlich grausamen und blutigen Vernichtungskrieg gegen die von ihm angegriffene Ukraine. Deutliche Hinweise auf Völkermord und Kriegsverbrechen sind jetzt Gegenstand […]

grenzen land karte russland, Quelle: OpenClipart-Vectors, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

I hope the Russians love their children too

20. März 2022 Herbert Csef 0

Der britische Sänger Sting hat vor fast 40 Jahren eine Ballade über Russland und die Russen komponiert. Sie ist weltbekannt geworden und taucht jetzt angesichts des schrecklichen Vernichtungskrieges Russlands gegen die Ukraine wieder auf. Anlass […]

Albert Camus und das Geheimnis der Resilienz

9. März 2022 Herbert Csef 0

Warum gerade dieser Satz von Albert Camus besonders häufig im Zusammenhang mit Resilienz zitiert wird, dürfte vertiefte Einsichten in dieses Phänomen bringen. Der „unbesiegbare Sommer“ symbolisiert die Kraftquellen und Ressourcen im Leben von Camus, die oben beschrieben wurden. Mitten im Winter des Jahres 1952 hat er vermutlich diesen Satz geschrieben, der dann später in „Heimkehr nach Tipasa“ zu lesen war. Im Jahr 1952 war der Höhepunkt der Auseinandersetzung mit Jean-Paul Sartre – die bereits oben erwähnte „öffentliche Hinrichtung“ (Iris Radisch). Camus war tief gekränkt, frustriert und verzweifelt. Diesem Tiefschlag folgte eine lange Schaffenskrise. Nach dem Bruch mit Sartre im 39. Lebensjahr hat Camus nur noch ein bedeutendes Werk geschrieben, den Roman „Der Fall“. Als sich nun Camus in dieser schweren Zeit im Winter 1952 an seinen „unbesiegbaren Sommer“ erinnerte, fand er wieder Zugang zu seinen Kraftquellen und Ressourcen. Dies wurde ihm endlich bewusst. Viel Zeit hatte er dazu gebraucht, bis ihm dies gelang. Dieses Bewusstsein hat ihm neue Kraft gegeben und er hat diesen vielzitierten Satz vom „unbesiegbaren Sommer“ geschrieben. Lange hat dies leider nicht vorgehalten, seine Schaffenskrise holte ihn wieder ein. Aber in seinem Resilienz-Zitat taucht das Wort Bewusstsein auf. Selbstbewusstsein und Selbstwirksamkeit sind wichtige Schritte auf dem Weg zur Resilienz. Dies hat die Resilienzforschung immer wieder bestätigt. […]

Long Covid – die neue Corona-Welle, die lange dauern wird

15. Februar 2022 Herbert Csef 0

Deutsche Öffentlichkeit realisiert zunehmend die Dimension des Long-Covid-Problems  Die Corona-Pandemie dauert bereits mehr als zwei Jahre. Dramatisch im Bewusstsein der Bevölkerung sind Bilder von überforderten oder überfüllten Intensivstationen oder von Rettungs- und Verlegungsflügen von Schwerstkranken […]

Lou Andreas-Salomé – eine Femme fatale?

7. Juli 2021 Herbert Csef 0

Lou Andreas-Salomé (1861 – 1937) wurde als Schriftstellerin, Philosophin und Psychoanalytikerin bekannt. Die andauernde Faszination ihrer Persönlichkeit und ihres Werkes spiegelt sich in fast 20 Biographien und ausführlichen Porträts in Sammelbänden. Der Verlag Welsch-Edition veröffentlicht […]

Georg Büchner-Preis für die Lyrikerin Elke Erb

28. Dezember 2020 Herbert Csef 0

Der höchste deutsche Literaturpreis, der seit 1951 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen wird, ging in letzter Zeit überwiegend an Dramatiker oder Romanschriftsteller. Der erste Preisträger war Gottfried Benn (1951). Ihm folgten […]

Paul Celan zu seinem 100. Geburtstag

24. November 2020 Herbert Csef 0

Am 23. November 1920 wurde Paul Celan in Czernowitz geboren. Er hieß ursprünglich Paul Antschel,  das im Rumänischen Ancel mit „c“ geschrieben wurde. Daraus leitete Celan das Anagramm Celan ab, indem er den Buchstaben eine […]

Nietzsches Leben als Tanz

29. März 2020 Herbert Csef 0

Wenn Philosophen Gegenstand von Romanen, Theaterstücken oder Filmen werden, dann hat meist der Schriftsteller oder Drehbuchautor etwas Interessantes im Leben dieses Philosophen entdeckt und wurde dadurch zu seinem Kunstwerk inspiriert. Die Liebesbeziehung von Hannah Arendt […]

Warum so viel Hass?

29. Februar 2020 Herbert Csef 0

Der rechtsradikale Mordanschlag von Hanau am 19. Februar 2020 hat der ganzen Nation wieder einmal die destruktive Kraft des Hasses vor Augen geführt: Fremdenhass, Rassismus, Ausländerhass, Hass auf Muslime. Ein 43-jähriger Deutscher hat neun Menschen […]

„Kein Wagner ohne Beethoven“

28. Februar 2020 Herbert Csef 0

Der bedeutungsvolle Satz „Kein Wagner ohne Beethoven“ stammt von Nike Wagner (2015). Sie ist eine, die es wissen muss: Sie hat Musik-, Theater- und Literaturwissenschaft studiert und hat über Karl Kraus promoviert. Richard Wagner war […]

Die zitternde Kanzlerin

18. Juli 2019 Herbert Csef 0

Im Juni 2019 hatte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bei zwei öffentlichen Auftritten aufsehenerregende Zitterattacken am ganzen Körper. Die erste Zitterattacke ereignete sich, als sie gemeinsam mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj bei dessen Staatsbesuch […]

1 2