Gauck statt Wulff?

Trotz kritischer Vorwürfe zur Kreditaffäre erhält der Deutsche Bundespräsident Christian Wulff Rückendeckung aus der Bevölkerung. 62 Prozent der Bundesbürger sind gegen einen Rücktritt des CDU-Politikers. Chancen, das Staatsoberhaupt im Amt zu beerben, wenn Wulff scheitern sollte, hätte der heute 71-jährige Joachim Gauck (Foto), der bei der Wahl des Bundespräsidenten im Juni 2010 für SPD und Grüne gegen Wulff angetreten war und erst im dritten Wahlgang verloren hatte. Gauck galt damals als gesamtdeutsche Integrationsfigur und war deutlich beliebter als Wulff.

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2079 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.