Gibt es andere legitime gesundheitliche Verwendungen für Viagra?

hand tablets pills health check disease drugs, Quelle: kalhh, Pixabay License Free for commercial use No attribution required

Studien legen sogar nahe, dass Viagra eine Medizin gegen Demenz sein könnte. Wissenschaftler glauben, dass Sildenafil in der Lage ist, mehr Glukose ins Gehirn zu transportieren. Dazu bedarf es aber noch weitere Forschungen.

Wie wirkt Viagra?

Der Wirkstoff Sildenafil zählt zu den PDE-5-Hemmern. Er hemmt den Abbau von CGMP, dass für den Abbau der Erektion verantwortlich ist und die Durchblutung wird insgesamt verbessert. Von einer besseren Durchblutung profitiert nicht nur der Penis, sondern auch das Gehirn. In der modernen Praxis ist es eine gängige Methode, die Durchblutung von Gewebe für eine gesteigerte Orgasmusfähigkeit bei Raucherinnen und Frauen mit Arteriosklerose zu steigern, wenn das Problem auf mangelndem Blutfluss basiert. Viagra für Frauen einzusetzen ist nicht nur eine Vermutung, sondern hilft wirklich. Wenn die Gebärmutterschleimhaut zu dünn ist und sich der Embryo deshalb nicht einlagern kann, kann Viagra helfen, den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zu begünstigen. Drei von vier Frauen wurden daraufhin schwanger. Bei einer beengten Gebärmutter, die das Wachstum des Fötus beeinträchtigt hatte, wurde Viagra abgewandt, um den Fötus durch eine gesteigerte Durchblutung besser über die Plazenta zu versorgen und damit Frühgeburten zu verhindern. Wenden Sie Viagra in den beschrieben Fällen aber nicht ohne Rücksprache mit einem Arztes an, um negative Nebenwirkungen zu vermeiden. Mehr Lust macht Viagra allerdings nicht. Für die sexuelle Erregung müssen Männer und Frauen selbst sorgen.

Weitere Einsatzgebiete von Viagra

Unter dem Namen Revatio kommt der Wirkstoff Sildenafil schon länger bei Lungenhochdruck zum Einsatz. Sildenafil erweitert die Lungenbläschen und verringert so den Druck auf das Herz. So könnte das Potenzmittel in Zukunft bei der Höhenkrankheit zum Einsatz kommen. Unter Laborbedingen konnte Sildenafil in Viagra bei Mäusen die Bildung von Darmpolypen um 50 Prozent reduzieren. Das könnte sich in den kommen Jahren als ein Ansatz für Patienten mit hohem Darmkrebsrisiko herausstellen und auch bei Diabetikern kann Viagra das Gefäßsystem positiv beeinflussen. In Tests wurde deutlich, dass hoher Blutdruck bei der Einnahme von Viagra kein Problem ist. Er sinkt sogar ein wenig, wenn Sie Viagra einnehmen. Viagra wirkt nicht nur unter Laborbedingungen bei Mäusen und Hamstern, sondern hält auch Blumen bis zu einer Woche länger frisch. Schon ein halbes Milligramm Viagra im Blumenwasser ist ausreichend. Auch Brokkoli und Erdbeeren bleiben durch Sildenafil länger knackig. Pflanzen und Menschen sind also mehr miteinander verwandt, als man denkt. Nehmen Sie aber niemals Viagra gemeinsam mit Nitraten ein. Diese Kombination ist lebensbedrohlich.