Gunnar Kaiser liest: Jens Peter Jacobsen: Die Pest in Bergamo

schädel logo pirate knochen skelett tod krieg, Donations_are_appreciated, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Das Buch „Die Pest von Bergamo“, das Jens Peter Jacobsen schrieb, ist aktueller denn je. Gerade in Bergamo in Norditalien wütet das Coronvirus besonders stark. Heute wollen wir prassen, denn morgen sind wir tot, heißt es damals. Die Laster blühten im Angesicht des Todes. Jeder hatte nur Augen für sich selbst – und die Kranke wurde als der Feind aller angesehen. Keine Tür öffnete sich.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Corona Control – Teil 3 Einsichten, Aussichten – Hintergründe

„Aber der Staat lügt in allen Zungen des Guten und Bösen; und was er auch redet, er lügt....

Corona Control – Teil 2 Einsichten, Aussichten – Hintergründe

„Aber der Staat lügt in allen Zungen des Guten und Bösen; und was er auch redet, er lügt....

Unternehmen sollten ihre Lieferketten bündeln

Durch den Brexit und die Gesundheitskrise wurden die britischen Lieferketten erheblich geschwächt....